This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

Christine Kiechl


Pro Member, Dinslaken

der "Fünfgratturm"

wird in Augsburg auch als" Fünffingerles-Turm " bezeichnet.
mit Lumix FZ 20

Comments 5

  • H. Sophia 08/10/2006 14:22

    Ich danke dir sehr liebe Christine. Mich interessieren solche Details immer sehr, bei so interessanten Ansichten. gerade bei solchen historischen Architekturansichten ist es schön mehr darüber zu erfahren..
    Liebe Grüße und nochmals vielen Dank
    Sophia
  • Christine Kiechl 08/10/2006 14:14

    @ H.Sophia -
    Seinen Namen hat der Turm von den fünf Spitzen, er wurde 1455 erbaut und war ursprünglich ein Teil der östlichen Stadtmauer.
    Der vierseitige Turm verfügt über vier auf Kragkonsolen stehende kleine Scharwachtürme. Zusammen mit dem Zeltdach des Hauptturms ergeben sich fünf "Grate".
    Von den Augsburgern wird er meist als "Fünf-Fingerles-Turm" bezeichnet.
    Neben dem Erdgeschoss, einem Tonnengewölbe, gibt es über drei Leitern begehbare Stockwerke. Im obersten Stockwerk befindet sich ein "Wandfresko".
    Der Zugang war lange Zeit aufgrund maroder Holzstiegen für die Öffentlichkeit gesperrt. Dank einer Spende einer Augsburger Bank wurden Treppen und Holzböden saniert. Der Turm ist nun bei Veranstaltungen bis zum 1.Stockwerk zugänglich.
    Liebe H.Sophia, mehr konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen,
    LG Christine K.

  • H. Sophia 08/10/2006 11:03

    Das ist ein interessantes Detail. gibt es noch mehr Informationen zu diesem Türmchenbau?
    LG Sophia
  • Simone Slosharek 08/09/2006 23:23

    Sieht super aus, wie die Türme dort zwischen den Baumwipfeln herausragend! Schön gesehen! Hat wirklich etwas von einem Märchenschloss!
    Lieben Gruß Simone
  • Manuela Lousberg 08/09/2006 22:47

    Sieht aus wie im Märchenwald...bezauberndes Motiv
    LG Manu