This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?
Langsam schlängelte sich der Zug der Besinnten...

Langsam schlängelte sich der Zug der Besinnten...

1,687 13

Henry Fuchs


World Member, Berlin

Langsam schlängelte sich der Zug der Besinnten...

...durch die Zuschauermasse am Wasiak Day, zum fast 1200 Jahre alten Borobodur, der größten buddhistischen Tempelanlage Südostasiens. Jedes Jahr feiert die kleine buddhistische Minderheit am Borobudur das buddhistische Neujahr und Buddhas Geburtstag mit einer Zeremonie bei der mehr als 100 Tänzer und unzählige Mönche aus ganz Asien eingeladen werden. Dabei wirkt die farbenprächtige Prozession eher einem Jahrmarktspektakel als einer feierlichen Zeremonie, ist doch Indonesien heute mit 95 % überwältigend muslimisch. Und so empfindet die Mehrzahl der Zuschauer das Schauspiel denn auch mehr als Happening denn als religiöse Feier. Dann schiebt und drängt sich alles so nah es geht an die Besinnten heran, welche Schweiß gebadet über mehrere Stunden versuchen die Fassung zu bewahren und mit Hilfe eines Minimums an Andacht ihre Prozession zum zentralen Festplatz vor dem Borobodur durchzuhalten, begleitet von laut dröhnender Bollywood-Musik. So war es Anfangs ein sehr "strange" Atmosphäre, wobei das Wort an sich schon fehl am Platze schien. Die spätere Zeremonie in einem geschlossenen Umfeld dagegen ließ nichts von buddhistischer / religiöser Spiritualität vermissen aber davon später mehr...

Wasiak Day, Yogjakarta, Java, Indonesien 2008

www.henry-fuchs.net

Comments 13