This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

Giesbert Kühnle


Free Member, Negast

Am Waldbach

Wie ich mir selbst versprach war ich in diesem Frühling nach Jasmund gefahren um meine Schlüsselblumen vor Glitzerwasser zu verbessern. Dabei musste ich feststellen, das es dort nicht möglich war eine Zweiergruppe zusammen mit den nur stellenweise und zufällig aufflackernden Lichtreflexen im Wasser in eine Schärfeebene zu legen. So entschied ich mich für einzeln stehende Pflanzen um nicht ohne ein Bild zurückfahren zu müssen. ;-)



10D, 4/300, Stativ



Was mir gestaltungsmäßig nun besser gefällt wirkt dafür farblich weniger. Ich warte lieber noch gespannt auf die Filme, die ich parallel zu den digitalen Bildern machte.

Comments 20

  • Giesbert Kühnle 05/18/2004 0:03

    @Anna Maria
    Ja die Gefahr ist groß wenn mich ein Thema begeistert lass ich so schnell nicht wieder davon ab. Hauptthemen Mond, Wasser in Bewegung, Nachtaufnahmen, Reflexionen :-) Hoffe das ab und an mal ein paar neue Themen dazukommen. Andererseits entsteht durch die längere Beschäftigung auch ab und an mal ein Bild das mich selbst überzeugt ;-) Wenn ich irgendwann selbst genug habe davon, dann lass ich das Thema auch. denke ich :-)
    Grüße Giesbert
  • Giesbert Kühnle 04/29/2004 20:32

    Die Schatten habe ich Geisterschatten getauft. Richtige Schatten sind es ja nicht, es sind Blätter ganz nah vor dem Objektiv, die selbst völlig aufgelöst sind. Beim zweiten Bild warens irgendwelche Halme und bei dem Bild was gleich kommt warens freigespülte Wurzeln eines umgestürzten Baumes So kann man sogar Geisterschattenblüten ganz naher Pflanzen hinten hineinzaubern ;-)

    Lebende Pflanzen mit totem Stiel? :-)) verwürgte RührtEuchStengel sind aber sicher interessanter ;-) Achja, wieder deine "Lieblingsblumen" :-)

    Liebe Grüße,
    Giesbert
  • Stefan Rohloff 04/29/2004 8:05

    Hab jetzt nicht alles gelesen, aber deiner Zusammenfassung stimme ich zu ;-)

    Toll gemacht finde ich, wie die Reflexe nicht irgendwo platziert sind, sondern wie du ihnen genau den noch nicht "belegten" Platz im Bild zugewiesen hast :-)

    Die Schatten (?) in den unteren Reflexen finde ich auch spannend.

    Über Farben und Helligkeitsverteilung ist ja schon viel gesagt worden. Für meinen Geschmack steht die Blume irgendwie zu brav da. Sie steht stramm wie beim Apell ;-) Wie war das noch mit den geraden (hier sogar kantenparallelen) Linien ... ;-)

    Insgesamt mag ich aber deine Reflexspielereien sehr gerne, auch diese hier :-)

    Liebe Grüße, Stefan
  • Giesbert Kühnle 04/25/2004 1:25

    Vielen Dank der vielen und teils recht unterschiedlichen Sichtweisen.
    ich habe jetzt ein paar sachen damit ausprobiert, wie Velviasimulierung, nur farbsättigungserhöhung ohne Kontraststeigerung, aberso recht entscheiden kann ich mich nicht dazwischen. Die softe Wirkung geht bei allen versuchen verloren, dafür wirken sie lebendiger. Bei kontrastanhebung gefallen mir die Reflexe nicht mehr, da sie dann zu stark aufleuchten.
    Die Reflexe blinken im Sucher immer wahllos auf, so das man sie nur bedingt unter Kontrolle hat.

