Bad Alexandersbad im Fichtelgebirge

Bad Alexandersbad im Fichtelgebirge

2,982 22

W.H. Baumann


Premium (World), Fichtelgebirge

Bad Alexandersbad im Fichtelgebirge

Der Ort erhielt den Namen von dem letzten Markgrafen von Ansbach-Bayreuth, Markgraf Christian Carl Alexander. Ausschlaggebend war die Entdeckung einer Heilquelle im Tal der Heuleite im Jahr 1734 durch den Sichersreuther Bauern Wolfgang Brodmerkel. Der Überlieferung nach konnte der Bauer sein schweres Gichtleiden durch eine Trinkkur mit den Vorschriften aus Karlsbad innerhalb eines Jahres kurieren. Diese wundersame Heilung sprach sich in der Gegend herum und so kamen viele Leute an den Sichersreuther Brunnen, um ebenfalls Heilung zu finden.

Heilquelle Bad Alexandersbad
Heilquelle Bad Alexandersbad
W.H. Baumann


https://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Alexandersbad

Comments 22