This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?
442 21

Ortwin Khan


Complete Member

Traummotiv II

(Fortsetzung von "Traummotiv")

Traummotiv
Traummotiv
Ortwin Khan

....auf dem schwarzen Neopren ist`s dann aber doch nicht so gemütlich und die Welt darf an der Entstehung eines neuen Haarschmucktrends teilhaben.....
Bleibt nur noch die Frage: Wer kann einem ungebildeten Taucher verraten, um was für eine kontaktfreundliche Schlage es sich handelt?

Comments 21

  • Hans J. Mast 11/20/2017 16:07

    Was für eine Geschichte. Aber eine Höhlentaucherin kann wohl nichts erschüttern.
    LG Hans
  • Grufti57 11/06/2017 9:24

    Hallo Ortwin
    Ich würde da auf eine Würfelnatter tippen, Marc Zschaler hat das aber ja schon aufgelöst!
    Die kleine Würfelnatter (Vipernatter) hat sich da aber einen grossen Fisch zum Früstück ausgesucht! Herrliche Tiere die man im Tessin in Seeufernähe viel beobachten kann. Entweder beim Sonnenbad ( Wärme tanken ) oder auch beim Fischen zwischen den Ufersteinen!
    Gruss aus der Schweiz
  • HaagB 11/05/2017 23:08

    Zum Glück ist die "kleine" deiner Tauch-Kollegin nicht auf der Nase herumgetanzt.
    Schlängelchen im Haar ist schon was Besonderes!
    Respekt vor Irene, die die Besteigung nicht nur entspannt, sondern offenbar auch noch mit viel Humor nahm!
    LG Bärbel
  • Marc Zschaler 10/31/2017 20:32

    Sehr schön!

    Es ist eine halberwachsene Vipernnatter (Natrix maura). Ist harmlos.
    Das ist die westliche "Schwesternart" der mittel- und osteuropäischen Würfelnatter.
    Kommt in West- und Südfrankreich, sowie in Spanien und Portugal vor.

    Irene ist echt eine coole Socke!

    Liebe Grüße Marc
    • Ortwin Khan 10/31/2017 23:23

      Das ist doch mal eine klare Bestimmung !!
      Bin beeindruckt und danke Dir !
      Liebe Grüße, Ortwin
  • Reinhard Arndt 10/28/2017 14:26

    Keine Ahnung, um welches Reptil es sich handeln könnte. Du bewegst dich ja meist in extrem exotischen Gefilden, in die dir Normalsterbliche kaum folgen können. Die Kleinen sind bei vielen Spezies ja die besonders Giftigen. Insofern bewundere ich den Mut deines Buddys.
    Viele Grüße
    Reinhard
  • Tobila 10/28/2017 9:30

    Na ja... die runden Pupillen deuten auf eine Natternart hin...
    da scheint sich gegenseitige Zuneigung bemerkbar zu machen.
    Liebe Grüsse Tobila
  • Maria J. 10/28/2017 9:24

    Dass ihr die Frösche gerettet habt, ist sehr lobenswert, aber der Rest war purer Leichtsinn, wenn ich bedenke, dass ihr nicht wusstet, wer hier auf der todesmutigen jungen Dame herum kriecht ...
    LG Maria
  • Franz-Joachim Mentel 10/27/2017 18:09

    Hallo Ortwin,
    null Ahnung wie das Tierchen heißt. Auf jeden Fall gehört es zu der Sorte, die ich reflexartig abschütteln würde. Um so verdienstvoller, dass ihr die Geschichte fotografisch festgehalten habt.
    Ich wünsche Dir ein geruhsames Wochenende.
    Gruß Jochen
  • kgb51 10/27/2017 16:44

    Wenn es in Deutschland war ok aber woanders? Da könnte Panik auftreten.
    LG Karl
  • Markus Novak 10/27/2017 16:15

    klasse die beiden Bilder mit der Geschichte!
    LG markus
  • Naturphotographie - Heike Lorbeer 10/27/2017 15:37

    Ich denke nicht, dass es eine Schlingnatter ist. Denn diese lieben trockene Standorte und sind eigentlich nicht in Wassernähe zu finden so weit ich weiß.
    Ich denke es ist die seltenere und unter Schutz stehende Würfelnatter. Dazu würde auch das Leben im und am Wasser und ihre Zeichnung passen. Wenn dann ist es aber noch ein sehr kleines Exemplar. Ich verlinke meine Bilder eigentlich nicht, aber hier unter dem Bild kannst du über die seltene Schlange nachlesen.
    LG Heike
    Würfelnatter
    Würfelnatter
    Naturphotographie - Heike Lorbeer
  • Doris Zander-Derichs 10/27/2017 14:30

    Ich muss erst mal durchatmen, bevor ich schreibe...
    So jetzt gehts: Das nenn ich mal eine gelungene Überraschung ;)
    LG Doris
  • Editha Uhrmacher 10/27/2017 8:00

    ich erstarre schon vor dem pc bei blosser betrachtung.
    mutig die lady!
    lg editha
  • Beat Niederhauser 10/27/2017 7:24

    Sieht klasse aus dein Bild mit Besuch
    Wünsche ein gutes Wochenende
    LG Beat
  • Pà Blasha 10/27/2017 3:22

    Ich denke es handelt sich hier um eine mitteleuropäische Schlingnatter.
    Der Name „Schlingnatter“ führt auf Ihr Verhalten, dass kleine Beutetiere
    umschlungen und erstickt werden, bevor sie dann gefressen werden.
    Ihre Beutetiere sind kleine Mäuse, Eidechsen, Würmer, Insekten, ecta.
    Für den Menschen ist diese kleine ungiftige Schlangenart völlig harmlos.
    https://www.goruma.de/export/sites/www.goruma.de/Globale_Inhalte/Bilder/Content/S/Schlangen_Schlingnatter_1_300.jpg
    Gruß Blasha
    Somit hast Du das "Reptil des Jahres 2013", ungewöhnlich schön erwischt :-))