This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic.
Use of this website implies agreement with our use of cookies.   More information   OK

What's new?

Josef Käser


Basic Member

M27 Hantelnebel

Noch eine M 27 Ausgabe


Datum: 26.7.2007 + 19. – 20. 07.2010, 23:12- 3:57 Uhr
Ort: Weissenberge bei Matt, GL, 1250 m.ü.M.
Optik: Eigenbau - Newton, Lichtstärke 6.7
Öffnung, Brennweite: 306 x 2060 mm
Filter: 10 Bilder mit IDAS LPS P2 Filter
Kamera: Canon EOS 20Da
Methode: mit Rauschunterdrückung (automatisch)
Bilder, Belichtungszeit: 25 Bilder, total 15020 Sek. bei ASA 800
wovon 10 Bilder 7347 Sek. Mit Filter IDAS LPS P2, gesteuert mit Timer Software von P. Knappert
Nachführung: ST4
Bearbeitung: DSS, Photoshop CS, Fitswork
Montierung: Eigenbau


Siehe auch

Comments 17

  • drpeterandre 11/10/2014 23:34

    Großartig
    Lg
    Peter
  • SYLKON 09/26/2010 17:52

    Sehr Interessante Fototechnik.Tolle Präsentation.Gefällt mir gut.
    LG aus Regensburg Sylwek
  • Morgentau-8 09/24/2010 18:32

    Eine sehr beeindruckende Aufnahme. Sehr
    gut auch die Info. Und einen Hantelnebel aus
    einer Entfernung von 1000 Lichtjahren aufnehmen
    zu können, ist eine beachtliche Leistung.
    Ein faszinierendes Foto!

    LG Sonja
  • fotoallrounderin 08/31/2010 13:00

    was da alles im all geschieht, stelle ich nur über solche bilder fest.
    die aufnahme musste recht schwierig gewesen sein - man sieht es. destotrotz eine überaus interessante aufnahme. danke auch für den lehrreichen text, den du dazu geschrieben hast. man lernt ja nie aus.... gell.
    lg rosalie
  • Josef Käser 08/19/2010 21:46

    Ein liebes Hallo an alle und recht vielen Dank für eure tollen Anmerkungen.

    Es freut mich sehr wenn das Bild gefällt. Ich bin mir jedoch bewusst, dass die Könner in Sachen Bearbeitung da noch einiges besser herausgebracht hätten. Der Hintergrund ist mir nicht so wunderschön samtdunkel gelungen wie ich wollte. Auch die Sternabbildungen lassen noch etwas zu wünschen übrig und hätten eigentlich aufgrund der Einzelbilder knackiger sein müssen.

    Trotzdem bin ich zufrieden und hab noch Glück bei den Aufnahmen gehabt. Plötzlich nämlich driftete der Leitstern in RH weg und die nötigen Korrekturen erfolgten nicht mehr. Also weg mit dem Autoguider und weiter mit den FK Okular. (Nach zwei Aufnahmen hab ich das Handnachführen aber aufgegeben, die Sternabbildungen erreichten nicht die erforderliche Qualität.) Zwei gebrochene Lötstellen beim Kabel zur Steuerbox waren dann des Rätsels Lösung. Aber wer hat schon gleich den Lötkolben beim nächtlichen Fotografieren zur Hand!!

    LG Sepp
  • Peter Knappert 08/18/2010 23:29

    Hallo Sepp,
    klasse und supertiefe Aufnahme !!! Die zusätzlichen Bilder tun dem Bild richtig gut was das S/N Verhalten angeht. Jetzt sind die OIII-Teil schon sehr weit um den Nebel herum zu sehen. Das i-Tüpfelchen wären jetzt noch die äußeren H-Alpha Shells. Aber das ist eine Domäne von tiefgekühlten Astrokameras. Falls Du mal auf eine solche umsteigen solltest, musst Du die H-Alpha Aufnahmen unbedingt mit dieser Aufnahme kombinieren.

    LG Peter
  • Markus Paul75 08/18/2010 21:56

    wahnsinns bild!

    gruß markus
  • Christoph Wöhrle 08/18/2010 16:14

    Hallo Josef,
    Sehr schöne Aufnahme. Gerade die feinen Ausläufer nach rechts unten find ich extrem interessant.

    Gruß
    Chris
  • casullpit 08/18/2010 0:03

    Servus Josef,
    auch diese Ausgabe der Hantel ist Dir super gelungen!
    Scheint sogar noch ein biserl tiefer zu sein, als Dein letzter M27!
    Feine Bearbeitung!
    vg,
    Peter
  • Gerhard Neininger 08/17/2010 22:38

    Hallo Sepp,

    Schön, wieder ein Bild von Dir zu sehen,
    schliesse mich meinen Voredner an,
    eine wirklich suuuper Aufnahme mit feiner Bearbeitung und tiefem Hintergrund,
    besonders die weit auslaufenden Nebelschwaden habe ich so noch nicht gesehen,
    mein Glückwunsch:-)))

    Viele Grüße aus Spaichingen in die schöne Schweiz,
    Gerd
  • B.Eser 08/16/2010 20:40

    Hallo Josef,
    nochmals eine Steigerung. Klasse Aufnahme und Bearbeitung.
    Gruss Bernd
  • Bernhard F. 08/16/2010 1:36

    servus josef,
    also die tiefe bei diesem 27er ist wirklich hammer.
    wahnsinn, wieviele kleine nebelschwaden drum herum noch erkennen kann.
    großes kino.
    vg bernhard
  • Claus-Dieter Jahn 08/15/2010 22:01

    hier bist Du ja kräftig rein gegangen:-)
    Da kommen die Strukturen schön rüber,außerdem gibt es noch viele Hintergrundgalaxien zu entdecken.
    VG Cl.-D.
  • Ruth U. 08/15/2010 17:16

    Wie ein Diamant, der im Universum schwebt, wirkt der schöne Nebel, es ist sehr eindrucksvoll, dass so etwas überhaupt für unsere Augen sichtbar gemacht werden kann und irgendwie ist es ergreifend, diesen Blick in den Himmel machen zu können.
    LG Ruth
  • Helmut - Winkel 08/15/2010 12:06


    Eine wirkungsvolle Darstellung
    mit schönem Kontrast bescherst
    Du uns hier von M 27, lieber Sepp.

    Die Detailwiedergabe ist schon en-
    orm und kann immer wieder nur be-
    staunt werden!

    Denn wer - unter den Amateur-
    astrofotografen - hätte schon vor
    gerade mal 25 Jahren daran gedacht,
    dass man einmal s o l c h e Resultate
    erzielt...?!

    Natürlich freuen sich die
    "alten analogen Hasen"
    mit den jungen und ihr-
    en digitalen Errungen-
    schaften und fiebern
    - zumindest inner-
    lich nach wie vor
    mit ihnen mit.

    LG Helmut


    Ich wünsch Dir noch einen ruhigen
    und erholsamen Sonntag, lieber Josef.

    LG Helmut
  • Ute K. 08/15/2010 11:43

    Ich bin schon froh wenn ich eine Handvoll Sterne am Himmel sehe :-)
    Unglaublich was sich so da oben tummelt und sehr beeindruckend,
    lg, Ute
  • Agapy 08/15/2010 11:10

    Ich habe gerade beim Bild vom 08.08. nachgelesen, daß dieser Hantelnebel etwa 1000 Lichtjahre entfernt ist. Unvorstellbar. Wieder ein Bild zum Staunen und Nachdenken. Danke Josef, daß Du uns diese Welten zeigst und erklärst.
    LG Roswitha