Marc Zschaler


Free Account, Frankfurt am Main
[fc-user:20412]

About me

Ich bitte von Lob via Lobbutton bei mir Abstand zu nehmen.
Wer aber eine Anmerkung unter dem Bild hinterlässt, kann das Bild loben was das Zeug hält :o)

Alte Profilbilder:
Profilbild II
Profilbild II
Marc Zschaler

Profilbild I
Profilbild I
Marc Zschaler

Ich knipse jetzt seit circa 25 Jahren und seit circa 15 Jahren ab und zu auch ernsthaft.
Es haben sich zwei Motivschwerpunkte ergeben: mein soziales Umfeld, was euch nichts angeht und die Natur- und Tierfotografie, die ich nun auch mal vorführen möchte.

Ach ja, und im Urlaub ist auch´ne Menge angefallen.

Ich habe folgende Kameras bessen: Yashica FX-D (1980), Nikon F601AF (1991), F90X (1995), bis ich dann endlich MEINE Kamera, die EOS 5, gefunden habe, das geschah ebenfalls 1995. Die F90X hätte ich mir echt sparen können.

Und hier noch der Rest meines aktuellen Equipments:
Canon EF 2.8/20mm USM
Canon EF 2.8/100mm Macro
Sigma 2.8/180mm Makro

Kenko MC7 2-fach Konverter

Canon EF 3.5-4.5/28-105mm USM
Canon EF 4-5.6/75-300mm II

Canon Speedlite 540EZ

HP Photosmart Scanner (der allerdings auf dem letzen Loch pfeift)

------- update 27.03.2009
Seit July 2006 bin ich der Versuchung des schnellen Bildes erlegen.
Eine Pentax Optio WP hat mich verführt.
Sie ist wasserdicht und macht nette Makroaufnahmen.
Ich kann sie als kleine Allroundkamera nur empfehlen.
Auch schon wieder Vergangenheit...
Auch schon wieder Vergangenheit...
Marc Zschaler

Seit Januar 2009 besitze ich nun das Nachfolgemodell, die Pentax Optio W60 mit "28mm"-Weitwinkelzoom und Antiwackelautomatik.

------- update 05.08.2004
Neues Profilbild von Doris K. Ich weiss nicht ob ich Dir dafür danken soll. ;o)

------- update 28.08.2003
Ich habe alle meine Tierbilder mit folgenden Wörtern gekennzeichnet:

- "wildlife"
Das Tier wurde so geknipst wie es vor die Linse kam

- "controlled"
Das Tier wurde in irgendeinerweise zurechtgemacht oder umgesetzt

- "captive"
Das Tier befandt sich in Gefangenschaft (Zoo, Wildpark, Heimaquarium, etc.)

------- update 15.03.2003
Manche würden mich wohl gerne auch die Wildsau der...
Rätselecke
Rätselecke

...nennen! ;o)

------- update 12.01.2003
Man nennt mich auch das Trüffelschwein der Arten, den Robin Hood der Gattungen und den Zorro der Familien, also wenn ihr ein Tier habt was ihr nicht kennt, konnt ihr mich anmailen!

--------
Ich bitte von Lob via Lobbutton bei mir Abstand zu nehmen.
Wer aber eine Anmerkung unter dem Bild hinterlässt, kann das Bild loben was das Zeug hält :o)

Comments 738

  • Raimondo Photo 27/05/2021 0:05

    Schlingnatter trifft Würfelnatter
    Schlingnatter trifft Würfelnatter
    Raimondo Photo
    aber ich darf mich doch sicherlich für dein Lob und vor allen Dingen für deinen proffessionellen Kommentar bedanken !
    Gruß
    raimondo
  • Steinkopf 10/04/2021 13:39

    Hallo Marc,
    zunächst vielen Dank für die erste Info.
    Dann habe ich in der Zuordnung tatsächlich einen Fehler gemacht, wobei ich zugegeben auch etwas verunsichert war und hätte vielleicht besser doch noch etwas sorgfältiger recherchieren sollen.

