This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz


Free Member, Langwasser
[fc-user:655440]

About me

Nach der dilettantischen und ärgerlichen Neuprogrammierung der FC-Oberfläche im April 2016 habe ich hier nach 10 Jahren den Bezahlmodus und meine Aktivitäten eingestellt. Das bedeutet, dass 96% meiner Bilder hier nicht mehr zu sehen sind und die entsprechenden Links in vielen Diskussionen ins Leere gehen.
Wenn hier wieder fähige Leute eingestellt werden, kann mir ja jemand Bescheid sagen. Ich bin ja nicht gestorben und für meine Freunde per Mail erreichbar.

____________________________________________ _______________________________________

!!!!!!!!!!!!! BITTE KEINE QUICKMAILS !!!!!!!!!!!!!!
Antworten auf meine Anmerkungen bitte IMMER direkt unters Bild, damit die Diskussion nicht zerrissen wird und alle daran teilhaben können. Beschimpfungen bitte auch direkt unter das Bild, das sie evoziert hat. Ja, evoziert - das googelt ihr mal schön!
Fotomail: ok, aber NICHT als Antwort auf eine Anmerkung oder Anmerkung zu einem Bild.
Profileintrag: ok, aber NICHT als Antwort auf eine Anmerkung oder Anmerkung zu einem Bild.
_______________________________________ ____________________________________________

Profilfoto (von dem dank der Erneuerung der FC nur noch ein sinnarmer Ausschnitt zu sehen ist):
Nicole Terstappen :


.
Fotografie:
- seit 1973 mit einer '56er Ljubitjel:

