This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

L. RE


World Member, Münsterland

Wanderfalken Paarung

Es ist schon wieder so weit. Die Falken beginnen bereits mit der Paarung. Und dass ich letztes Wochenende diese sensationelle Aufnahme schießen konnte, ist für mich ein absoluter Glücksmoment. Eingefleischte Naturfotografen werden das nachvollziehen können.
Einen Wanderfalken in freier Wildbahn abzulichten, ist eh schon schweirig, auch noch bei der Paarung, ist ausgesprochen selten. Und hier hatte ich auch noch das beste Licht erwischt und das optimale Equipment mit sehr guten Einstellungen gewählt. Das Foto war nämlich wieder mal technisch sehr aufwendig. Jetzt hab ich den Bogen raus!
Die Beringung des Weibchens stammt übrigens vom ansässigen Naturschutzverband, der jedes Jahr die Jungvögel beringt. Ich selbst bin davon nicht gerade begeistert. Das muss doch nicht immer sein, vor allem wenn man bedenkt, dass Beringung den Tieren mitunter Schaden zufügt. Na ja, diese beiden Exemplare hier haben es ja bisher überstanden und fühlen sich offenbar recht wohl.
Das Foto entstand aus einer Entfernung von etwa 60-70 m! Das fällt dann wohl ins Reich der Supertelefotografie ;-)

Kleiner Hinweis vielleicht noch:
Das eingesetzte Equipment ergibt hinsichtlich der Brennweite (Bildwinkel) etwa 1.600 mm. 600 x 1,7 = 1.020 mm. Crop-Faktor 1,6 ergibt dann einen Bildwinkel der ca.1.600 mm entspricht. Deshalb ziehe ich die 20D der MkII mittlerweile vor. Das Gewicht der Montierung beträgt dann etwa 10 kg, das wird auf Dauer anstrengend ;-) Nächstes mal trau ich mich noch mal mit 2-fach-Konverter ran, bei diesem funktioniert dann allerdings der Autofokus nicht. Lassen wir uns also überraschen ...

Canon EOS-20D, EF 600mm IS USM, 1,7-fach KV, Stativ, Auschnitt, ISO 200, 1/640 sec, f8 - Winter 2008

http://www.makrofotos.de

Wie Ihr seht, hat´s zum Sternchen nicht gereicht. Hab ich auch nicht unbedingt erwartet. Es bestätigt sich eigentlich nur das, was man z.Z. überall beobachten kann: Mainstream über alles, besondere technische Leistungen finden kaum noch Beachtung. Ohne stundenlange Verfälschung von Bildern, Sonnenauf- oder Untergang, Nebel usw. läuft nix.
Aber die Erfahrung war trotzdem gut. Viele neue Leute kennengelernt und erfahren, dass das Voting in der Tat reformiert werden muß.

Allen Buddys und PRO-Votern ein herzliches Dankeschön und bis zum nächsten mal!

Comments 109

  • Eric-Achim Fischer 02/08/2014 17:28

    ....so aber auch nicht ...
    Gruß. Eric
  • Willy Brüchle 12/26/2008 9:53

    Kompliment. Wer hat schon die Gelegenheit, so etwas zu sehen - und dann noch aus dieser Entfernung perfekt festzuhalten. MfG, w.b.
  • L. RE 07/29/2008 21:04

    @ Toni: Sich aus der Voting Debatte rauszuhalten, ist schon mal nicht so schlecht ;-) Ansonsten bitte genau lesen: Auch in der Anwort auf Wulf habe ich geschrieben, dass ich Beringungsprojekte nicht per se ablehne. Ich kann mich nur des Einducks nicht erwehren, dass es mitunter vielleicht etwas übertrieben ist. Hier kann es ja durchaus sinnvoll gewesen sein.
    Ansonsten bleiben wir doch einfach beim Fotografieren ...
  • Toni B. B. 07/27/2008 13:13

