This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?
Ein unbeliebter Gast ...

Ein unbeliebter Gast ...

1,529 45

Gila W.


Pro Member, Südbaden

Ein unbeliebter Gast ...

... im Garten ist das Lilienhähnchen.

(Freihand FZ50 + Sigma Nahlinse --- f 5,0 | 1/250s | ISO100 | Spotmessung | -0,33 EV)

Name:
Lilienhähnchen (Lilioceris lilii)

Allgemeines:
Der Käfer tritt oft in Gärten auf, wo er seine Futterpflanzen findet. Er gilt als Gartenschädling.

Kennzeichen:
Die Flügeldecken und Halsschild sind rot, Kopf, Fühler, Schildchen und Beine schwarz.

Länge:
6 - 8 mm

Entwicklung:
Nach der Paarung legen die Weibchen bis zu 300 Eier, und falls sie überwintern, im Frühjahr noch einmal 100 - 200 Eier. Die ca. 1 mm großen Eier werden auf die Unterseite von Lilienblättern abgelegt. Nach einigen Tagen schlüpfen die Larven . Sie ernähren sich wie die Käfer vom Blattgewebe. Dabei sitzen sie an der Blattunterseite und befinden sich zur Tarnung vor Freßfeinden in einem Erdklumpenähnlichen schleimigen Kothäufchen. Die ausgewachsene Larve kriecht in den Boden und verpuppt sich dort. Es können sich bis 3 Generationen im Jahr entwickeln.

Ernährung:
Ernährt sich von Lilienblättern (Auf dem Bild oben ist die Fraßspur zu sehen).

Quelle: Insektenbox

Mein letztes upload:

Comments 45