    @Anne
    Danke! ehrt mich :-) Solche Reflexe gefallen dir wie mir früher schon mal auffiel :-)
    @Kerstin
    Die Kontraste würde der Velvia noch verstärken mitsammt den Farben. Ich habs mal simuliert und gefällt mich auch. hat die sanfte Stimmung verloren aber fetzt mit bunten Farben. Die Sensiadias sind inzwischen eingetroffen und sehen nahezu gleich wie dieses aus. einen Velvia hatte ich anscheinend nicht genommen. Habe extra Pflanzen im Schatten gesucht, nur sehen die durch ihre Helligkeit dann etwas blass aus. Direktes Sonnenlicht wollte ich nicht weil es steil von oben käme, war Mittagszeit. Bei tiefstehender Sonne könnte man das ja nochmal versuchen wenn der Standort das zuläßt.
    @Martin
    interessant, ich konnte mich nicht für eines entscheiden. am besten gefällt mir das Buschwindröschchen, das es später zu sehen gibt.
    @Rudi
    Im Prinzip bin ich wegen der Reflexe dort wieder hingefahren und suchte nur noch etwas interessantes für den Vordergrund. Durch farbsättigung wäre zumindest eine Betonung der Blüten und eine Abhebung vom bläulichen Hintergrund erreichbar.
    @Heinz
    Danke! finde es immer interessant wie unterschiedlich die Ansichten bei solchen Bildern sind.
    @Holger
    Besonders diese Geisterschatten in den Lichtreflexen finde ich reizvoll.
    @Conny
    mir ist der hellste und angeschnittene Lichtrefex etwas zuviel des guten, die anderen fin ich ganz ok so.
    @Christine
    Ich mag es gern wenn ein außermittig platzierter Blickpunkt wie die blüten ein diagonales Gegengewicht haben. In diesem Fall habe ich das etwas hochstehende unscharfe grüne blatt dafür genutzt. eine nach rechts ansteigende grüne Fläche hätte mir hierfür auch gereicht. ohne das grüne Blatt würde mir hier etwas fehlen. Es könnte allerdings minimal weiter links und etwas tiefer wachsen ;-)
    @Felix
    Ja, erinnert es auch daran und macht Lust darauf auch mal mit der Russentonne wieder zu spielen. Allerdings etwas unhandlich zum spielen :-)
    @Cornelia
    Da hast su sicher recht, geht irgendwie nicht und ich merkte das auch bei meinen Farb- und Kontrastanhebungsversuchen. Helligkeit im gelb der blüten würde die farbe dann aber noch weiter verblassen. Ist aber das Problem, das sie sich nicht genug vom hintergrund abheben. Vielleicht wäre das mit einer dunkleren Stelle im Wasser möglich. Möglichst nur im Bereich der Blüte. sowas habe ich mit einem Buschwindröschen versucht, Bild kommt noch, ist derzeit mit einem roten a gekennzeichnet ;-)
    @Mona
    Ist dann aber eine sehr helle Nacht :-)
    @Olaf
    Danke! Läuft bei mir Gefahr sich zum Standard zu entwickeln ;-)
    @Torsten
    Stimmt mit dem direkten vergleich sehen die neuen gleich doppelt so blass aus ;-)
    Den Gedanken mit dem Sonnenlicht hab ich noch gar nicht gedacht, stimmt aber auch wieder. Man könnte sich fragen woher bei dem trüben wetter die Reflexe kommen. Wer sich das länger fragt kommt bestimmt auch auf den Schatten oder fragt nach PS- Effekten ;-)
    @Oliver
    Die Pastellfans gewinnen allmählich die Oberhand ;-)
    @Kerstin schon wieder
    Dort wo die Reflexe deultich heller sind als die Blüte hebt sie sich als dunklere blüte zwar noch ab, aber eine leuchtendere blüte vor dunklerem Hintergrund gefällt mir auch besser.
    @Wolfgang
    habe es mal anders probieren wollen als im letzten Jahr
    :-)
    @Ludger
    @Norbert
    Danke! :-)

    Uff geschafft ;-)

    Fazit:
    Im nächsten Jahr versuche ich mal hinter die Blüten eine etwas dunklere Wasserfläche zu bekommen und ich probiere mal einen tiefen Sonnenstand mit Pflanzen im Gegenlicht, sofern das dort machbar ist.
    Vielleicht schaffe ich es ja in den nächsten Tagen nochmal dahin.

    Meine Reflexe bewegen sich in Richtung Bett ;-)

    Grüße Giesbert
  • n o r B Ä R t 04/24/2004 20:02

    Ist schön geworden !
    Norbert
  • Ludger Hes 04/24/2004 18:53

    eine wunderschöne Naturkomposition! ;-)
    LG, Ludger
  • Wolfgang Hagemann 04/24/2004 18:26

    Ungewöhnlich, so kühle Farben bzw. viel Grau.
    Gefällt mir aber gut so!
    Gruß, Wolfgang
  • Kerstin Langenberger 04/24/2004 16:38

