This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

Amadeo G'schichteverzeller


Free Member, Wernetshausen

Vorübereilende Gedanken

Fotografieren ist das eine, was bleibt sind Erinnerungen, und genau diese habe ich versucht zu malen. Bewusst habe ich das Foto nicht mehr angeschaut und begonnen.



Pablo Picasso dazu:
«Ein Bild ist nicht von vornherein ganz durchdacht und festgelegt. Während man daran arbeitet, gleicht es sich den forteilenden Gedanken an. Wenn es beendet ist, verändert es sich weiter, je nach der Gemütsverfassung des Beschauers. Ein Bild lebt sein eigenes Leben wie ein lebendiges Wesen, und es macht die gleichen Wandlungen durch, denen wir im alltäglichen Leben unterworfen sind. Das ist ganz natürlich, da das Bild nur Leben hat durch den Menschen, der es betrachtet.»

"Wir wissen nun, dass die Kunst nicht die Wahrheit ist. Die Kunst ist eine Lüge, die uns erlaubt, uns der Wahrheit zu nähern, zumindest der Wahrheit, die uns verständlich ist. Der Künstler muss entdecken, wie er das Publikum von der ganzen Wahrhaftigkeit seiner Lügen überzeugt", meinte er.

Comments 3

  • meibuc 10/26/2011 19:38

    der maler
    unter der hand des malers
    liegt ein grosses blatt papier,
    füllt langsam sich mit farbe
    ein neues bild, entstehet hier.

    tausend striche und noch mehr
    reihen und vermischen sich
    im bunten farbenmeer; dann
    taucht er tief in seine seele,
    trägt die gefühle einzeln raus,
    er legt sie auf dem blatte nieder
    langsam wird ein bild daraus.

    rudolf lindner

    gruss meibuc
  • Maren Arndt 10/26/2011 13:47

    Ja herrlich ..
    Und die grüne Ecke haste denn mal gleich vergoldet.
    Grüsslies
    MAren
  • E. T. 10/26/2011 11:43

    Das gefällt mir! Im ersten Moment dachte ich an van Gogh!
    Sehr schöne Farben und Pinselführung!
    LG Editha