This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information

What's new?
Blick Nahe am Abgrund von den thebanischen Bergen auf Deir el-Bahari…

Blick Nahe am Abgrund von den thebanischen Bergen auf Deir el-Bahari…

2,496 21

Blick Nahe am Abgrund von den thebanischen Bergen auf Deir el-Bahari…

… ganz vorsichtig wage ich mich, so nah wie möglich, an den ungesicherten Abgrund,
um dieser 3 großen Tempelanlagen auf ein Bild von oben zu bekommen.
Waghalsig war ich allerdings nicht, setzte mich dabei hin, Kamera um den Hals,
Stativ angeschraubt (ohne die Stativ- Beine auszufahren),
gerade so weit über den Abgrund gehalten, damit ich noch knipsen konnte :-)

Zu sehen ist hier unten rechts der Tempel von Mentuhotep II., den Begründer des Mittleren Reiches (11. Dynastie). Er war der zweite Reichseiniger, nach der ersten Zwischenzeit, als das Land nach Unruhen auseinander fiel in Unter- und Oberägypten.
Für Touristen ist dieser Tempel nicht zugänglich.
Vom Tempel der Hatschepsut oder oben von den thebanischen Bergen, kann man allerdings einen guten Blick darauf werfen.

Wirft man einen Blick von diesem Tempel weiter nach oben, entdeckt man eine größere Grube.
Diese war ein sogenanntes "Scheingrab", in welchen die bekannte Statue des Mentuhotep durch Howard Carter gefunden wurde.
Sie ist Museum von Kairo zu sehen.
Wer schon dort im Museum war, erinnert sich wahrscheinlich an die übergroße Sitzstatue eines Pharaos, mit schwarzer Hautfarbe, roter Krone, weißes Gewand und extrem dicken Beinen.
Howard Carter hat dieses Grab durch Zufall gefunden, als er mit seinem Pferd dort entlang ritt und das Pferd dort einbrach.
Seit dem wird diese Grube "Bab el-Hosan" genannt, was so viel heißt, wie "Tor des Pferdes".

Die große Tempelanlage ist den meisten wohl bekannt. Das ist der Tempel der Hatschepsut (18. Dynastie).

Zwischen diesen beiden Tempeln errichtete Thutmosis III. seinen Tempel.
Thutmosis III. war der Stiefsohn der Hatschepsut und stammt aus der Verbindung des Ehemanns Thutmosis II. von Hatschepsut, welcher jung verstarb.
Thutmosis III. war noch ein Kind, als er gekrönt wurde, deshalb übernahm Hatschepsut die ersten Jahre die Amtsgeschäfte, bis sie dann selbst gekrönt wurde.
Thutmosis III. war übernahm viele Jahre die Rolle des Mitregenden, bis er nach vielen Jahren selbst das Amt als Alleinherrscher übernahm.
(Dies nur in Stichworten, wird sonst zu umfangreich).

Ganz hinten den Flachbau, erwähne ich auch noch kurz, es ist der, den meisten bekannte, "Coca-Cola Tempel", der besonders gerne von einigen Touristen aufgesucht wird :-)

Mit diesem Bild und dem etwas wieder längerem Text, melde ich mich für etwa 1 Woche ab.
Die letzen Tage bin ich nicht dazu gekommen, etwas zu Euren wunderschönen Bildern zu schreiben.
Habe mich mal wieder etwas mehr mit Ägypten beschäftigt und fahre nun zu einem Seminar mit dem Thema "Thutmosis III.".
Das ist auch der Grund, warum ich dieses Foto ausgewählt habe….
Gruß Monika.

Comments 21