    Bezüglich der Belehrung was die Zuordnung hier bei FC anbelangt, scheint dies ja dein „Steckenpferd“ zu sein, was wohl auch immer wieder zu kontroversen Diskussionen mit dir führt. Was wohl letztlich an der Art und Weise deiner Dialektik, als Stein des Anstoßes auszumachen ist und ähnlich empfinde ich dies auch.
    Primär geht es hier bei FC um das Thema „Fotografie“ und höchstens sekundär um deren Zuordnung und mit Sicherheit erst recht nicht per Detail, denn ich vermute mal, dass sich die FC kaum als wissenschaftliches Forum und gar wissenschaftliches Nachschlagewerk sieht.
    Hier versammeln sich Amateur-, Hobby-, Semiprofi-, wie auch einige Profi-Fotografen die ihre Arbeiten und Ergebnisse einem breiteren Publikum zugänglich machen möchten und einige machen sich auch die Mühe, etwas zum Entstehen oder zum Hintergrund der jeweiligen Fotos zu schreiben und hierzu zähle ich mich auch.
    Selbstverständlich können hierbei Fehler auftreten und dann ist es äußerst hilfreich, wenn andere auf diese möglichen Fehler hinweisen, ich begrüße dieses sogar ausdrücklich (!).
    Nun kommen wir aber zu dem entscheidenden Punkt, der Art und Weise und hier bin ich scheinbar nicht der einzige der -in deinem Fall- damit ein Problem hat, wobei es in meinem Fall ja noch wirklich nett ausfällt.

    Von daher abschließend noch eine persönliche Anmerkung:

    Zunächst nochmals vielen Dank für die Feststellung, dass ich mich bei der Zuordnung der Schlange zu Lasten der „Grüne Baumpython“ geirrt habe und dies auch sogleich geändert habe.
    Aber bitte, wir sind hier in einer lockeren Gemeinschaft von Teilnehmern, die ein Hobby, ein Interesse und mache sogar einen Beruf teilen, das des Fotografierens.
    Man möchte hier etwas zeigen und sich manchmal auch über das Gezeigte austauschen und dies vollzieht sich mit Sicherheit hauptsächlich in der Freizeit und zudem ohne monetäre Profit-Ambitionen und da sollte man vielleicht doch den verbalen Umgang miteinander ein wenig drauf abstimmen.
    Ich könnte mir vorstellen, das die „Sympathiebekundungen“ dir gegenüber, eine deutlich lebendigere Farbe erfahren würde, wenn du vielleicht manchmal etwas sensibler mit deinen Formulierungen agieren würdest.
    Abschließend noch ein wirklich nett gemeinter Gruß von mir
    Ralf
  • rudolfspiess 29/03/2021 10:31

    Hallo Marc,
    herzlichen Dank für dein Lob. Wusste nicht dass das ein Grasfroschpaar (Rana temporaria) war bzw. ist. 
    Beste Grüße
    Rudi
  • BC Projekt 08/02/2021 13:01

    Guten Tag
    Marc,

    Zum Bild Tristram Star, welches Dir gefällt, zur Ergänzung des Bildes eine Information:

    Den Tristram Star habe ich bei meiner Jerusalemreise auf dem ehemaligen Herodes-Palast auf der Felsenfestung Masada, ca. 400m über dem nahe gelegenen Toten Meer fotografiert. Sie fliegen in Schwärmen herum und können aus nächster Nähe fotografiert werden.

    Masada ist eine der bekanntesten archäologischen Stätten Israels, Nationalsymbol und Weltkulturerbe der UNESCO. Erbaut wurde Masada
     40 v.Chr. bis 30 v.Chr. von Herodes dem Großen zu einem prächtigen Palast als Zufluchtsort vor Feinden mit Burg, Lagerräumen, Wasserzisternen, Synagoge und einer großen, alles umgebenden Mauer, mit Wachttürmen. Nach der Zerstörung des Zweiten Tempels (70 n. Chr.) in Jerusalem durch Titus, flüchteten viele jüdische Rebellen und ihre Familien auf den Gipfel. Als es den Römern gelungen war, eine Bresche in die Mauer Masadas zu schlagen, empor gekommen durch den Bau einer Rampe, beschlossen die Rebellen, lieber gemeinsam zu sterben als in die Knechtschaft der Römer zu gelangen. Es nahmen sich alle bis auf zwei Frauen und fünf Kinder, die sich in den Zisternen versteckten und später ihre Geschichten erzählten, das Leben. Ein fürchterliches, wirkliches Geschehen.


    Schöne Grüße aus Dornbirn,

    Arthur
  • Marc Zschaler 06/02/2021 6:06

    @Irene T.   
    Mit dieser Aussage disqualifizierst Du Dich selber.

    Das Bild ist eine Montage und mit Deiner Leugnung belügst Du Dein Publikum.

    Ich finde das erbärmlich!

