We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

What's new?
977 25

beschwingt

Aus Copyright-Gründen, werde ich auf alle Zitate von anderen Menschen verzichten. Es gehört heute mit zum Geschäft, sich alles lizensieren zu lassen und damit Geld zu verdienen. Das ist nicht falsch.
Aber es verdirbt die Freude an der Verehrung großer Könner, Dichter, Musiker, Literaten usw., und die Fähigkeit spontan zu sein.

Man geht halt mit der Zeit, dort wo es angesagt ist.

Meine eigenen Worte, damit kann i c h machen was ich will.


... Und heute habe ich,
in der Nacht im Schwarzen Bildern gelauscht,
ihren Düften, ihren Gesängen, ihren Begehren.

Sie haben mich, wie könnte es anders sein, die
ganze Welt vergessen lassen, glücklich und weltentrückt,
doch ganz Leben, intensiv, vollkommen,
augenblicklich,
da.

Und,
so steige ich,
mühsam zäh,
Stufe um Stufe,
die Leiter
hinauf,
in schwindelnde Höhe,
nah den Sternen,
ein Erdentier,
den Sinnen
entrückt,
frei

Comments 25

  • Die Lichtweberin 03/25/2018 12:43

    Interessantes Motiv, sehr schön in Verbindung mit deinen Worten.

    Etwas aus dem Rahmen fällt die sehr alltägliche Umgebung. Falls du den Kontrast bewusst wolltest, okay.
    Mit einfacher Bearbeitung könnt man zB das Schild und die gelbe Fläche oben links hinter der Schönen wegstempeln und den Hintergrund 60% entsättigen - dann kämen ihre Haare noch mehr als leuchtende Flamme in einer oft zu grauen Welt.
    Muss aber auch nicht!
    • Ernst Lipps 03/28/2018 14:21

      Liebe Lichtweberin,
      danke für diese Überlegungen, die zutreffend sind.
      Ich hatte mit Olya im UNDERGROUND STUDIO fotografiert, das unter der Erde liegt und ziemlich beeindruckend gruftig ist. Als wir nach Stunden an die Oberfläche stiegen, kreuzten sich die Blicke: "Sollen wir mitten in der Stadt auf der Straße fotografieren?" Wir taten es und es hat richtig reingehauen: Der Feuerengel und die Klosterschule im Hintergrund. Die wilde Fantasie und die strenge Ordnung. Drei meiner Tanten waren mal Nonnen, aber die hatten kein solches Outfit. Himmelherrgottsakrament, affenmäßig gut.

      Der Spaß war größer als das Bedürfnis, mich zu verkünsteln; das ist auch eindeutig die Schwäche dieses Happenings. Aber glaube mir, wenn ich mal über den Wolken thronen werde, oder als blutroter Drachen durch das Blau des Himmels segle, viel Zeit habe und in guter Laune bin, dann nehme ich mir die Datei nochmals vor und schaffe ein Wesen, das die Abendröte flau aussehen lässt.

      Von Dir, könnte ich noch manches lernen. lg
  • Jack Humphrey 05/05/2017 8:34

    Das ist wunderschön ... lieblich begleitet von deinen Worten (ich bin mir sicher, dass etwas in meiner Übersetzung verloren ist, aber ich glaube, ich bekomme das Wesentliche ... es war meine Hoffnung, eines Tages eine Sammlung von Bildern und Poesie zu kreieren .
  • Pet Fountain 01/25/2016 13:56

    mag ich....
  • silvermist 01/04/2016 10:12

    Angel? or Fallen Angel?

    Nice image!!
  • Ernst Lipps 10/30/2015 12:51

    @ s. sabine krause und dannpet
    so findet jede(r) seinen persönlichen Standpunkt und das ist auch richtig so. Und ich meine selbstgebastelte Lösung: Verzicht auf Zitate.

