This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

Stefan Freytag


World Member, Grevesmühlen

Windmühle Stove II

Die Windmühle in Stove - ein technisches Denkmal und Museum

Im Dorf Stove, in der Nähe des Salzhaffes, an der L12 und etwa 12 km in nordnordöstlicher Richtung von der Hansestadt Wismar entfernt, können Sie eine noch arbeitende Windmühle von außen und innen besichtigen. Sie ist ein technisches Museum und im Sommerhalbjahr täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die Mühle steht direkt an der Straße (Westseite) auf einem etwas erhöhten Gelände. Ein großer Parkplatz ist gleich gegenüber.
Die Mühle ist 15 m hoch und mit Holzschindeln gedeckt. Der Durchmesser des Flügelkreuzes beträgt 22 m und der Durchmesser der Windrose misst 3,5 m. Die Flügel haben eine Breite von 2,3 m und haben Jalousieklappen. Bei Windstärke 4-5 arbeitet die Mühle mit einer Leistung von 25 PS bzw. etwa 18 kW. Die Mühle kann auch mit einem unter dem Fußboden eingebauten Elektromotor (Leistung von 12 kW) betrieben werden, falls es mal windstill ist. Ursprünglich besaß die Mühle zwei Gänge, den Schrotgang und den Mahlgang zur Erzeugung von Feinmehl. Heute ist nur noch der Schrotgang erhalten. Der Feinmehl-Mahlgang wurde vor Jahrzehnten durch Walzenstühle ersetzt. Es wäre möglich, mit dieser Mühle eine Tonne Getreide je Arbeitsschicht zu verarbeiten. Die Angaben zu Maßen und Leistung sind der Website des Mühlenvereins MV entnommen.
Nehmen Sie bei Ihrem Besuch bitte auch die außen gelagerten ehemaligen Mahlsteine für unterschiedliche Körnung in Augenschein.
In Stove gibt es auch noch ein Dorfmuseum. Mühle und Museum gehören zum Windmühlen- und Museumsverein Stove e.V., Mühlenstraße 1, 23974 Boiensdorf, Tel.: 038427/2801.
Südwestlich von Stove ebenfalls an der L12 können Sie in Dreveskirchen eine schöne, frühgotische Dorfkirche aus Backstein entdecken. Lohnend ist auch ein kleiner Abstecher an das Salzhaff bei Boiensdorf (nächstes Dorf nordöstlich von Stove an der L12). Dort können Sie über das Salzhaff auf die Halbinsel Wustrow blicken, die Idylle eines kleinen Fischerhafens genießen und den Kitesurfern zuschauen.
Auch bis zum Ostseebad Rerik ist es nicht weit. Dort laden Hafen, Strand und Seebrücke zum entspannten Verweilen ein, die Steilküste lockt Sie zu einer Wanderung über dem Ostseestrand und der Schmiedeberg am Strand und der Kirchturm bieten Ihnen einen fantastischen Rundumblick auf diese einmalige Küstenlandschaft.

Comments 4

  • Marco Pagel 06/21/2012 4:52

    Sehr schade nur die krassen hellen Säume um die Kanten vor dem Himmel herum - ansonsten mit dem kräftigen Farben recht sehenswert.

    grMP
  • Antje-B. P. 06/20/2012 22:12

    Ganz wunderbar zeigst du diese herrliche Mühle. Die Farben sind echt klasse (HDR?).
    Auch die Info dazu ist echt interessant.
    lg Antje
  • Rolf C. 06/20/2012 19:14

    Ein tolles, weil so farbenfrohes Bild. Bestens in Szene gesetzt. Gruß Rolf C.
  • Klarissa 06/20/2012 17:17

    Schöne, satte Farben.Die Bildgestalltung finde ich harmonisch und die Schattenspiele der Bäume stimmungsvoll. Klarissa

Tags

Information

Category Travel
Folders Nordwestmecklenburg
Clicks 595
Published
License

Exif

Camera NIKON D7000
Lens AF-S DX VR Zoom-Nikkor 16-85mm f/3.5-5.6G ED
Aperture 10
Exposure time 1/400
Focus length 16.0 mm
ISO 400