- seit 1985 mit einer Praktica TL 1000 Farbdias
- seit 1988 fast ausschließlich s/w weil die Labore mir bei den Dia-Abzügen zuviel reingequatscht haben.
- Leidenschaft zwischenzeitlich erlahmt, weil Laborarbeit in zeitlicher Kollision mit sonstigen Betätigungen
- 2003, als sich die Pixelkurve und die Kostenkurve in einem tolerablen Bereich trafen, habe ich eine digitale Zigarettenschachtel gekauft, um mal zu sehen wie das ist: Casio EX-P600 mit enorm vielen Pixeln und viel mehr Knöpfen und Funktionen als ich überblicken kann.
- Die Unterwasser-Bilder Februar/März 2007 hab ich mit einer Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea-Gehäuse gemacht. Ausgeliehen vom Tauchshop.
- Die Unterwasser-Bilder Mai 2008 (Malediven) mit einer ausgeliehenen Lumix.
- seit 2011 eine noch viel tollere Digitalkamera mit so wahnsinnig vielen Pixeln und Knöpfen, daß mir die Worte fehlen
.
Motive:
Alles was mir vor die Scherbe läuft und interessant erscheint. Am Bildschirm sieht dann vieles doch nicht mehr so interessant aus.
.
Weitere Zeitvertreibungen:
- Tauchen
- Radeln
- konkrete Lyrik
- wörter & zahlen
- Humor mit großer Ernsthaftigkeit (auch jenseits allgemeiner Akzeptanz - wofür ich mich ausdrücklich nicht entschuldigen möchte)
.
.
.
.
Mein künstlerisches Motto: Das Auge sieht mit.
.
.
.
.
Fundamentale Weisheiten:
.
On the web, everyone will be famous to fifteen people.
(David Weinberger)
.
.
Ein gutes Bild muß gut sein. Dabei ist es egal, ob es gut ist oder nicht – Hauptsache es ist gut.
(Erste Maxime der Fotografie, von Klexy - 12.01.2009)
.
Wichtig ist vor allem, dass das Bild gut ist. Wenn das Bild nicht gut ist, kann es noch so gut sein, dann hilft alles nichts.
(Zweite Maxime, als Ergänzung zur Ersten Maxime, von Mjorki - 12.01.2009, keine 9 Stunden später)
.
Ein gutes Bild kann so gut sein wie es will, aber erst ein optimales Bild ist optimal.
(Dritte Maxime der Fotografie, von Klexy - 15.04.2010)
.
Ein gutes Bild ergänzt seinen Youtube-Link um entscheidende Aspekte. Dazu muß es gar nicht gut sein.
(Relativierung der Maximen, von Klexy - 07.09.2014
.
.
Aber:
.
Auf einem guten Foto sehen wir die Welt so, wie wir sie kennen.
Ein klasse Foto zeigt die Welt, wie wir sie noch nie gesehen haben.
( Joe, der Mühlenbecker Deichgräber)
.
.
.
.
Weitere Weisheiten:
.
Begabung allein genügt nicht - man braucht auch Talent.
(eigenhändig eingefallen)
.
Kreativität ist nicht was man macht, sondern was man draus macht.
(von mir selbst)
.
Spontanität will wohlüberlegt sein.
(is mir mal ganz plötzlich eingefallen)
.
Es ist nicht alles Gold, was staubt.
(Bruno Brunetti, der alte Schweinegeiger)
.
Das Leben ist kein Kinderschlecken
(nach dem Statement eines schwererziehbaren Kindes auf RTL)
.
Ich habe nichts gegen Fremde, aber diese Fremden sind nicht von hier.
(Methusalix)
.
Keiner kann dir nehmen, was du getanzt hast.
(angeblich spanisches Sprichwort)
.
Nostalgie ist auch nicht mehr das, was sie mal war...
(meinereiner)
.
Wer im Glashaus sitzt, sollte zum Kacken in den Keller gehen.
(http://www.carsti.de)
.
Speicher ist geduldig.
(selber)
.
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
(Kurt Marti)
.
Kunst is kaa Kunst wennst as kunst.
(gerade eben eingefallen: 12.01.2008)
.
Nicht alles, was sich reimt, ist ein Gedicht -
nicht alles, was zwei Backen hat, ist ein Gesicht.
(keine Ahnung, ob das vom Brei ist, er hat es jedenphalls mal angemorken)
.
Die Kindheit ist vorbei, wenn man bei der Augsburger Puppenkiste die Fäden sieht.
(ein Freund von Bastian Sick)
.
Fotografie ist Wahrheit und in jedem Foto steckt ein Capricörnchen Wahrheit.
(auch von mir – ich bin sooo guuut!)
.
Follkommenheit ist ein fernes Ziel.
(söben selber eingefallen)
.
eine hinreichend fortgeschrittene technologie läßt sich nicht mehr von zauberei unterscheiden
(Dagmar K.:
eine hinreichend fortgeschrittene technologie läßt sich nicht mehr von zauberei unterscheiden
eine hinreichend fortgeschrittene technologie läßt sich nicht mehr von zauberei unterscheiden
Dagmar Kesting