    Das zwingt zum eigenen Denken, das natürlich nicht die Weihen der Koryphäen oder der Toten bekommen kann. Interessant finde ich das Verhalten der Erben, z.B. von Stig Larssons Büchern beispielhaft erwähnt. Sie haben sie nicht geschrieben, profitieren aber haushoch von dem Werk des Verstorbenen. Ach so..., nein, ich lasse es sein. Was geht mich das an?
    Nichts!
    Zitieren und Linken, oh je ;-)

    Wie bei allem: weniger ist mehr.
  • dannpet 10/30/2015 1:59

    ^

    Ein Problem könnte es theoretisch sein sich bei einem Toten, egal ob er nun 1 oder 100 Jahre tot, eine Erlaubnis einzuholen. (Ich weiß, ich weiß... da gibt es die Rechte Dritter, ernannte und selbsternannte Nachlassverwalter, Verleger etc pp ...)
    Ja richtig, das ist ein Einwand für Erbsenzähler und ich versehe ihn mit einem Augenzwinkern... so: " ;-) "
    Desweiteren will ich dir auch gar nicht widersprechen, denn, wie ich schon geschrieben habe, mir ging es um 'die Darstellung einer Teilwahrheit', mit deiner Wahrheit erkläre ich mich einverstanden.

    Ich werde also weiterhin... im Supermarkt bezahlen, mir niedergeschriebenes Wissen kaufen, mich allerdings auch im WWW bezahlt und unbezahlt belesen und die Lebenden nach Möglichkeit um Erlaubnis fragen, wenn ich ihre Gedanken verwenden möchte. (Warum nach Möglichkeit? ... Vielleicht weil das Leben den Relativismus gepachtet hat!?)

    ^
  • s. sabine krause 10/29/2015 10:07

    wer noch nicht 70 jahre tot ist, wird nicht ohne erlaubniseinholung zitiert! so ist die grobe regel! ganz einfach! wo ist das problem? es hat auch mit respekt zu tun! man nimmt sich doch im supermarkt auch nicht einfach irgendwas aus dem regal und geht fröhlich wippend an der kasse vorbei ohne zu bezahlen. oder packt es aus, tut noch ein bisschen aus einem anderen regal dazu, und geht dann ohne zu bezahlen an der kasse vorbei ; )… niemand wird sagen, dass das nicht diebstahl ist! "der autor wird sich anerkannt fühlen"! vielleicht… vielleicht aber auch nicht! er allein hat das recht, über die aus seiner feder stammenden texte zu verfügen, wo sie stehen, für welche zwecke sie benutzt werden etc. wer sind wir denn, dass wir uns anmaßen, diese dinge über seinen kopf hinweg zu entscheiden?!! so viel dazu… und mehr nicht!! ; ))

    eigentlich war ich hier, um noch mal festzustellen, wie kraftvoll, intensiv, elektrisierend und latent bedrohlich ich die dynamische pose dieses vogelhaften nachtalbwesen empfinde – zart beschwingt für mich nur in der zielstrebigen weichheit des feurig umrahmten blicks! der kopflose ausschnitt der vorschau – so schön und fotogen er auch ist, der kopf! ; ) – fasziniert mich aus unerfindlichen gründen besonders: das versprechen einer umarmung, die… unter umständen tödlich sein könnte! halloween is near… ; )) lg, sabine.
  • Luigi Scorsino 09/27/2015 9:30

    Ciao Coralejo
    Dies ist ein wunderbares Foto. Komplimente
    Entspannend Sonntag.
    luigi
  • dannpet 09/22/2015 22:25

    Lieber Coralejo,


    du hast dich gegen die Verbreitung der Gedanken anderer entschieden. Du wirst deine Gründe haben für diesen Schritt und deine eigenen Worte, deine Posie, deine Weltsicht erlaubt es dir diesen Weg zu gehen. Dennoch, ich möchte einige Worte darüber verlieren...

    ... "scheiß" auf Copyright, wenn nicht die Rechte der Verfasser, der Urheber sondern die Interessen Dritter, der Lizenzvergeber geschützt werden sollen. Wenn ich mich als Urheber, als Schöpfer von Bildern, Worten, Bildern und Worten in die Öffentlichkeit, wie z.B. hier in die FC begebe, dann verfolge ich ein Ziel, meine Gedanken in welcher Form auch immer sollen ein Gegenüber erreichen und somit einen Austausch oder was auch immer anregen. Wenn ich Zitate, Verlinkungen etc. nutze, so sollen sie meine und / oder andere Darstellungen ergänzen.
    Zudem können entsprechende Ergänzungen dem jeweiligen Urheber, so denn genannt, eine erweiteterte Zuhörenschaft verschaffen, was ja auch im Sinne des Urhebers liegen könnte!?
    Was meine ich?

