This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic.
Use of this website implies agreement with our use of cookies.   More information   OK

What's new?

Frank Schlieck


World Member, Bramsche

--- Der "Plus" Miststreuer ---

Es gab mal eine Zeit, da wurde das liebe Vieh beim Bauern noch "abgestreut". D. h. der Stall wurde mit Stroh bedeckt, in dem das Vieh ein "weiches" Bettchen zum schlafen fand.
Aber das Stroh diente nicht nur als Schlafstätte, sondern auch die Ausscheidungen der Tiere wurden damit aufgefangen.
In regelmäßigen Abständen wurde der Stall "ausgemistet" und mit dem Miststreuer auf dem Acker als wertvoller Dünger verteilt.

Leider ist diese Art der Viehhaltung eine Zeit lang aus wirtschaftlichen Gründen sehr selten geworden.
Moderne "Spaltenböden" hielten in den 70ern / 80ern Einzug in die Stallungen. Die Ausscheidungen der Tiere fielen durch die Zwischenräume (Spalten) direkt in die darunterliegende Grube und von dort weiter in die oft auf Bauernhöfen zu sehenden Kreisrunden Güllebehälter.

Großer Nachteil für die Tiere: Gelenkentzündungen waren an der Tagesordnung.

Doch vor ein paar Jahren hat man wieder eingelenkt und Stallungen auf denen Vieh auch Nachts untergebracht ist, muss mit einer weichen Unterlage ausgestattet sein.

Canon EOS 400D, 17 - 85 IS USM/22 mm,
f8/-2/+2
1 Sek.
ISO 100

Drei Belichtungen mit Photomatix Pro zum HDR gerechnet.
"Feintuning" mit PS und DPP
Resized mit "Traumflieger"

Ach ja ... wieso eigentlich "Plus" Miststreuer? Vllt. kommt ja der ein oder andere darauf ...

Oha, jetzt bin ich ein bisschen baff ...
Ein ganz großes Dankeschön für den Voting Vorschlag an
pkhe

Comments 87

  • Karl Mazus 09/05/2008 17:30

    +++++
  • 0x FF 08/21/2008 1:37

    "Dann hab ich noch eine Frage an die absoluten Gegner der HDR Technik:
    HDR ist ohne Frage eine Geschmacksangelegenheit, die meinen, wie man an den meisten meiner Bilder erkennen kann, voll getroffen hat. Wir bewegen uns in einer sehr "schnelllebigen" Zeit.
    Schon mal drüber nachgedacht, das, ich nenne es mal "Konservativfotografie" demnächst out sein könnte??
    Allein die unzähligen Möglichkeiten der digitalen Bearbeitung ... und das Rad wird niemand mehr zurückdrehen."

    Sehe ich doch etwas anders. Gleichzeitig einfacher und vielschichtiger:

    -Es gibt keine "Konservativfotografie"
    -Es gibt erst recht keine "Konservativfotografie versus HDR-Fotografie".
    -HDR-Fotografie ist nicht HDR-Fotografie.
    -HDR-Fotografie ist nicht unabhängig.

    Oder anders formuliert: Die Frage, ob und wofür HDR angewendet wird, ist immer noch eine Frage der angestrebten Bildaussage. Ein HDR um technischen Unzulänglichkeiten zu begegnen ist etwas anderes als ein HDR um des gezielten Effekteinsatzes wegen, ist was anderes als ein HDR um des reinen Effektes wegen. Auch in letzterem Fall gelten weitere grundsätzliche Regeln der Bildgestaltung und ein Schnitt kann misslungen sein. Auch im letzeren Fall - und gerade in letzterem Fall - ist die Frage nach dem "Warum" und "Wozu" berechtigt.
  • Mario Voigt 08/20/2008 23:40

    Gratulation zu dem Kommentar! Das macht Dir so schnell keiner nach.
    Obwohl das Bild tatsächlich im Vergleich zu DEINEN anderen Schwächen hat (der Schnitt), finde ich es immer noch absolut sehenswert. Ich kann's mir echt minutenlang angucken. Hätte ohne Zweifel PRO gewählt.
    Gruß Mario
  • Ralf Bössen 08/20/2008 16:13

    umwerfend gut
  • Tina O 08/20/2008 8:44

    @frank:

    "Erstaunt bin ich über einige "Pro-Voter". Sie kennen einige meiner anderen Fotos und wissen, das es bessere gibt. Ich hatte mir ein bisschen mehr Ehrlichkeit erhofft. "

    respekt, solche worte liest man ganz, ganz selten hier....

    und hdr ist sicher eine geschmackssache. das ganze macht für mich durchaus sinn - sparsam angewandt, da, wo es sinn macht wie zb um spiegelungen zu betonen. flächiges mappen halte ich in 99% aller bilder, die ich kenne, für sinnlos. ich hab noch fast kein bild gesehen, das dadurch aufgewertet wurde.

    na ja, und selbst wenn die herkömmliche art der fotografie irgendwann out sein sollte, mir egal, bin ich eben out :-))
  • Frank Schlieck 08/18/2008 20:46

    Hallo an alle Voter
    erstmal möchte ich mich bei allen Votern bedanken das sie sich die Zeit genommen haben, dieses Bild zu beurteilen.
    Auch möchte ich mich bei einigen Kritikern für ihre ehrliche Meinung bedanken.
    Ich war selbst überrascht, als ich per Mail von dem Votingvorschlag gehört habe.
    Ich gehöre noch nicht lange zur "aktiven" Community und war umso erstaunter so schnell ins Voting zu kommen. Allerdings hatte die Sache einen faden Beigeschmack - ausgerechnet dieses Bild, damit hätte ich nu wirklich nicht gerechnet!
    Aber was solls, da es nun schonmal drin ist, wollte ich dieses Voting mal "durchlaufen" um mal zu sehen was überhaupt passiert.
    Was soll ich sagen ... Teilweise bin ich erstaunt, einiges habe ich nicht anders erwartet und ein bisschen verärgert bin ich auch.

