This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic.
Use of this website implies agreement with our use of cookies.   More information   OK

What's new?
Eine Revolution ist nur dann etwas wert, wenn sie sich zu verteidigen versteht (Lenin)

Eine Revolution ist nur dann etwas wert, wenn sie sich zu verteidigen versteht (Lenin)

Stefan Negelmann


Community Manager , Berlin-Kladow

Eine Revolution ist nur dann etwas wert, wenn sie sich zu verteidigen versteht (Lenin)

glücklicherweise verstand "sie" es letztendlich dann doch nicht.

Detail im Museum Prora, ehemals Militär-Technische Schule der NVA, ursprünglich geplant als KDF-Bad...

mehr: http://www.schwarz-weissheiten.de

Comments 20

  • Gerd Petzold 02/11/2006 18:49

    Nun, der Wladimir Illjitsch bezieht sich hier wohl auf die Begründung der sogenannten "Diktatur des Proletariats".
    Mindestens den Schutz gegen die Korruption der eigenen Leute hat er dabei komplett vergessen.
    Gut, dass diese dunkle Zeit vorbei ist. - Allerdings habe ich in den letzten Jahren den Eindruck, dass wir uns in Richtung Frühkapitalismus entwickeln und das ist auch nicht besser, nur anders schlecht.
    LG Gerd
  • Angelika Stück 02/11/2006 9:12

    ah, schick auch mit den schaltkästen dazu;-), das hat ja fast was von einer metapher;-)
    in prora war ich auch mal, da hab ich ne ganze nacht von geträumt, wie man dieses gewaltige klotzteil wohl nutzen könnte, weil kaputt bekommt mans sicher nciht merh udn es steht am schönsten strand von rügen...das hat mich damals schwer beeindruckt!
    lg geli
  • Matthias Naumann 02/10/2006 19:24

    Gut dass es anders kam... ich war da 18 Monate als Bausoldat... die Nostalgie in den Museen da ist schlimm.
    vg, matthias
  • Dieter Cosler 02/10/2006 17:13

    .. der arme Kerl.... so viel Starkstrom um den Ohren...

    Kein Wunder das der das nicht lange ausgehalten hat!!!!

    LG
    Dieter
  • Andreas Hurni 02/10/2006 14:19

    thanks stefan
    http://www.dead-places.de kannte ich noch nicht
    puhhh... viele schöne plätze habt ihr da! da kommt bei mir fast sowas wie fotografischer neid auf.
    aber vielleicht ist es auch einfach an der zeit, mal zu schauen, was bei uns alles so rumgammelt.
  • Stefan Negelmann 02/10/2006 13:46

    @Andreas:
    Danke - zumindest das Prorabild kannte ich schon - ist mir farblich aber zu unnatürlich (hat was von den DRI-Nacht-Bonbon-Bildern) - viele Fotos findest Du auch über den link (auch auf meiner website:)) http://www.dead-places.de - das ist über die Kartennavigation sehr übersichtlich.

    @Thomas: ja, vor allem als Sinnbild wollte ich es auch verstanden wissen

    @Ali: Ich schreibe jetzt nicht, was meine Oma dazu gesagt hätte...

    Viele Grüße
    Stefan
  • Michael Albat 02/10/2006 11:57

    @Stefan
    Ja, wir Analogis sind halt gebildet.
  • Andreas Hurni 02/10/2006 11:45

    prora, ach so
    da gibts geniale bilder von berthold steinhilber

    ich kann dir leider den genauen link nicht geben weils ne flashseite ist aber:
    http://www.bertholdsteinhilber.com/
    danach:
    -> the lightworks
    -> lost places, germany
    bilder durchklicken

    mir läuft es bei solchen themen immer kalt den rücken runter


  • Stefan Negelmann 02/10/2006 11:31

    @Toni:
    Danke - das Motiv hat mich einfach "angesprungen".

    @sylvia: ja, ist sehr stabil:)

    @Wolfgang: er hatte schon verloren, als sein Nachfolger das erbe antrat...

    @GüllGüll: ich denke, Du hast es sehr richtig in Worte gefaßt.

    @Ali: Genau dieses Zitat (welches mir in der Schulzeit heftigst eingebläut wurde - ganze Aufsätze "durften" wir zum thema schreiben) kam mir auch in den Sinn - das wäre mein alternativer Titel gewesen, ich fürchtete nur, mal wieder nicht verstanden zu werden...sorry fürs Unterschätzen.

    @Andreas H: ach,. das man den Schweizern immer alles erklären muß...Ali undToni haben ja schon geholfen, aber noch einiges mehr:

    in Kürze von meinem Arbeitgeber zusammengefaßt zur KdF:
    http://www.dhm.de/lemo/html/nazi/innenpolitik/kdf/index.html
    (so hieß der spätere VW-Käfer ursprünglich "KdF-Wagen")

    NVA:http://www.dhm.de/lemo/html/teilung/JahreDesAufbausInOstUndWest/Wiederbewaffnung/nationaleVolksarmee.html

    und etwas über die Gigantomanie in Prora:
    http://www.dokumentationszentrum-prora.de/seiten_deutsch/kurzinfo.html

    Ich hoffe, der Lesestoff reicht zunächst...ich "durfte" in dem "schönen" Gebäude ein halbes Jahr lang "wohnen"...

    @Thomas:
    an der wand steht das gleiche, wie auf dem Schild unter der Plastik:)

    Danke und viele Grüße
    Stefan
  • Michael Albat 02/10/2006 10:51

    Na ja, Stalin ist ja auch ein recht unheimlicher Freund.
  • Andreas Hurni 02/10/2006 10:50

    ach so, "kraft durch vreude" (kdv)
    das erklärt einiges wenn man seinen gesichtsausdruck einbezieht.
  • Michael Albat 02/10/2006 10:44

    "WasWer"?
  • Thomas Lichtensteiger 02/10/2006 10:40

    offensichtlich steht er heute am richtigen Ort .... Zwischen Verteilkästen....
    was steht denn da links auf der Wand?
    lg Thomas
  • Michael Albat 02/10/2006 10:37

    Es heisst Kraft! Durch Freunde! Oder so ähnlich!
  • Andreas Hurni 02/10/2006 10:33

    gut, kdf kenn ich auch nicht,
    kdw hingegen würd ich kennen, explizit auch im zusammenhang mit berlin :-)
  • Michael Albat 02/10/2006 10:26

    Es heisst ja auch "KdF"!
  • Andreas Hurni 02/10/2006 10:18

    ok, ich versteh die abkürzungen nva und kdv nicht
    aber das bild spricht auch so
  • Michael Albat 02/10/2006 9:37

    "Sozialismus", sagt Lenin, "das ist Sowjetmacht plus Elektrifizierung des ganzen Landes."
    Zitiert nach www.stalinwerke.de
  • Wolfgang T. 02/10/2006 9:32

    Lenin hat Recht - und verloren!
    W.
  • Sylvia Mancini 02/10/2006 9:32

    Er hält sich da ja gerade noch so ;-)