    Ich will nicht nur selbst reden, sondern auch zuhören, ich will - wie z.B. hier in der FC - über den Weg der Bilder, erfahren! Ich nehme Zitate, Musikverlinkungen ... als Inspiration, die mich auf neue Wege führt, die Unbekanntes bekannt, erfahrbar macht. Nicht Klau, sondern Verbreitung im Sinne von Hören, Lesen, Sehen heißt das Motto.

    Du schreibst ich sei ein belesener Mann, das entspricht teilweise der Wahrheit. Viel Inspiration habe ich hier durch Zitate, Verlinkungen erfahren, die mich dazu bewegt haben mich mit noch Unbekanntem auseinander zu setzen, zu recherchieren. Nicht Belesenheit ist meine Stärke, sondern Neues aufzugreifen, Neues zu erfahren, um so belesen zu werden.
    Meine Zitate stammen nicht aus einem unerschöpflichen Fundus aus meinem Wissensschatz, sondern ich finde sie, ganz banal gesagt nach Vorgabe. Ich begebe mich auf die Suche, z.B. über das Bild hin zum Zitat und letztlich zu neuen Erfahrungen, die dann tatsächlich meiner Wissenserweiterung dienen. Also bitte immer her mit allem was da Schönes gemalt, fotografiert, Kluges gesagt, geschrieben, besungen wurde. Der Autor wird sich anerkannt fühlen. Wenn wir nicht zitieren, weitersagen dürfen, nicht mit unseren eigenen Gedanken, Wahrnehmungen verknüpfen dürfen, dann fürchte ich wir müssen Schweigen. Denn alles ist immer schon in irgendeiner Form gesagt geworden. Wir kopieren von Kindesbeinen an, dh. wir lernen und vermischen. Auch das kluge Zitat ist nur eine gekonnte Zusammenfassung von verschiedenen Gedanken, Wiederholungen, die nicht einzig der Feder des Verfassers entspringen. Er hat nicht geklaut, sondern weiterentwickelt, auf den Punkt gebracht etc. Nichts anderes machen wir heute... So vermisse ich nun unter diesem Foto die Worte von Brecht, denn erst mit diesem Foto hast du mich wieder zu ihm geführt und hast ihm damit auch Ehre erwiesen. Dies soll nicht deine jetzigen, deine eigenen Worte schmälern, denn sie gereichen zusammen mit diesem wunderbaren Foto dir zur Ehre.

    Soweit meine Darstellung einer Teilwahrheit, die unter anderen Voraussetzungen sicherlich auch kritisch hinterfragt werden darf. Aber so ist das mit dem Copyright, es kann schützen aber auch schaden...



    Lass uns fliegen, mit und / oder ohne Begleitung...
  • Bruno Fischer 09/20/2015 15:48

    ...ein schwarzer aber schöner Engel,
    ich mag diese Serie mit Olya.

    l.g
  • ausgelagert 09/07/2015 12:08

    Zwischen den Welten...
  • nagari 08/17/2015 11:47

    Abgefahren!
  • Elvina Benoist 08/15/2015 11:37

    Splendid gothic woman !! great capture - Grüsse, Elvi
  • dannpet 07/24/2015 2:36

    Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht etwas zu erhalten. (B. Brecht)

    Ich liebe das Leben! So werde ich eines Tages das Leben geben, um den Tod nicht zu empfangen. (p.d. dannpet)

    Liebe ist die absolute Exklusivität. (e.l. coralejo)



    "Liebe das, was dich nicht liebt."
    You know the drill ;-)
  • Inez Correia Marques 07/21/2015 20:08

    very Gothic and very beautiful!!!!

Tags

Information

Section
Clicks 977
Published
Language
License

Appreciated by

Public favourites