    Tach Lutz!
    Habe jetzt erst dieses Bild gefunden und will zu deiner Antwort auf Wulf (erste Anmerkung) folgendes sagen: Naturschutzverbände haben dafür gesorgt, dass diese Falkenart wieder den mitteleuropäischen Luftraum befliegen darf, ohne rigoros von Taubenzüchtern verfolgt zu werden oder die Embryonen infolge DDT zu dünner Eierschalen zu verlieren. Tierfotografen sind ein Problem, weil sie ebenso rücksichtslos nach Trophäen jagen wie koloniale Großwildjäger. Aber eben nicht alle, wie du sehr richtig bemerkt hast. Dass du auch nicht zu denen gehörst, habe ich deinem Text auch entnommen. Dass deine möglicherweise berechtigte Kritik an bestimmten Beringungsprojekten (die ich gerne genauer kennenlernen würde) ausgerechnet mit der individuellen Markierung von freilebenden Wanderfalken verbindest, halte ich für mehr als ungeschickt. Die Ringe sind Monitor für die erfolgreiche Weiterbesiedlung geeigneter Lebensräume und sowohl bei lebenden als auch bei verunfallten Tieren unschlagbarer Indikator für Erfolge und Rückschläge. Mit deiner Kritik UND deinem teilweise berechtigten Eigenlob scheinst du hier ein wenig auf dem Rücken von anderen herum zu tänzeln, die deine schönen Fotoerlebnisse erst möglich gemacht haben.
    Dir und jedem anderen Interessierten empfehle ich das Studium von Fachaufsätzen zum Projekt "Wanderfalken-Wiederansiedlung in D". Das Ganze ist überaus transparent und ein leuchtendes Beispiel für die Zweckmäßigkeit der Beringung - man denke nur an die vielen Falknerei-Hybriden, die mal eben so zum Gassi-Fliegen geschickt werden...

    Aus der Voting-Debatte halte ich mich verständlicherweise komplett heraus! ;-)

    LG Toni
  • Isus 06/16/2008 17:44

    Beneidenswertes Foto, wer hat schon das Glück, so einen intimen Moment zwischen zwei Falken ablichten zu können!! Hast Du einfach super getroffen, aber dafür muß man schon was tun und eine Super-Ausrüstung haben!! Glückwunsch!!
  • DehJott 04/15/2008 19:42


    seltener 'Schuss'

  • Ida-Lena 04/12/2008 15:53

    fantastische aufnahme in der sektion
    gratuliere !
    LG Ida :)
  • L. RE 04/10/2008 11:22

    @ Tina: Zum letzten mal: Wenn man ein Foto gut findet, dann kann es auch in die Galerie. Und wenn es kein Kunst-, sondern ein Naturfoto ist, muß man immer ein bißchen Abstriche machen.
    Was Du Dir vorstellst, weiß weiß in der Tat immer noch nicht ... Ist mir auch egal.
    Außerdem: Hintergrund, Hintergrund, ohgottohgott der Hindergrund. Was ist denn damit? Es ist das natürliche Habitat, in dem die Vögel leben, das ist doch nun wirklich nicht schlimm! Ist nur eben kein weichgespülter Mainstream-Romantik-Kuschelhintergrund, da aufnahmetechnisch nicht anders möglich.
    Und "Respekt" sollte man stets haben, das habe ich nicht unbedingt auf mich bezogen. Und ich meine damit vor allem, das es respektlos ist, gute Leistungen fadenscheinig wegzubügeln. Und dann auch häufig noch, nachdem das Votig schon gelaufen ist (damit bist Du nicht persönlich gemeint).
    So, und jetzt ist Schluß!
  • Tina O 04/09/2008 14:35

    ich darf aber noch antworten, ja? ;-)

    lutz, ich kann dich beruhigen: mittige 08/15-fogis vor schön weichem digitaleinheitsgrün langweilen mich grenzenlos :-)
    und nein, ich habe nicht gesagt, dass das bild hier schlecht ist. sonst hätte ich das mit dem magazin ( mela, ja, das heisst so, ich habs hier *g*) sicher nicht geschrieben.

    und wo steht, was ich mir vorstelle? hab ich das irgendwo erwähnt? ich stelle mir nämlich überhaupt nichts vor. jedem, der fähig ist, eine kamera zu bedienen, ist klar, dass - falls du dieses bild hier nachträglich weichmatschst - das völlig unnatürlich wirken würde, weil es technisch so nicht zu fotografieren gewesen wäre.
    was ich sage, ist schlicht, dass der hintergrund stört, und das bild deshalb für mich persönlich absolut keinen platz in einer galerie für herausragende fotografie "verdient" hat.
    aber ganz ehrlich... der spruch mit dem "respekt, den du verdient hast" hätte nicht sein müssen. respekt wofür? dass du dir die entsprechend lange brennweite leisten kannst? dass du das glück hattest, eine paarung von falken zu sehen? nein, dafür hat man imho keinen respekt verdient, da gibts andere dinge :-)
  • L. RE 04/09/2008 12:31

