This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?
Katharina, Dr. rer. nat., Chemikerin II // Saarbrücken // 2009

Katharina, Dr. rer. nat., Chemikerin II // Saarbrücken // 2009

Carsten Ke.


Free Member, Raum Frankfurt (Richtung Taunus)

Katharina, Dr. rer. nat., Chemikerin II // Saarbrücken // 2009

Das Farbfoto zu dem vorangegangenen BW-photo, in a manner of speaking. Manchmal passt das Licht einfach. Bei diesem Foto musste ich ganz wenig arbeiten, um zu dieser Wiedergabe zu kommen.
Vielleicht sollte ich noch ein Wettbewerb machen, in dem die Leute versuchen die Sachen im Hintergrund zu erkennen. Na ja.
Bronica 6x7,110 mm,

Fuji 400 Neagtiv, Scann vom Negativ

Katharina, Dr. rer. nat., Chemikerin // Saarbrücken // 2009
Katharina, Dr. rer. nat., Chemikerin // Saarbrücken // 2009
Carsten Ke.

Comments 18

  • mag ich 11/19/2009 22:45

    katharina schläft zu wenig oder weint zu viel.
  • sabinsen. 06/12/2009 23:14

    passt, wackelt und hat Luft
    sehr schön in Rot!
    ich mag die Augen besonders und die Unschärfe ds Hintergrunds...
  • Carsten Ke. 06/12/2009 8:11

    @ Zumsel, für 'Waldner' bekommst Du dann 10 Punkte und bist nun fast uneinholbar!
    @ Stefan, 'ungetuned' ist ein Wort, welches ich hier gerne sehe.
    @ phillippa, Du musst glücklicherweise nicht wählen. Bei Katharina gefällt mir Farbe sehr gut aber das ist dann eine andere Geschichte.
    @ Basil, wie gut sich das Licht an dem Tag entwickelt war mir selbst nicht klar. Bei diesem Foto musste ich am Rechner fast nichts machen. Die Räumlichkeiten sind schon top.
    @ Stefan, da ich zur Zeit nicht in die Dunkelkammer gehe (und vor meinem Umzug dies wohl auch nicht tun werde, suche ich mir Projekte für die 6x7, da ich da mit dem Scanner arbeiten kann.
    @ Sister, mir hat der Tag des fotografierens mit ihr auch ganz viel Spass gemacht. Wenn man dann merkt, wie der Mensch locker wird und dann diese innere Ausstrahlung kommt.
    Ta,

    cake
  • Sister F. 06/11/2009 21:27

    Ich finde sie wunderschön. Also bin ich befangen.
    Farbe förderte den ersten Eindruck. Mehr fällt mir grad kaum auf. Ich schau nur sie an :-)
    LG
  • stefan.ansorge 06/11/2009 8:46

    Sehr schoen, tolles Format!
  • Basil Fawlty 06/10/2009 18:25

    dies und die SW-Version schau ich mir nun schon zum xten Mal an und überleg wie man so geile Bilder schafft. Das möcht ich auch können. Das Licht auf dem Gesicht ist ja perfekt. Schön weich und die Augen kommen klasse.

    Mir gefällt die SW-Version noch besser, weil ich glaube, dass sie in der Qualität noch schwieriger zu schaffen ist als die Farbversion.
  • philippa. 06/10/2009 13:26

    Die Farben sind wirklich angenehm sanft, passend zu ihrer Ausstrahlung... müsste ich eins wählen würde ich aber doch das sw nehmen, weil es vom Bildaufbau für mich besser passt.
  • stefan kalscheid 06/10/2009 8:55

    symphatisch wirkt sie, ungetuned
    u ehrlich kommt das bild daher.
    > schön mal wieder was von dir
    zu lesen:)
  • Zumsel 06/09/2009 23:14

    na ja, ich glaube vom "Design" der Schränke und der Trockenhalter könnte die Laborausstattung von der Firma Waldner sein..
    ;-)
    und, krieg ich jetzt noch en Punkt?
  • Carsten Ke. 06/09/2009 23:10

    @ Zumsel, Du bekommst den ersten Punkt. Viel mehr kann man auch nicht wirklich erkennen, es sei denn man rät glücklich. (Trockenhalter für Messzylinder und Erlenmeyerkolben...).
    @ Charles, ich denke 'ausgewogen' ist ein Wort, das hier gerne gesehen wird.
    Ta,

    cake
  • Charles Brandt 06/09/2009 23:07

    Eigentlich bin ich ja ein s/w fan, wie Du weißt.
    Aber Dieses hier mag ich sehr. Ist irgendwie angenehm ausgewogen, so mein erster Gedanke.

    Herzl. Gruß
  • Carsten Ke. 06/09/2009 23:06

    @ Martina, ich habe das Gefühl dies ist ein Farbfoto - in der Konzeption und in der Gestaltung.
    @ Thomas, das mit dem Licht war mir im Moment des fotografierens nicht so klar. Von links kommt direktes Sonnenlicht und rechts die Wand ist eher mit Blautönen versehen und wird nur durch indirektes Licht ausgeleuchtet. Die Zweiteilung war so beabsichtigt und doch kam sie stärker zum Vorschein als vermutet.
    @ Bernd, das Licht war schon doll. Sind unsere Laborräume und da haben wir große Glasfronten.
    @ Benjamin, wir müssten ja den ganzen Tag einen Kittel tragen. Katharina benutzt als Chemikerin das Ding noch mit am meisten. Die Leute gehen hier viel zu oft ohne Kittel rum. Schlimmer noch, zu selten sind die Brillen auf. Mit dem Farbfoto geht es mir ähnlich wie Dir in Relation zum SW.
    Ta,

    cake
  • Zumsel 06/09/2009 23:01

    Ich mag dieses Portrait sehr. Ich mag die Aufnahme von Menschen in Ihrem Arbeitsumfeld. Hier besonders, da ich ebenfalls eine naturwissenschaftliche Ausbild genossen habe...
    Aber bis auf die Augendusche kann ich nichts erkennen, aber das reicht (zusammen mit der PSA) um das Umfeld zu beschreiben
    Ab in die Favs...
  • Benjamin Franz 06/09/2009 22:42

    trägt sie den keinen weisen Laborkittel? mir gefällt die Farbversion etwas besser, das mag daran liegen, weil mir die Gestaltung etwas überlegter scheint und die Farben sehr ausgewogen daherkommen. Was das sw im ersten Moment attraktiver macht ist das strahlende Gesicht und das Kontrastverhältnis, das wäre aber auch hier mit wenig Aufwand möglich
  • Carsten Ke. 06/09/2009 22:40

    @ all, ich muss jetzt mal kurz die letzten Zellen ernten und den Arbeitsabend beschließen bevor ich mich äußere.
    Ta ra,

    cake

Information

Section
Clicks 1,104
Published
Language
License

Public favourites