This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic.
Use of this website implies agreement with our use of cookies.   More information   OK

What's new?

Jürgen Gier


Free Member, Aachen

rust never sleeps

dieser Oldtimer steht in einem ca. 2 km (!) langen Tunnel in der Nähe von Eben Emael/Belgien.
Die Beleuchtung war ein bischen schwierig - ich hab noch eins mit Blitz, ist technisch besser, aber auch langweiliger.

Comments 10

  • Bunkerworld 01/04/2008 0:21

    wie geil Du hast dieses Auto noch ganz gesehen, ich kam leider zu spät, irgendwelche Idioten sind schon darauf rum getrampelt.

    siehe mein Foto.

  • Freddi Tekook 08/03/2004 0:21

    Auch mir gefällt das Bild sehr gut.
    Am besten finde ich das Detail des Teelichtes im linken Scheinwerfer.
    Man muss genau hinschauen, um was zu erkennen und auf diese Weise bringt das Bild ganz klar eine faszinierende Stimmung rüber...
    Freddi
  • SPERRZONE 08/02/2004 17:27

    die beleuchtung ist ja echt der hammer. aber noch faszinierender ist die idee, das hauptmotiv mit teelichtern zu beleuchten und vor allem das objekt überhaupt zu finden, in einem 2km langen tunnel hinter stahltoren :-o
    greetz,
    beat
  • KoolGirlieStuff Photography Tom Eitnier 07/25/2004 16:38

    Very kool photo...........was worth all the work too, it has a dual feeling to it, sort of warm artistic feel and the feeling the cars going to come to life and tear out of the tunnel and run over some people :0 ;)
  • Kerstin-J. Schorer 07/25/2004 0:55

    DANKE! ja, genau, christine war's! danke auch für die hinweise zur beleuchtung. da hast du mich auf eine gute idee gebracht. bei uns oben im saarland gibt's so einen kalkbergwerk-stollen, auch mit solchen alten autos übersät.ich hab mir dort schon oft überlegt, wie man die fotografieren könnte, da es dort absolut finster ist.
    lgrz, kj
  • Jürgen Gier 07/24/2004 23:06

    @Kerstin: Christine?
    Die Beleuchtung waren ca. 20 Teelichter :-)
    Kann man sicher noch optimieren; schwierig, weil nicht überall, wo ich ein Licht haben wollte, noch Metall vorhanden war, um es draufzustellen. Z.B. fehlt der linke Kotflügel. (Außerdem ist es dort natürlich stockfinster.)
    Gruß, Jürgen
  • Kerstin-J. Schorer 07/24/2004 22:21

    stark!
    wie hast du das denn beleuchtet? mehrere quellen im fahrzeug platziert?
    das schaut aus, als würde das auto von innen glühen. (mensch, wie heißt denn dieses buch von stephen king mit diesem auto, das sich selbstständig macht und auf menschen losgeht???)
    lgrz, kj
  • Harald Finster 07/24/2004 9:04

    Danke für die Info, Jürgen.
    Klingt eher nach Teilen der Festung.
    Gruss Harald
  • Jürgen Gier 07/23/2004 21:25

    @Harald: Steinbruch glaub ich nicht, der Tunnel geht von einer Brücke über den Albert-Kanal gegenüber von Lanaye (bei Eijsden) bis fast zum Besucherparkplatz des Forts. Einen Steinbruch hab ich dort nicht gesehen. An der Decke des Tunnels (eigentlich zwei paralleleTunnels) sind noch Reste von Isolatoren vorhanden, an den Enden sind schwere Stahltüren, und am Eben-Emael-Ende liegen verrostete Maschinen(-teile) herum (weiß nicht, was das war, hab ich leider kein Foto von) und ein paar Meter Rohr an der Decke. Merkwürdigerweise ist in Teilen des Tunnels der ansonsten helle Mergelton künstlich geschwärzt (nicht durch Feuer).
    Ob das mal was mit dem Fort zu tun hatte, oder eine U-Verlagerung war?
  • Harald Finster 07/23/2004 18:47

    Sehr stimmungsvoll!
    Ich nehme an, das ist in einem der alten Steinbrüche?
    Gruss Harald