This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic.
Use of this website implies agreement with our use of cookies.   More information   OK

What's new?

André Nicolaj Zahn


Free Member, München

Kölner Dom

Im Mai 2002 auf Farb-Negativfilm aufgenommen.

Comments 23

  • n o r B Ä R t 01/21/2004 13:23

    -------------Klasse Perspektive !---------------
    -------------------RESPEKT-----------------------

    Gruss
    Norbert von den Lichtbildfreunden Augsburg
  • n o r B Ä R t 01/21/2004 13:23

    -------------Klasse Perspektive !---------------
    -------------------RESPEKT-----------------------

    Gruss
    Norbert von den Lichtbildfreunden Augsburg
  • André Nicolaj Zahn 07/22/2003 11:11

    Ja richtig, da hat mir die Sonne ins Objektiv gelacht! :-/
    Ich gebe ja zu, dass das originale Negativ echt übel aussieht. Dank Photoshop ist wenigstens noch das hier herausgekommen...
  • Der Manuel 07/21/2003 21:38

    Find ich auch sehr gelungen - bis auf die Bildmitte (fehlende Gegenlichtblende?), die ist zu "matschig"/unscharf.
    lg manuel
  • Der Manuel 07/21/2003 21:38

    Find ich auch sehr gelungen - bis auf die Bildmitte (fehlende Gegenlichtblende?), die ist zu "matschig"/unscharf.
    lg manuel
  • Ravna 07/17/2003 20:59

    Proooooooooooo!

    Könnte oben noch ein gaaaanz wenig mehr weggeschnitten sein, aber sonst ist es echt aussergewöhnlich.
  • Frank Stefani 07/17/2003 20:59

    Wow, ich find es super. Die beste Kölner Dom Aufnahme seit langem. Sehr eigenartig, für mich fesselnd. PRO.
  • Georg Schmidt 07/17/2003 20:59

    Ich kann mich leider nur anschließen, die Perspektive ist nicht wirklich das Wahre. Zudem sind mir die oberen Ecken zu Dunkel (rechts oben sieht schon fast wie ein Vignetten-Effekt aus) Die räumliche Tiefe ist zwar, wie Benjamin schon schrieb, echt klasse, aber für sie Galerie reichts für mich nicht. Sorry.

    Gruß, Georg
  • Carina Meyer-Broicher 07/17/2003 20:59

    die perspektive ist nicht mutig genug, irgendwas zwischen schräg und gerade, wenn dann richtig schräg. besonders oben ist der schnitt unglücklich.
    trotz kölner dom leider contra
  • Abstrakta Wahnsinn 07/17/2003 20:59

    perspektive wirkt seltsam, skip
  • Frank Auderset 07/17/2003 20:59

    contra
  • Sonja T..... 07/17/2003 20:59

    contra
  • Jörg-M. Seifert 07/17/2003 20:59

    Die Perspektive ist keinesfalls neu aber weil André meint es hat keine Chance bekommt es trotzdem ein Pro
    :-)

    Grüße Jörg
  • André Nicolaj Zahn 07/17/2003 20:59

    na sowas -- mein bild hier? :-)
    ich weiß zwar, dass das bild hier keine chance hat, ich sehe das aber als ansporn mich weiterzuentwickelt, neues zu probieren und mir mehr zeit fürs fotografieren zu nehmen, weil's mir einfach spaß macht. und natürlich nehme ich mir jeden kommentar zu herzen.
    danke an alle "wort-voter" und besonders an benjamin!
  • Dirk Hofmann 07/17/2003 20:59

    skip
  • Doris K 07/17/2003 20:59

    Ich skippe erstmal, ich weiß noch nicht, ob mir die Unschärfe zusagt.
    LG Do
  • Angelo Bischoff 07/17/2003 20:59

    Ich kann mich Lutz nur anschließen: die grundlegende Idee ist sehr gut, aber wieso dann nicht einmal mutig ganz schräg?
    Ich skippe
  • Lutz Loebel 07/17/2003 20:59

    Ich finde sowohl Schnitt (unten zu eng, oben und rechts zu großzügig), als auch Perspektive nicht sooo gelungen: mir gefallen bewusst eingesetzte Schrägen bei Architektur richtig gut, aber dafür ist es mir zu 'brav'. Vermutlich hätte ich den Eingang einfach in die rechte Ecke gesetzt und wesentlich stärker gekippt, so dass die mittlere Figur links kerzengerade (und dann auch komplett drauf) gestanden hätte. Schöne Tonwerte. Knapp CONTRA

    Servus aus München
    Lutz
  • Peter Jürgens 07/17/2003 20:59

    mir gefällt die perspektive nicht. contra
  • Bielefelder Bilder-Freak 07/17/2003 20:59

    Nein, das ist kein contra ... das ist eine sehr ungewöhnliche Sichtweise, die mich aber fasziniert. Ich halte es für so gut, dass es in die Galerie sollte.
    PRO
  • Philipp Strohbach 07/17/2003 20:59

    Ich finde die Perspektive oder genauer den Ausschnitt nicht erfrischend anders, sondern einfach nicht wirklich gelungen.

    Contra,

    Gruß
    Philipp
  • Benjamin Tharin 07/17/2003 20:59

    Die räumliche Tiefe die dieses 2 Dimensionale Auswürfnis eines Fotoapparates produziert hat, haut mich einfach um... die Perspektive ist erfrischend nicht langweilig symmetrisch sondern gekonnt in szene gesetzt... Das bedrückende Schwarzweiss unterstützt die ganze Szene... hat mich im ersten moment umgehauen und der Vorschlag ist auch mehr eine Hommage an den Fotografen...
  • Annie Bertram 06/26/2003 20:39

    Die Perspektive gefällt mir. Wirkt dadurch sehr bedrohlich.