    Erstaunt bin ich über einige "Pro-Voter". Sie kennen einige meiner anderen Fotos und wissen, das es bessere gibt. Ich hatte mir ein bisschen mehr Ehrlichkeit erhofft. Auch ihr dürft und sollt an meinen Bildern offen Kritik anbringen und mich nicht mit Samthandschuhen anfassen um mir nicht vor den Kopf zu stoßen. Auch müsst ihr keine Angst davor haben, das ich aus Rache eines eurer Bilder deswegen "runtermache" - das ist nicht mein Stil.
    Ich bin auch ehrlich zu euch. Wenn mir was an euren Bildern nicht gefällt schreibe ich das auch!
    Nur so kann man etwas verändern oder verbessern. Bekommt man immer nur Lob, auch wenn es nicht angebracht ist, bleibt man auf dem Level und nichts ändert sich ... es bleiben im Grunde langweilige Fotos.

    Erwartet habe ich viele Contras - ich selbst hätte auf diesen Button geklickt.

    Und verärgert bin ich keineswegs über die vielen Kritiker. Verärgert bin ich über die Voter, die in ihren Anmerkungen vollkommen die Netiquette vergessen.
    Aber das scheint ja im anonymen www immer alltäglicher zu werden - ist doch schön, das ich nach Lust und Laune rumpöbeln kann ... ;-)
    Hier sind die meisten Einsteller "Hobbyisten" so wie ich und als solche erwartet die Mehrheit keine PERFEKTEN, stundenlang vorbereiteten Bilder zu sehen die eine Auszeichnung verdienen.
    Ich für meinen Teil sehe mir hier sehr gerne die z. B. "stinklangweiligen" aber gestochen scharfen Makros von einer Raubfliege an. Allein aus dem Grund weil ich dort jedes Detail erkennen kann - das ist für mich spannend hoch zehn.

    Dann hab ich noch eine Frage an die absoluten Gegner der HDR Technik:
    HDR ist ohne Frage eine Geschmacksangelegenheit, die meinen, wie man an den meisten meiner Bilder erkennen kann, voll getroffen hat. Wir bewegen uns in einer sehr "schnelllebigen" Zeit.
    Schon mal drüber nachgedacht, das, ich nenne es mal "Konservativfotografie" demnächst out sein könnte??
    Allein die unzähligen Möglichkeiten der digitalen Bearbeitung ... und das Rad wird niemand mehr zurückdrehen.

    Ich hoffe ich breche jetzt keinen Streit vom Zaun.
    Ich bin gerne zu einer "öffentlichen" Diskussion bereit - unter Beachtung der Netiquette versteht sich.
    Sollte das aber in eine andere Richtung abdriften, behalte ich mir eine Löschung des Bildes und damit der gesamten Kommentare vor.

    In diesem Sinne
    Schönen Abend noch
    Frank
  • mandragora 08/17/2008 17:46

    Pro!
    weil schön anzuschaun
  • Norbert Bone 08/17/2008 17:46

    mir gefällt es
    also
    PRO
  • Lichterzähler 08/17/2008 17:46

    -
  • Bastet 08/17/2008 17:46

    -
  • Dirk Seifert 08/17/2008 17:46

    Pro
  • KoLa Art 08/17/2008 17:46

    pro
  • Herr Bär 08/17/2008 17:46

    +
  • Heidi Roloff 08/17/2008 17:46

    -
  • Kerstin Förster 08/17/2008 17:46

    Mir wirkt es irgendwie zu fiktiv. Sorry contra
  • Andreas Beier 08/17/2008 17:46

    die bearbeitung ist nicht überzogen, da gibt es nichts dran zu meckern, mehr stört mich das das auge keinen halt findet, da alle vier seiten durch irgendwas angeschnitten sind
  • Stefan Burkard 08/17/2008 17:46

    +++
  • Inez Correia Marques 08/17/2008 17:46

    pro
  • Inobre 08/17/2008 17:46

    -
  • Frau Ke 08/17/2008 17:46

    ein selten-so-zweifelsfrei -Spontancontra
    (aufgr. der farbl. Bearbeitung)
  • Det Rücker 08/17/2008 17:46

    pro
  • Vera Böhm 08/17/2008 17:46

    Die Bearbeitung ist zu viel des Guten. Weniger ist mehr!
    Tone-Mapping finde ich zwar gut, aber hier wurde,
    wie sagt man hier doch immer? Es wurde "zu Tode" gemappt.
  • Tanya R. O. 08/17/2008 17:46

    -
  • Kim Karisch 08/17/2008 17:46

    -
  • Bärbl 08/17/2008 17:46

    -