    Juhuu, ich nochmal.
    Das stimmt, "ein Stück weiter" ist ganz ungünstig vor allem ob der viel zu hellen Reflexe im Blütenbereich!
    Dieses hier ist vom Aufbau und auch von den Farben wesentlich schöner als das Alte, dem ich persönlich nicht soviel abgewinnen kann!
    LG - Kerstin
  • Torsten Frank 04/24/2004 16:09

    Hallo Giesbert,

    uff, das ist hart. Wenn Du die Bilder nebeneinander vergleichst - das vom letzten Jahr und dieses hier - dann wird diese wunderschön und zart und doch detailreich wiedergegebene Blüte von der leuchtend satt gelben Blüte des des letzten Jahres regelrecht erschlagen. Auch nimmt man dem letzjährigen Bild aufgrund des direkten Sonnelichts auf den Blüten die Motivation für die Sonnenreflexe im Hintergrund ab - hier nicht so sehr.

    Andererseits, für sich allein betrachtet, gefällt mir die Komposition sehr. Das "ein Stück weiter" nicht so.

    ciao, Torsten
  • O. B. 04/24/2004 13:45

    schön gemacht mit den Reflexionen.
  • Mona Lisa 04/24/2004 12:42

    Die schlichte Eleganz dieser Schlüsselblume kommt wunderbar rüber. Genau so, wie es jetzt ist, vermittelt das Blümchen den Eindruck, im sanften Mondlicht zu träumen. Ich finde es einfach nur wunderschön so!
    Gruß Monika
  • Cornelia Schorr 04/24/2004 10:39

    Ist nun von der Stimmung her ein ganz anderes Bild als letztes Jahr geworden! Die sollte man auf keinen Fall vergleichen!
    Durch das pastellig-weiche ist ein sehr träumerisches Bild entstanden, ich hätte mir höchstens ein bisschen mehr Helligkeit im Blütengelb gewünscht.
    LG conny
  • Christine Kühnel 04/24/2004 10:14

    Warum müssen es zwei sein?
    Die eine in ihrer blassen Farbigkeit vor dem Hintergrund ist doch genug. Schönes Bild!
    Gruß Christine
  • Conny Wermke 04/24/2004 10:14

    wunderbar...wobei ich mir die Lichtreflexe auch ein wenig "schwächer" vorstellen könnte.

    Die Schlüsselblume selbst steht so aufrecht und gerade da, das kommt gut zur Geltung.

    LG Conny
  • Hoch- Und Querformat 04/24/2004 10:09

    Mir gefällt dieses auch sehr gut, insbesondere der "surreale" Vorder- und Hintergrund.
    Der einzelne Trieb rechts unten bringt eine Menge zusätzliche Tiefe.
    Die etwas blassen, pastellartigen Farben stören mich dagegen garnicht obwohl ich sonst auch eher ein Freund kräftiger Farben bin - dieses Pastell fördert die verträumte Stimmung.
    Tolles Bild !!
    Grüße
    Holger
  • Heinz Seelbach 04/24/2004 8:58

    Auch sehr schön gestaltet, mir gefällt jedoch "Frühling am Waldbach" am besten wegen des wunderschönen Lichts!
    LG Heinz
  • Rudi Gauer 04/24/2004 8:00

    Große Herausforderung, es sind zwei Hauptdarsteller auf diesem Foto,
    einmal die Schlüsselblume
    zum zweiten die Lichtreflexe
    Die Gesamtgestaltung ist vom Aufbau sehr harmonisch, jedoch gewinnen die Lichtreflexe mehr Aufmerksamkeit, vermutlich durch den dominanteren Kontrast.
    Ob kräftigeres Licht auf der Blüte das Ergebnis verbessern würde, glaube ich jedoch nicht.

    Gruß
    Rudi
  • Martin Rügner 04/24/2004 7:43

    Tolles Bild mir persönlich gefällt aber "Am Waldbach ein Stück weiter" wesentlich besser. Gruß Martin
  • Kerstin Langenberger 04/24/2004 2:14

    Ganz zarte Farben, wunderschön! Eine tolle Idee mit den Spiegelungen!
    Ein wenig mehr Kontrast hätte ich mir zwischen Blume und Wasser gewünscht; scheint nicht in direktem Sonnenschein gewesen zu sein, oder?
    LG - Kerstin
  • Anne G. 04/24/2004 0:52

    ein traumhaftes bild! selten habe ich ein schöneres "wildlife" blumenportrait gesehen. es kommt sofort zu meinen favoriten. lieben gruß, anne