We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

What's new?
A New Beginning

A New Beginning

2,005 17

A New Beginning

New Beginning - Another Day
https://www.youtube.com/watch?v=nNjVWZA4q14


Objektiv:
Meyer-Optik Görlitz Diaplan 2,8/100
(Projektionsobjektiv ~ 1950)

Kamera:
5DM2

Comments 17

  • Andreas Beier 12/10/2015 16:51

    schönes spiel mit der schärfentiefe
  • Moonshroom 08/05/2015 13:51

    ...und wer mit Altglas fotografiert oder experimentiert, muss sein Ratio ein großes Stück weit zurück nehmen, sonst sind die zwangsläufigen Handicaps und Unzulänglichkeiten ein unüberwindbares Hindernis. Man muss bereit sein, einen (Eintritts)Preis gerne zu zahlen, damit man in einen anderen Raum treten kann.
  • Moonshroom 08/05/2015 13:37

    ... man muss freilich auch eine ungefähre Grenze definieren zwischen Alt- und Neuglas.
    Je größer der zeitliche Unterschied, desto stärker auch die Unterschiede in den Charakteren.
    In den 80ern wurden bereits einige sehr gut abbildende Optiken gebaut, die heutige Ansprüche noch recht gut erfüllen können.
    Den Begriff "Altglas" sollte man also früher als 1980 ansetzen, denn da verdeutlichen sich dann auch die gewünschten, charakterlichen Unterschiede und Effekte.
  • Moonshroom 08/05/2015 13:24

    ....nicht können, weil Altglas an die Abbildungsqualität heutiger Optiken längst nicht mehr heran reichen kann.
    Es ist also eher als Effektfotografie zu bezeichnen, und das ist dann Geschmackssache.

    Man darf nie den Fehler machen, Altglas und Neuglas die gleichen Maßstäbe anzulegen, denn das sind zwei Paar verschiedene Stiefel, und dementsprechend verschieden sind die Einsatzmöglichkeiten.

    Altglas kann modernes nicht ersetzen, aber es kann motivbedingt eine zusätzliche Erweiterung oder Bereicherung der gestalterischen Mittel sein.
  • Vigur 08/05/2015 12:52

    auch vermute ich, daß Perfektion beim Fotografieren oder in der Bearbeitung in Richtung "langweilig" gehen kann, obwohl es genug Beispiele gibt, die eine perfekte Bearbeitung dringend erforderlich machen, da sonst das ganze Foto für die Tonne ist. Bei den Ergeb-nissen der Altglasfotografie meint man (oder habe ich den Eindruck), daß die herkömmliche Perfektion und die formale Ästhetik der Main-
    stream- oder klassischen Fotografie nicht an allererster Stelle der Bewertungskriterien stehen (müssen)...
  • Moonshroom 08/05/2015 12:31

    Vigur,
    ein paar Kritikpunkte findet man meist, oder übersieht welche. Aber wer schon liefert nur perfekte Bilder ab.

    @Simblemyne,
    ich hatte schon gekämpft, dass das Hauptmotiv nicht zu weit linksunten sitzt, daher würde ich hier nicht schneiden, aber der Farbklex am Bildrand müsste wech :)
  • Vigur 08/05/2015 12:16

    ich weiß nicht, ob man an so einem Altglasblubberbild noch ausführlich per PC basteln soll oder kann. Wenn der gewünschte Effekt erzielt wurde, spricht das Foto mit allen Details für sich, und auch eventuelle Minimakel darf man präsentieren...denk ich so für mich hin...vermute ich mal
  • Simbelmyne 08/05/2015 11:51

    eine sehr frühlingshafte altglasmalerei, die ich wohl links und unten noch marginal schneiden würde, das würde auch die blättchen mit den flares etwas aus der mitte rausholen und er helle rotbraune fleck am unterrand wär wech...
  • Jörg Ossenbühl 03/05/2015 22:36

    die Bildgestaltung mit dem eigentlichen Hauptmotiv nach links gerückt gefällt mir persönlich sehr gut
    die angesprochene Verschmelzung der einzelnen Flairs stören mich nicht und auch die Helligkeit des oberen Bildrandes ist meiner Meinung nach akzeptabel oder besser ausgedrückt "des stört nit", denn irgendwoher muß der Sonnenstrahl ja kommen, der die jungen Buchenblätter mit Licht durchflutet

    lg jörg
  • Vigur 02/05/2015 10:28

    ja...ist ein wenig grell rechts oben, aber die Hintergrundbäume haben eben viel Licht reingelassen, so daß es auf dem jungen Buchentrieb nur so blitzt im Frühlingslicht
  • Ronald Schneider 01/05/2015 23:54

    Irres - schickes - Zeuchs. Sehr schön anzusehen.
  • Werner Bartsch 01/05/2015 23:28

    wieder ein blitzsauberes opus aus deinem reichhaltigen oeuvre
    lgw
  • Marianne Schön 01/05/2015 21:38

    Einfach wunderbar.
    NG Marianne
  • Raymond Jost 01/05/2015 19:12

    Wunderbar wie sich das Licht in den Blättern spiegelt, sehr angenehm fürs Auge.
    Raymond
  • suricata 01/05/2015 19:08

    Frische grüne Triebe im schaumigen Sonnenbad (oder im sonnigen Schaumbad? ;-))

    Schade, dass die Blasen oben rechts so stark ineinander verschmelzen. Finde es aber trotzdem sehr schön gelungen :)