Aber wie ich mittlerweile weiß, von Arthur C. Clarke abgekupfert.
.
Das wichtigste Qualitätsmerkmal von Bier ist die Höhe der Postleitzahl.
(ich, 04.12.2008)
.
Farbechtheit ist etwas für Häusermaler und Dokumentenfälscher
(sagte Walter Hugo Klacky {fc-user:1168640} vom ominösen Fotoclub am 30.01.2009, aber das stimmt natürlich nicht)
.
die zeit heilt alle wunder
(Rolf Skrypzak {fc-user:480932})
.
Wer sehen will, muß schauen.
(09.09.09 – na, wie ist der?)
.
Solange das Denken linear bleibt, bleibt Geschichte zyklisch.
(am 06.11.2009 hat das der Brei geschrieben - wo er das wohl geklaut hat?)
.
Wenn man sich mal Gedanken drüber macht, wieviele überdurchschnittliche Fotografen es in der FC gibt, kommt man unweigerlich zum Schluß, daß es genau 50% sind.
(auf den Gedanken musste ich früher oder später unweigerlich kommen - 09.11.2009)
.
Die Kunst liegt in der Natur der Dinge. Aber die Dinge haben keine Ahnung.
(wiederentdeckte Anmerkung vom 21.07.2008)
.
Eyn Neger phrißt keyne Menšn, sondern nur 2 Blendn.
(schrieb der Brei am 08.01.2010)
.
"Wie man sich füttert, so wiegt man."
(Volxweisheit)
.
Der Unternehmer heißt Unternehmer weil er etwas unternimmt.
Der Arbeiter heißt Arbeiter weil er arbeitet.
Würden die Arbeiter etwas unternehmen, müssten die Unternehmer arbeiten.
(Floh de Cologne 1971)
.
Es gibt zwei Gründe, ein Kunstwerk nicht zu mögen:
wenn man es versteht – und wenn man es nicht versteht.
(Man Ray)
.
man kann's halt nicht allen individüll machen und muß irgendwo Kalamitäten setzen.
(Der Brei)
.
Man muß immer noch etwas für die Zeit danach übriglassen.
(da war ich am 25.04.2010 wieder besonders tiefsinnig)
.
Der Genießer schweigt und genießt.
(am 29.04.2010 für einen Donnerstag nicht schlecht)
.
Halbbildung ist halb so schlimm, wenn man halbwegs weiß, wo die Hälfte aufhört.
(miraculixx {fc-user:1229709})
.
Wenn Kunst sich an der Meinung der Mehrheit orientieren würde, gäbe es nur noch Schokopudding
(von mir selbst, 09.08.2010)
.
Wer sich etwas vornimmt, hat es schon wieder verschoben!
(Bernhard Hoëcker)
.
Wenn man sich nicht selbst widersprechen darf, wem dann...
(Nicole Terstappen am 30.11.2010, dem 175. Geburtstag von Mark Twain. Soll mal einer sagen.)
.
Die Waffe ist der Offenbahrungseid der Kultur.
(nach einer völlig unausgereiften Grundidee von Mount McClure, dem alten Troglodyten)
.
Die schönsten Tage sind die Nächte.
Monyque Solay {fc-user:1619738}
.
I have lived in this world just long enough to look carefully the second time into things that I am most certain of the first time.
(Josh Billings)
.
Some people feel the rain – others just get wet.
(Bob Dylan)
.
Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr.
(wiederentdeckte Anmerkung vom 10.09.2007)
.
Woanders ist nicht besser, sondern nur woanders.
(der Philosoph persönlich - 1.11.2012)
.
Mit Erwartungen habe ich generell keine allzu guten Erfahrungen gemacht, und insbesondere von Erfahrungen sollte man sich ja nicht zu viel erwarten.
(schreibt der Brei in seinem eigenen Profil)
.
Nicht alles, was auf dem Rücken liegt und die Beine spreizt, ist eine Schlampe. Manchmal ist es auch nur eine tote Fliege.
(auch aus dem Brei seinem Profil geklaut)
.
Auch das Grobe bedarf schließlich eines gewissen Feinschliffs, um als wirklich Grobes gelten zu dürfen.
(aus des Breis Profil - es ist eine Fundgrube philosophischer Gülle)
.
Manche Dinge liegen zwar im Verborgenen, sind aber trotzdem völlig irrelevant.
(vom Brei, und an Relevanz kaum zu überbieten)
.
Auf mein glaubwürdig vorgetragenes Wehklagen bezüglich meines fortschreitenden Alters sagte mir mein Doktor heute, ich solle froh sein, alt zu werden. Andere werden nicht alt.
(Dr. Kramer - 05.03.2014)
.
Man wird ja nicht jünger. Schon gar nicht als Atheist.
(http://www.carsti.de)
.
Diät ist Mord am ungegessenen Knödel.
(Wiglaf Droste)
.
Phÿa Phasoýmnißße ist es nih zu šþæht!
(Der Brei, gerade noch rechtzeitig, am 11.11.2014)
.
Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Narr auf den Finger.
(hat André BASSYTHOT mal in einer unverständlichen Sprache geschrieben)
.
Es wurde leider nur Kapital verbrannt, keine Kapitalisten..
(wiederentdeckte Anmerkung vom 27.09.2010 zur Finanzkrise)
.
Aber nicht vergessen sollte man, dass der moderne gottlose Mensch lernen muss, agnostisch das formlos Undurchschaubare ohne Mystifikation auszuhalten und sich ihm zu stellen.
(Gerontolon Müllhaupt {fc-user:494309}, am 10.02.2016 um 11:19 Uhr)
.
Update 30.03.2015: Ich hab jetzt ein Stativ :-)
(Marianne Kestler {fc-user:2124377})
.
Du kannst uns hier nicht mit den filterzählenden Stativsauertöpfen allein lassen. No, Sir!
(Romana T. in einer Fotomail vom 06.05.2016 - und siehe, so tat ich es auch.)
.
Da wäre ich der letzte, der den ersten Stein werfen könnte.
(als ich neulich tief in meine schwarze Seele blickte, so gegen Anfang Mai 2016)
.
Glück ist ein trockener Martini in Gesellschaft einer schönen Frau. – Oder ein trockener Martini.
(irgendwoher mal geklaut und seither immer wieder den staunenden, verständnislosen Massen mit ans Grenzwertige reichender Mittelpause dargeboten. Der wahre Genuß ist, danach unter Zurschaustellung eines Resting Bitch Face sofort das Thema zu wechseln und von der guten alten Zeit, also seinerzeit, zu meiner Zeit, in der schweren Zeit, zu erzählen. Oder vom Wetter. Nur die Besten schaffen es, sich davon nicht aus dem Gedankengang bringen zu lassen.
Eigentlich ist es eine Aufgabe für ein Team - hab aber noch keinen passenden Stichwortgeber gefunden.)
.
Gute Antworten zeugen von Wissen – gute Fragen zeugen von Intelligenz.
(aus einem Selbstgespräch im Jahre 2010)
.
Wenn Du sie nicht mit Argumenten überzeugen kannst, verwirre sie mit Schwachsinn.
(der Brei an 4.08.2006 um 11:48 Uhr unter einem mittlerweile nicht mehr zugänglichen Bild, in vorausschauender Quintessenzisierung der Qualität der knapp 10 Jahre später stattfindenden Kundenkommunikation der FC - Respekt!)
.
»Schreibe kurz – und sie werden es lesen. Schreibe klar – und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft – und sie werden es im Gedächtnis behalten.« (Joseph Pulitzer)
.
.
.
.
[Edit 01.03.2007]
Da gibt man sich solche Mühe und dieses Bild hat die meisten Klicks bisher:

