This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic.
Use of this website implies agreement with our use of cookies.   More information   OK

What's new?

Angelika Witt-Schomber


World Member, Heiligenhaus

100 Schritte ...

... mehr hat Hoody heute auf keinen Fall gemacht ... sie war wach, hat das Zusammensein mit uns beim Mittagsspaziergang und ein paar Leckerchen genossen, hat im Wald ganz andächtig in der Sonne gesessen und vor sich hingeträumt, nur nach Laufen war ihr nicht.

Auf der Weide wollte sie dann plötzlich runter vom Arm und auf den Boden ... ich also vorgerannt, mich fallen lassen so gut das eben ging, um das Ereignis im Bild festzuhalten ... das ging ein paarmal gut, bis ich in einem Haufen gelandet bin, streng genommen hab ich drin gesessen und es erst beim Aufstehen gemerkt ... ich geh jetzt mal nicht ins Detail, wenn ich bis morgen früh keinen Herpes hab, hab ich gewonnen ...

Danach wollt ich gern heim, Hoody nicht. Hab dann versucht, nicht an das zu denken, was gerade meine Strumpfhose herunterglibberte und ihr noch ein bißchen die Freude gelassen. Innerlich hab ich gebetet, es möge niemand kommen, das hätte ich nicht wirklich erklären können.

Jetzt schläft sie noch ... die Hunde schlafen immer, wenn ich nochmal arbeiten gehe, und ich werd sie vorsichtig wach machen und ihr ein bißchen den Rücken massieren, die anderen hatten schon ein Hundestündchen.

Ich danke allen, die mit mir hoffen und bangen. Ich möchte noch nicht auf Hoody in meinem Leben verzichten müssen, ein ordentliches Strück meines Herzens gehört der kleinen Maus. Ich erinnere mich noch, wie sie jemand in einer Anmerkung häßlich genannt hat, aber ich kann meinen Blick nicht genug objektivieren, um etwas anderes in ihr zu sehen als mein süßes altes Mädchen.


Meine Gedanken sind jetzt auch viel bei laurabeate und ihren Sorgen. Manchmal bleibt nichts anderes übrig als da zu sein.

Comments 13

  • Baumbewohnerin 12/02/2011 21:18

    Ich kann mich nicht sattsehen an diesem Bild.
  • Achim L. 11/16/2011 10:03

    Hoody und dir wünsche ich alles Gute, das möglich ist!
    Ich habe Tränen gelacht bei der Story, ein déja vu. Mir ist das Gleiche bei einem Modelshooting in Düsseldorfs feinster Ecke passiert, und Tausende haben mich gesehen, mit Handys geknipst! Das schicke Model und dann der Fotograf daneben mit Sch... am Po! Erde, tu dich auf !!!!!! Haltung bewahren umd ein würdiges Gesicht machen, mehr war nicht drin. Manchmal Fotografenschicksal :))!
    LG, Achim
  • CuK doch noch mal 11/16/2011 9:48

    ... und schreitet tapfer voran die kleine Lady ... und Du warst auch so tapfer und hast das "wasauchimmer" an Deiner Hose ignoriert um Hoody Hoody sein zu lassen - bei Dir möchte man wirklich Rudelmitglied sein
    wir denken an Euch
    viele liebe Grüße von Caren
  • Emma-Russel 11/16/2011 9:18

    *kicher*
    Tschuldige..... aber das hätt ich doch zu gern gesehen :)
    Und Hoody...... ich denk ganz viel an dich....du wirst deine Entscheidung treffen.... aber noch bleib ein wenig bei uns und vor allem bei deinem Rudel.... sie brauchen dich!
    glg
    Heike
  • Ute K. 11/15/2011 21:52

    Sie sieht so zart und zerbrechlich aus, man möchte sie nehmen und herzen. Ein schönes Foto mit dem seitlichen Sonnenlicht.
    lg, Ute
  • Angelika Stendenbach 11/15/2011 21:36