    Liebe Grüße Marc
  • Irene T. 05/02/2021 10:50

    Lieber Marc

    das ist keine Fotomontage ,der Erpel wurde deiner Ansicht nach nicht ins Bild gesetzt ,
    sondern das habe ich so aufgenommen wie es da ist ...
    auch die Sektion Wildlife ist korrekt ...weil es Enten sind ...
    das zu deiner Information ...das kannst du auch in den Exif-daten sehen ..
    wäre es eine Montage ...dann hätte ich es unter Montage eingestellt 
     wenn du schon über andere Bilder meckerst ,dann informiere dich erst richtig und setze nicht einfach Behauptungen in den Raum die nicht zutreffen ...
    ich bin nicht gegen Kritik ,aber dann sollte sie auch Wahrheit entsprechen und nicht einfach Lügen in den Raum stellen...
    kehr erst mal vor deiner eigenen Tür ...

    Irene
    Donnerstag mit Durchblick
    Donnerstag mit Durchblick
    Irene T.
    schau dir das mal richtig an ..
  • Peter Redl 04/02/2021 19:26

    Lieber Marc!

    Ich habe heute im Zuge meiner täglichen Betrachtung der Bilder in „Fotos von Freunden“ festgestellt, dass Du dazu neigst, bei Kommentaren oder Antworten darauf, andere recht provokant zurechtzuweisen. Vor allem, wenn es darum geht, dass jemand eines seiner Fotos irrtümlicherweise in der dir „heiligen“ Sektion Natur / Tiere / Wildlife / zugeordnet hat. Daraufhin habe ich mir deine Bilder in der FC betrachtet. Ich habe keines gelobt, denn das Loben allein schätzt Du nicht, weil es dir nicht nützt, wie Du gelegentlich anmerkst. Es war und es ist auch keines lobenswert, und zur Bildqualität wollte ich höflichkeitshalber nicht kommentieren. Zahlreiche Kommentare in deinem Profil bezeugen, dass ich nicht allein so empfinde.

    Ich möchte Dir aber eine Freue bereiten. Deshalb habe ich in der Goethe-Universität gesucht, und ich bin fündig geworden. Diese forschungsstarke Hochschule bietet unter anderem eine Ausbildung in deutscher Rechtschreibung. Absolviere doch einen Grundlehrgang, denn deine Orthographie ist mehr als verbesserungswürdig.

    Immer gut Licht, lieber Marc.
  • Schüni 27/01/2021 21:51

    Tschuldigung , war kurz getrennt.
    Wo waren wir...

    sondern seit seiner Kindheit .. ( Achtung Orginaltext )

    --  Ich habe mein Wissen seit meiner Kindheit u.a. in Tümpeln und Gräben an der Nidda  erworben und ich habe nur zwei Artikel begonnen, darf mich aber jetzt als Wikipedia-Autor bezeichnen.  --

    Seit seiner Kindheit...--------------------- bis heute !
    Scheinbar wollten selbst seine Eltern nichts mehr mit ihm zu tun haben. ( diesen Satz bitte nicht lesen )
    Da muss man so werden. Da lernt man im Winter Forellen fangen ,da werden Kammmolche zu Freunden , die einen auch nach Jahrzehnten wiedererkennen und freiwillig in seine Hand schlüpfen ( gehen Sie mal zum Hautarzt ).

    Ja Leute , ich für meinen Teil verstehe diesen Mann immer besser.....(o.k. erwischt beim lügen )

    Er hat halt seine Fangemeinde wieso auch immer.
    Ich für mein Teil spiele mit ihm jetzt A....lecken und er darf anfangen
  • Schüni 27/01/2021 21:31

    Herr Zschaler,
    ich frage mich ernsthaft was wohl ihr Problem ist. Sie wissen es selbst nicht.
    Andernfalls würden Sie mit fast 56 Jahren der Vernunft endlich den Vortritt lassen
    und den anderen Mitgliedern der FC den erforderlichen Respekt entgegenbringen den Sie auch für sich selbst einfordern. Im Gegenteil: Sie erheben sich zum - Großinquisitor der Sektion Wildlife -. ( den Titel können Sie ablösefrei 1:1 übernehmen, die passende schwarze Kutte hängt bestimmt schon im Schrank neben den grünen Strumpfhosen des Robin Hood , dem Degen des Zorro und der Maske des trüffelsuchenden Nutztiers.)
    Zurück zum Thema: Da auch ich mit einem Foto, mit zugegeben nachträglich eingefügten Wolken (um dem Motiv Weite zu geben ) durch Sie ,dem Skymarshal der FC,mit Kennerblick und fotografischem Fachwissen des schnöden Betruges zum Nachteil und Schaden unzähliger FC-Mitglieder überführt wurde, habe ich mir immer wieder diese eine Frage gestellt:

    Hat dieser Mann noch alle Latten am Zaun.
    Antwort :
    Er hat gar keinen Zaun !
    Er hat mich persönlich darüber informiert das er sein Fachwissen nicht von Wiki....
    bezieht sondern seit seiner Kindheit
  • EWi sLichtbild 26/01/2021 22:50

    Marc Zschaler
    Zu deiner Forderung zur Änderung der Einstellungssektion noch einmal und hier ein letztes Mal bei diesem Foto:

    Beim Hochladen von Fotos in der Sektion „Wildlife“ bittet die fc , ausschließlich Tiere in ihrem Lebensbereich, also keine Bilder aus dem Zoo, dem Wildpark, einer Falknerei ,einem Vogelpark  oder sonstiger menschlicher Obhut, einzustellen. Ferner bittet die fc Nachbearbeitungen wesentlicher Teile des Bildes

    (Hintergrundtausch, weitere einmontierte Tiere etc.)

    in der Bildbeschreibung oder in den Schlagworten zu kennzeichnen.
    All diese Voraussetzungen werden bei diesem Bild „rauf runter rauf“ erfüllt. Folglich ich Wahl der  Sektionen zur Einstellung dieses Bildes im Sinne der fc  korrekt getroffen worden.

    Deine von dir ausgesprochene These, dass bei einem Wildlife Foto grundsätzlich die Moral herrscht, dass Tricksereien, wie z.B. Montagen, verpönt und geächtet sind, entspringt ausschließlich deinem Hirngespinst (Fantasiegebilde) und ist hier absolut nicht relevant. In deinen Profilanmerkungen sind sehr viele Beschwerden, die ähnlich gelagert sind. Für den Fall, dass dieses Foto einmal gelöscht werden sollte und die Anforderungen der fc bei dir in Vergessenheit geraten, brauchst du nicht lange zu suchen. Ich werde ich diese Anmerkung als Kommentar zu deinem Profil bekannt geben.

    Wie geht  Marc Zschaler mit seinen Veröffentlichungen in den Wildlife-Sektionen um?
    Nur ein Beispiel:
    Wolf
    Wolf
    Marc Zschaler
  • Marc Zschaler 04/01/2021 18:35

    @ Birte
    Du hast Bilder von einem Tiger und von einem Fuchs im Rahmen eines Workshops in Tschechien gemacht.

    Die abgerichteten Tiere laufen dort frei durch den Wald und es entstehen beeindruckende Bilder, die den Eindruck erwecken, das die Tiere freilebend sind.
    Nach dem Workshop werden die Tiere wieder eingesammelt und werden wieder weggesperrt.
    So weit, so gut.

    Es gibt jeweils 2 Fuchsbilder und 2 Tigerbilder. Bei jeweils einem Bild gibt's Du die Herkunft aus dem Workshop an.
    Bei den anderen Bildern wird der Workshop nicht erwähnt.
    Deine Begründung:
    Die beiden Bilder hast Du in einem Wettbewerb eingereicht.

    Die dazugehörigen Fragen unter den Bildern von mir, hast Du ausgeblendet und mich auf "Ignore" gesetzt.

    Meine Unterstellungen, dass Du den Eindruck erweckst, das die Bilder von den Workshop-Tieren im Wettbewerb von freilebenden Tieren stammen, billigend in Kauf nimmst, hast Du damit zu 100 % erfüllt und damit aus meiner Unterstellung eine Tatsache gemacht.

    Wer so sein Publikum und/oder eine Wettbewerbsjury verarscht, der verdient meine vollste Verachtung!

    -----

    Vielleicht kann mal jemand @Birte Queißer   über diese Erwiderung informieren.
    Ich kann das nicht, weil sie mich ja auf "Ignore" gesetzt hat.
  • Birte Queißer 04/01/2021 12:47

    Hallo Marc, ich möchte Dich bitten von Anmerkungen auf meiner Seite Abstand zu nehmen. Sollte Dir nicht gefallen, was Du dort siehst, dann bleibe doch bitte einfach weg..Ich möchte mich hier in der FC erfreuen und mich nicht wegen unangebrachter Unterstellungen wehren müssen. LG Birte
  • Marc Zschaler 23/12/2020 22:03

    @ Marco

    Ich schau mir fast nur Bilder in der Wildlife-Sektion an. Dieses Genre bildet sich ein, ein möglichst unverfälschtes Bild der fotografierten Wirklichkeit liefern zu wollen.