    @ Nö, bei Tina nicht, aber vielen anderen. Und damit lassen wird´s jetzt bewenden ;-)
  • Lichthexe 04/09/2008 12:28

    @Lutz: ich kann euch beide verstehen ;-) Ich glaube auch nicht, daß Tina das Foto schlecht findet, es entspricht aber nicht ihren Kriterien für die Galerie. Da setzt jeder unterschiedliche Maßstäbe an, was ja letzlich auch der Grund dafür ist, daß quasi nur Mainstreambildchen reinkommen. (Die fallen dann halt in die größte Schnittmenge).
    In den meisten Fällen würde ein durchgehend scharfes Vogelfote ganz sicher auch nicht meinen 'Kriterien' entsprechen. In diesem Fall find ich halt schon, daß die Situation recht gut gemeistert wurde.
    Und sowas wie Hintergrund austauschen gibts bei Tina auch ganz sicher nicht ;-)



  • L. RE 04/09/2008 12:21

    @ Tina: Es ist wirklich verwunderlich, was hier im Nachgang noch so alles läuft ... Auch nebenher. Einige scheinen gar mit ihrer eigenen Entscheidung nicht klar zu kommen. Aber egal, ich habe noch so etwas, versuchen wir´s nochmal.
    Zum Thema: Ich habe habe den Channel "Natur" gewählt, d.h. für mich Wildlife und nicht Digiart. Ich weiß, dass viele hier den Hintergrund einfach austauschen und die Fotos dann als "Naturdokument" verkaufen. Wenn Du das offline machst, was Dir hier offenbar vorschwebt, bist Du als Naturfotograf erledigt. Außerdem, würden mich dann (übrigens zu Recht) die Naturfreunde wüst angehen, weil ich manipuliert habe.
    Und das Foto ist angesichts der Umstände verdammt gut. Nicht nur die Entfernung ist riesig, sondern die Vögel sind auch noch in Aktion, die Paarung selbst dauert weniger als 10 sec und findet aus "heiterem Himmel" statt.
    Auch wenn ich damit rechnen mußte, nicht gleich in die Galerie einzuziehen. Ein bißchen Respekt habe ich wohl verdient.
    Ach, ja, es gibt auch noch ein paar andere und rennomiertere Magazine als Vögel. Schau mer mal, wer dann wieder mein Freund sein will ;-)

    @ Melanie: So ist es! Vielleicht noch eins:
    Der Hintergrund ist zwangsläufig so scharf (gegen die Unruhe kann man halt nicht viel machen). Die extrem lange Brennweite, führt zu einer großen Schärfentiefe, so dass der Hintergrund auch bei Offenblende nicht so verschwimmt, als wenn man mit geringer Brennweite aus 2 m Entfernung fotografiert. Und ich stand vor dem Problem, die Falken möglichst scharf draufzukriegen, weshalb ich die Blende auf 8 erhöhte. Das war erfolgreich.

    So, und allgemein sollte jetzt klar sein, wie ich die Sache sehe. Wenn einer meint, er könne eine solche Situation besser lösen (ohne Manipulation) na dann möge er vortreten ...
  • Lichthexe 04/09/2008 10:20

    Tina, gegen den 100sten Eisvogel ausm Tarnzelt heraus hätte ich dieses hier schon, so das möglich ist, gerne in der Galerie gesehen. Als Naturdokumentation find ich das wirklich gelungen, Kunst ists sicher nicht.
    Allerdings find ich die Naturfotos, die dann so tun als seien sie 'Kunst' um einiges schrecklicher, wer mag denn noch WKS vor schwarz sehen? Für mich gehört in die Sektion Natur eher ehrliche Naturfotografie oder ordentliche Fineart als dieser ganze Digimüll, der in schöner Regelmäßigkeit reingewählt wird.
    In ein Tiermagazin (Haben die das echt 'Vögel-Magazin' genannt???) würde dieses hier m.E. sicher gehören, auch wenn der Hintergrund natürlich wirklich recht unruhig und zu scharf ist!
  • Tina O 04/09/2008 2:07

    sorry lutz, aber das klingt dann doch nach beleidigter leberwurst ;-)

    dass die galerie kein platz für dieses bild ist, könnte ja eventuell auch daran liegen, dass es hier um fotografie geht, nicht um seltene momente im leben der wanderfalken.
    und selbst wenn die beiden jetzt noch während der paarung rückwärs duch brennende reifen springen würden, wäre da immer noch der hintergrund, der das bild kaputt macht.