    Noch sehr gut kann ich mich an diese Anmerkung über den "häßlichen" Hund erinnern - aber noch viel besser erinnere ich mich an die vielen empörten Aufschreie derer, die diese Aussage widerlegen.
    Hoody ist eine alte aber würdevolle Hundedame, die trotz ihrer Handycaps das Leben genießt. Ich bin einfach fasziniert von ihrer Ausstrahlung - und Du, Angelika, weißt, dass ich das ehrlich meine.
    Ich freue mich, dass "the old Lady" immer noch die Kraft aufbringt, selbst ihre 100 Schritte zu gehen und Dich an´s Laufen zu bringen. *gg* Ich hoffe, dass das noch lange so weiter geht.
    Ganz liebe Grüße an Dich, dicke Knuddels an Deine Bande (und zwar an alle 4!!!).
    Deine Geli
  • Pöapö 11/15/2011 20:31

    Angelika,es kommt nicht auf die Quantität der Schritte an,sondern doch nur auf die Qualität der Schritte an,Hoodys 100Schritte Lebensqualität. Sie zählt die Schritte nicht.3 sind so gut wie 11 und 11 sind so gut wie 37:)
    Ich hoffe Du kannst jeden Schritt den sie noch an deiner Seite geht genießen und komischerweise fällt mir das Gedicht von Erich Fried ein: es ist wie es ist sagt die Liebe.
    Und Liebe spüre ich in jedem Bild von Hoody und Leroy,dem Mister und Iris( Reihenfolge zufällig:) )
    ich habe dir auch schon geschrieben,das sie eine große persönlichkeit ist und ich glaube aus tiefstem Herzen,sie schenkt Dir gerade jeden einzelnen Schritt ,weil sie noch an Deiner Seite sein möchte und auch schenkt sie Dir ihren Sturkopf und ihre Eigenwilligkeit,damit Du nicht jetzt schon zu traurig bist .
    Es ist wie es ist......
    Ich umarme Dich
    Claudia
  • Baumbewohnerin 11/15/2011 20:14

    Alle Fotos, die du in den vergangenen Tagen von Hoody eingestellt hast, haben ein ganz besonders zauberhaftes Licht. Ich kann mich nicht satt sehen daran, und an ihrer weisen Schönheit.
    Ich glaube, wenn du noch 5000 Bilder deiner Hunde einstellst...jedes wird immer wieder ein Erlebnis für sich sein, weil so viel Seele darin steckt.
    Und mit dieser Meinung stehe ich ganz sicher nicht allein hier.:-)

    Sehr liebe Grüße
    Drea
  • Antje Trotzer 11/15/2011 19:45

    Gib Hoody ein paar Streicheleinheiten extra von mir... Es klingt so schön, wenn Du schreibst, Du würdest sie leise wecken und dann den Rücken massieren.. Ich stell mir gerade vor, wie gut ihr das tun wird, Deine Nähe zu spüren - und Deine bedingungslose Liebe zu Deinen Hunden. Du bist einfach immer für sie da - und das finde ich so klasse!
    Wir denken alle so oft an Dich...
    Liebe Grüße von der Antje
  • ..REGINA.. 11/15/2011 19:41

    Hundert Schritte,das sind doch ein paar Meter und sie hat die Sonne genossen, es sind immer die kleinen Momente, die unser Glück ausmachen
    Hunde haben uns eins voraus, sie vergleichen nicht, sie vergleichen sich nicht mit fiteren Artgenossen oder sehnen sich nach der guten alten Zeit zurück, sie machen immer jetzt das Beste draus.
    Ich habe noch nie einen Hund mit harten, bitteren Gesichtszügen gesehen.
    Sie ist so süss in ihrem Pulli, knuddel sie von uns
    LG Regina
  • Elke Führer 11/15/2011 19:39

    Na, prickelt es schon an Ober- oder Unterlippe? Köstliche Beschreibung eines unappetitlichen Erlebnisses. Aber das Foto war es wert.
    Ich wünsche Dir und Hoody eine gute Nacht.
    LG Elke
  • MoniE. 11/15/2011 19:36

    hoody.. berührt mich auch immer wieder.. alles gute euch !!!
    lg
    moni
  • katzenstube 11/15/2011 19:33

    Wie schon gesagt...einfach nur "da sein"...ist in manchen Stunden das Größte!

    Sei gedrückt & gib der Bande einen Kuss (unbekannterweise)

    Jessi aus der katzenstube