Wahrscheinlich die Galerie-Mafia.
.
.
.
[Edit 23.03.2007]
Ich bin kurz vor einem Sternchen:
Fogi, mittig, galeriewürdig.
Fogi, mittig, galeriewürdig.
Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz

[Edit 25.03.2007]
Scheiße, hat nicht geklappt. Wahrscheinlich die Galerie-Mafia.
.
.
.
.
Was sagt die Fachpresse?
"[...] in beeindruckender Weise das Ergebnis der Verschmelzung von These und Antithese zur Synthese gelungen [...] innere Strukturierung zu erkennen [...] in bemerkenswert stringenter Weise [...] Hommage an die Ästhetik des Unsichtbaren, die ihresgleichen sucht [...] in der Vielfalt alles hier Dargestellten [...] Werk als privilegiertes Medium verständlich [...] das weitreichendste Plädoyer für die Bedeutung und die Symbolisierungskraft der Bilder überhaupt [...]"
(Marge B. zum Bild

.
Zu einem anderen, nicht minder epochalen Bild äußerte sie:
"Photographieren heißt mit Licht zeichnen!
Hier ist mit einigen wenigen Linien, deren Timbre diese spezielle, einzigartige Wirkung hervorruft und die jeweils in ihrer Farbe und in ihrem Duktus ihren eigenen Charakter finden, eine wundervolle Zeichnung gelungen!
Dabei wird das Augenmerk direkt auf den Fluchtpunkt gelenkt, der im nahezu goldenen Schnitt... [...]"
.
"Tiefsinnge Gedankenkotze"
([fc-user:1193065])
.
.
.
Ich bin gerührt (nicht geschüttelt)
.
.
.
.
.
.
Außerdem:
Ich sage Neger, Zigeuner, Tschechei und Bombay. Und jetzt heult doch!
.
.
.
Und den da sollte man sich bei Gelegenheit ansehen: https://instagram.com/paperboyo/
Nur so zum Spaß.