    mag sein, dass ein solches bild in das "vögel-magazin" ( ja, ich weiss, dass es das gibt *g*) gehört, warum auch nicht. aber in der galerie hat es auch meiner meinung nach nichts zu suchen.
  • L. RE 04/08/2008 17:10

    @ Phillip: Du sagst es. Man sieht auch an einigen Anmerkungen, dass diverse Leute nicht Fotos bewerten, sondern eher persönlichen Ressentiments oder anderen Bewertungskriterien nachgehen. Da sag ich mal, da habe nicht ich das Problem, sondern die Leute, die so tun. Ich selbst bewerte nur Fotos an sich.
    Bei den Anmerkungen steht auch z.B. was von "die Galerie ist vielleicht nicht der rechte Ort dafür". Wenn die Galerie nicht der rechte Ort für das Ausstellen von fotografisch nicht alltäglichen Leistungen ist, welcher Ort ist dann der richtige?
    Was den SV angeht, hat Lothoar Brümmer (siehe Oben) das für mich beste zum Thema beigetragen:
    Zitat:
    "Ein Selbstvorschlag hat durchaus seine Berechtigung - In eine Ausstellung gibt man ja auch die eigenen Fotos."
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Nebenbei sei noch vermerkt, dass ich mich wundere, wieviel hier noch im Nachgang zum Voting läuft ...

    Um das Thema langsam für mich zum Abschluß zu bringen: Ich spiele nicht die beleidigte Leberwurst, nur weil mal ein Bild abgelehnt wird. Nur die merkwürdige Haltung einiger User kann ich nicht nachvollziehen.

    Ah, vielleicht noch ein Spruch: "Das Auto find ich eigentlich klasse, erfüllt alle meine Kriterien, bis auf eines: Es ist nicht meine Preisliga, deswegen finde ich es beschissen und vote CONTRA". Tja, die FC ist wie im richtigen Leben!
  • L. RE 04/07/2008 11:45

    @ Melanie: Du sagst es! Die Aufnahme entspricht nicht dem Mainstream, das wird es wohl sein.
  • Lichthexe 04/07/2008 11:39

    Obwohl das ja garnicht meine fotografische Richtung ist verstehe ich hier nicht ganz, daß ein solches Naturdokument so viel Ablehnung in dieser community erfahren hat. Sonst bekommt doch jedes Tier locker 200 pros und diese Aufnahme zeichnet sich zumindest durch ihren Seltenheitswert aus (wobei ich sie technisch auch nicht schlecht finde).
    Danke fürs zeigen, es ist lange her, daß ich einen Falkenhorst in freier Natur bewundern durfte.
  • L. RE 04/07/2008 11:26

    Ja nee, iss klar. Wie hättens denn gern?
  • Shervin 04/07/2008 11:26

    contra.
    so selten das motiv auch sein mag - spannend finde ich es trotzdem nicht. weder vom bildaufbau, der gestaltung, etc.
    lg
  • L. RE 04/07/2008 11:26

    @ Uwe N.: Nicht richtig gelesen. Die Falken sind in der Horstwand, nicht aber ich! Das ist ja der Witz. Außerdem dachte ich, im Voting werden Fotos bewertet, und wenn das gut ist, mit Contra zu voten ist echt merkwürdig. Und die 1000de guter Wanderfalkenpics (Wildlife) die mußt Du mir mal zeigen. Dieses hier ist einzigartig und wenn es demnächst mal in einer Vogelzeitschrift oder ähnlich steht, unterhalten wir uns noch mal drüber ...
  • Tina O 04/07/2008 11:26

    -
  • °Usha° 04/07/2008 11:26

    -
  • Vincenzo Galluccio 04/07/2008 11:26

    (-)
  • Uwe Nielitz 04/07/2008 11:26

    Auch wenn der Wanderfalke wieder etwas häufiger geworden ist, lehne ich Aufnahmen an den Horstwänden ab. Es gibt schon tausende gute und sehr gute Aufnahmen. Qualität dieser Aufnahme ist gut.
    c
  • Dieter Golland 04/07/2008 11:26

    + P R O +

    Gruß Dieter