Blüten an Mohnstriezel

Blüten an Mohnstriezel

1,208 6

Hans-Martin Adorf


Premium (Pro), Garching b. München

Blüten an Mohnstriezel

Serie "Osterbrunch"

Käse zum Brot
Käse zum Brot
Hans-Martin Adorf

Comments 6

Hans-Martin Adorf wishes constructive feedback for this photo. Please help by giving tips on image composition, technique, imagery, etc. (always be friendly and respectful)
  • Hans-Martin Adorf 29/04/2014 15:55

    @Alfred Schultz: ich fürchte nein. Zu Ostern waren wir bei einer befreundete Familie eingeladen, bei der neben dem Ehepaar 5 von 6 Kindern, ein Schwiegersohn, zwei Enkel sowie eine Großmutter anwesend waren. Dem Stile des Haues entsprechend wurde opulent gekocht und gebacken. Am 1. Mai werden meine Frau und ich wohl alleine zu Hause sein, und die Mahlzeiten bescheiden ausfallen.
  • Alfred Schultz 29/04/2014 15:43

    Nach Studium deiner Antwort-Kommentare
    verstehe ich den Sinn des Bildes.
    Ob es zum 1. Mai neue Brunchbilder gibt?
    Gruß - A.
  • Hans-Martin Adorf 29/04/2014 14:08

    @Laura.v.H: ich habe am Ostersonntag nur die Koch- und Backkunst von unseren Freunden bewundert und fotografisch festgehalten. Gegessen habe ich natürlich auch.

    Bei diesem Bild ist für mich nicht der Mohnstriezel die Hauptsache, sondern der Blütenschmuck, sonst hätte ich ja anders fokussiert. (Man könnte dem Rechnung tragen, indem man das Bild "Blüte(n) vor Mohnstriezel" betiteln würde.) Bei dem Bild vom Mohnstriezel, das ich nicht publizieren will, gibt es keine Blüten und der Mohnstriezel spielt als einziger Darsteller die Hauptrolle.

    LG Hans-Martin
  • Laura.v.H. 29/04/2014 12:13

    Wie ich sehe, bist Du ja der Kochkunst auch sehr zugeneigt........... Soll ich jetzt mal ganz frech sagen..... hinten ist das Bild zu unscharf, ist doch der Hauptbestandteil..... nun ja die Ansichten gehen da auseinander. Ich habe das gerne, wenn Teile unscharf sind, ich bin halt ncoh verliebt in mein lichtstarkes Objektiv mit Feststellbrennweite...!
    Liebe Grüsse Laura
  • Hans-Martin Adorf 29/04/2014 11:01

    @Pekka H.: deine Kommentare bringen die Sache auf den Punkt.

    Ursprünglich wollte ich diesem Bild noch ein anderes voranstellen mit dem Titel "Mohnstriezel ohne Blüten". Das Bild war auch schon fertig zum Hochladen in die fc, und es wäre kein Zweifel verblieben, dass es sich um einen Mohnstriezel gehandelt hatte. Aber bei genauer Betrachtung hat sich dann gestern Nacht herausgestellt, dass die Schärfe nicht genau da sass, wo sie hingehört hätte. Also habe ich einen Rückzieher gemacht und das Bild nicht publiziert. (Das Gleiche war mir vorher auch mit einem Butterbild passiert.) Das ist eben die Crux, wenn man mit relativ offener Blende arbeitet und demzufolge nur ein paar cm Schärfentiefe hat. Da ist Präzision bei der Arbeit angesagt.

    Zur zweiten Sache, bei diesem Bild mit weiter geschlossener Blende zu arbeiten: Das hätte Vor- und Nachteile. Die Vorteile: bei weiter geschlossener Blende wäre der Mohnstriezel natürlich schärfer geworden. Selbst wenn er nicht ganz scharf gewesen wäre, hätte man ihn doch sicher erkennen und von einem Braten unterscheiden können. Die Nachteile: um mit einer geschlosseneren Blende aufnehmen zu können, hätte ich einen deutlich höheren ISO-Wert nehmen müssen. Ich bin jetzt schon bei 640, und über 800 gehe ich ungern hinaus, vor allem dann nicht, wenn im Bid die Schärfe eine prominente Rolle spielt. Die Alternative dazu wäre die Benutzung eines Stativs gewesen. Ich habe nichts gegen mein Stativ, aber in diesem Fall wuselten mehrere Leute in der Küche und dem angrenzden Essraum herum, und ich habe gar nicht in Erwägung gezogen mein Stativ auszupacken, um nicht zu sehr im Wege zu stehen. Unklar: zumindest die linke der Blüte im Voirdergrund wäre auch scharf geworden, was ein Vor- oder ein Nachteil sein kann. (Ich tendiere eher zu Nachteil.)

    Zur Sache "Blende sucht Bild": da hast Du völlig recht. Ich habe Blende und Zeit vorgewählt, die ISO-Automatik eingeschaltet, bin herumgelaufen und habe draufgehalten, wo sich mir ein interessantes Motiv bot. Eben wegen der bereits angesprochenen Problematik ISO-Zahl bzw. Stativ habe ich gar nicht in Erwägung gezogen, die Blende an das Motiv anzupassen. Aber Du hast natuerlich voellig recht, für ein perfektes Bild muss man das machen, und wenn man aus anderen Gruenden kein Stativ verwenden will/kann, dann wird das Bild eben nicht perfekt. Seufz.

    Summa summarum: Deine Kritik ist angekommen. Darum publiziere ich ja meine Bilder in der fc, weil ich von Euch etwas lernen will. Und das hat bisher sehr gut funktioniert, nicht zuletzt wegen Deiner wertvollen Hinweise.

    LG Hans-Martin
  • Pekka H. 29/04/2014 9:07

    Die Blüte ist wunderbar eingefangen, mit genau der richtigen Portion Schärfentiefe und in schönem Licht. Dass es sich aber desweiteren auch noch um einen Mohnstriezel handelt, muss ich mal dem Titel glauben. Das könnte auch gut und gerne ein Braten sein;-). Je nachdem, was Dir wichtig ist, hätte hier die Blende auch zwei Stufen abgeblendet sein können. Diese Phase der Begeisterung für geringe Tiefenschärfe macht wohl jeder Fotograf mal durch, dem ein entsprechendes Objektiv zur Verfügung steht. Mit der Zeit gewinnt man dann den Blick für das ganze Spektrum, auch der kleineren Zwischenschritte. Und noch ein Rat: Im Rahmen einer kleinen Serie tut Abwechslung in der Blendenwahl gut. Eine Konzentration auf Offenblende betont nur eines: Dass man Motive für diese Begeisterung sucht. Motiv sucht Blende, nicht Blende sucht Motiv führt zum fotografischen Erfolg;-)

    LG Pekka

Information

Section
Folders Food
Views 1,208
Published
Language
License

Exif

Camera NIKON D600
Lens AF-S Nikkor 50mm f/1.4G
Aperture 2.8
Exposure time 1/100
Focus length 50.0 mm
ISO 560

Geo