Comments 345

  • Ulf Redmann 08/17/2017 21:09

    Willst du etwas gelten-mach dich selten...es wäre in der Zeit.
  • Ben Ziehn 04/10/2017 12:13

    Deine Kommentare sind schon 'ne Nummer für sich. Danke für die Lacher.

    Grüße,
    Ben
  • i.67 10/30/2016 16:33

    Klexy, du bist aber ganz schön konsequent verschwunden ...
  • Kaeferkrieger 08/01/2016 21:21

    Tach Klexy, deine Seite finde ich top. Bin zwar nicht sicher ob das ne Philosophie- oder ne Foto-Seite ist, aber das kommt bei deiner Kunst auch aufs gleiche hinaus. Deine Sprüche gefallen mir - so direkte Menschen bräuchte es mehr.
    Deine Bilder haben was Besonderes an sich.
    ...ich folge dir einfach mal...
    LG Kaeferkrieger
  • HG-PHOTOGRAPHY 07/17/2016 2:46

    404

    Sieht so aus als wäre dieses Meisterwerk leider nicht mehr da...
  • HG-PHOTOGRAPHY 07/17/2016 2:45

    Hallo HG-PHOTOGRAPHY,

    wir möchten Dir heute mitteilen, dass wir Dein Bild

    "So soll es wieder sein"

    aus der fotocommunity entfernt haben.

    Wie in unseren "Richtlinien für ein gutes Miteinander"
    nachzulesen ist, sind Hinweise zu Problemen,
    Verbesserungsvorschläge sowie Kritik direkt an den Support
    zu richten.

    Wir bitten darum, zukünftig keine Screenshots oder
    "Protestbilder" in die fotocommunity hochzuladen sondern
    statt dessen direkt den Support zu kontaktieren

    Vielen Dank für Dein Verständnis und die Umsetzung dieser
    Vorgabe und Beachtung unserer generellen Richtlinien für
    ein gutes Miteinander in der fotocommunity

    Mit freundlichen Grüßen, für das gesamte
    fotocommunity-Team,

    Lars Ihring
    Head of Community Management
  • cébo 07/15/2016 7:11

    ma santé est bonne, merci de vous en inquiéter .
    mais je me pose beaucoup de questions sur ma pratique de f.c
  • Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz 07/02/2016 17:20

    Besagtes Geschwurbel zum Halbwissen aufzuwerten, verdient fast schon eine Aufignoresetzung. Aber seit die nicht mehr so schön rot ist, macht das auch keinen Spaß mehr.
  • mohane 07/02/2016 8:56

    la fille qui était sortie du tableau
    la fille qui était sortie du tableau
    mohane
    oui, tout à fait!-:)
  • Susanne Marx 06/16/2016 20:41

    Genial, die These mit dem Schwarzbau beim Wildbau...hab meine Antwort unter`s Bild geschrieben ;-)
  • Catherine de Montréal 06/05/2016 20:51

    Merci pour ta visite !
  • CAMPA Jean Pierre 05/29/2016 18:44

    Merci pour ton commentaire
    Amitiés
    Jp
  • CAMPA Jean Pierre 05/29/2016 18:44

    Merci pour ton commentaire
    Amitiés
    Jp
  • agiat 05/26/2016 20:05

    nicht übel dein profilchen...

    gruß agiat

My Statistics

  • 702 174
  • 43,959 34,824
Received / Given

Skills

equipment

vorhanden.