    Verpönt sind Bilder von Tieren in Gefangenschaft und Montagen, seien es weitere Tiere oder andere Bildelemente wie den Hintergrund/Himmel.

    Die fc hat mit der Wildlife-Sektionsbeschreibung versucht diesen Anspruch des Genres der Wildlife-Fotografie gerecht zu werden und den  Ausschluß von Montagen durchzusetzen.
    Aber sehr bald hat sich gezeigt, dass selbst einfachste Montagen mit den zur Verfügung stehenden technischen Mitteln nicht "gerichtsverwertbar" nachweisen lassen (vom zeitlichen Aufwand ganz zu schweigen).
    So musste die Duldung bei Kennzeichnung der Montagen eingeführt werden.

    Der Anspruch ist aber mit dem Kernsatz zur digitalen Nachbearbeitung, jenseits von ein bisschen Nachschärfen und etwas Kontrasterhöhung, nach wie vor vorhanden:
    "Wildlife-Fotos verstehen sich als Naturdokument."
    Auch die Empfehlungen in der Wildlife-Sektionbeschreibung, wo solche Werke besser aufgehoben wären, manifestiert den Wunsch der fc (auch meinen), wo sie diese Werke lieber sehen würde.

    Du kannst Deine Wildlifebilder zu Montagen machen, damit wiederspricht Du aber dem "Ethos" der Wildlife-Fotografie und Du solltest Dir, aus den genannten Gründen, überlegen, ob Du diese Montagen in der Wildlife-Sektion einstellst.

    Von Deinem versierten Publikum, wirst Du mit solchen Montagen nicht ernstgenommen und Dein Renommee in diesem Genre nimmt Schaden.

    Das Basisbild der Taube zeigt eine hohe Qualität und ich bin immer ein bisschen erschüttert, wenn wieder jemand den scheinbar unbegrenzten und nahezu perfekten Möglichkeiten von Luminar und Photoshop erlegen ist und nicht Mal auf Idee kommt, dass seinem Publikum mitzuteilen.

    Die Qualität des Taubenbildes würde auch unbearbeitet zur Geltung kommen.

    Meine direkte Art sorgt immer wieder - gelinde gesagt - für befremden.
    Die soll halt auch zum Nachdenken über den Einsatz von EBV in Wildlife-Sektion anregen.
    Darüber hinaus bietet die fc vielfältige Möglichkeiten seine Montagen an anderer Stelle zu präsentieren.

    Das ist meine Motivation immer wieder auf den Einsatz von EBV in der Wildlife-Sektion hinzuweisen und die Intension der fc zu vermitteln.
  • mk.hobbyfotografie 23/12/2020 20:29

    Ich bin noch recht neu in der FC und tue mir ehrlich gesagt noch etwas schwer die richtige Sektion zu finden.

    Nach deinem Kommentar bzw. der Bitte mein Bild aus der Sektion Wildlife zu entfernen war Ich zunächst etwas verunsichert und hatte das Gefühl ein Verbrechen begangen zu haben.

    Ich war sogar so perplex dass Ich das Foto plötzlich nicht mehr schön fand und komplett raus nehmen wollte.

    Wie Ich nun hier aber gelesen habe bist Du wohl der Ordnungshüter der Nation und Ich habe mich entschieden mein Bild nicht herauszunehmen. Auch die Sektion werde Ich nicht ändern denn schließlich ist eine Taube ja wohl kein Haustier sondern lebt in der freien Natur....

    Du warst stets freundlich das muss man Dir lassen aber denke doch mal über dein Verhalten nach... gerade mich als Anfänger hast Du gerade sehr demotiviert und verunsichert. 

    In diesem Sinne frohe Weihnachten
  • Hans-Herbert B. 15/12/2020 13:44

    ???
    Entsetzen bildet sich hier aus....
    mit wem ? hast du kein Problem ?

    die .. die dir hier antworten...

    meinen ....lass es...
    andere zu bevormunden...!!!!!

    .
  • 114 210
  • 4,799 23,030
Received / Given

Skills

equipment

aktuell:
Sony DSC-HX200V
Pentax Optio W90

eingemottet:
Pentax Optio W60
Canon EOS 5
Canon EF 20 mm f/2.8 USM
Canon EF 100 mm f/2.8 Macro
Canon EF 28-105 mm f/3.5-4.5 USM
Canon EF 75-300 mm f/4.0-5.6 II
Yashica FX-D Quartz