This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a premium member now
 

der Tintenfischpilz by michael mandt

der Tintenfischpilz


by 

Post a new QuickMessage
16.10.2010 at 10:11h
, License: All pictures © by the senders.
und hier vor seiner eigentlichen entstehung:
was ist das? by michael mandt
was ist das?
by
15.10.10, 21:18
15 Comments



Der junge Pilz wächst zuerst als 3–5 cm breites Hexenei, von den ähnlichen Hexeneiern der Stinkmorchel unterscheidet sich das des Tintenfischpilzes durch rosa gefärbte Rhizomorphen. Außerdem kann man beim Durchschneiden der Hexeneier bereits das rot gefärbte Receptaculum erkennen. Das Receptaculum besteht aus einem kurzen (etwa 4 cm langen) Stamm, der in der volvaartigen Hülle stecken bleibt, und 4–6 etwa 10 cm langen Armen. Diese sind zunächst an der Spitze verbunden und treten gemeinsam aus der Peridie aus. Nach der Streckung trennen sie sich und breiten sich sternförmig aus. Die oberseits leuchtend, unterseits blassroten Arme tragen auf der Oberseite die olivschwärzliche, netzartig geteilte Gleba. Der Tintenfischpilz strömt einen starken Aasgeruch aus.

Der-Tintenfischpilz

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





Stefan Sprenger, 16.10.2010 at 10:15h

Wo Ihr immer diese tollen Pilze findet, ein super Teil.

LG
Stefan



Vogelnarr, 16.10.2010 at 10:45h

Hammer, habe ich noch nie gesehen. Klasse Studie eines wunderschönen, schmetterlingshaften Pilzes!

Viele Grüße
Peter



EllyP., 16.10.2010 at 12:20h

Sowas habe ich noch nie gesehen. Sieht ein bisschen ekelig aus.
Aber sehr interessant, zusammen mit der Info.
LG Elly



Lichtspielereien, 16.10.2010 at 12:47h

Da wäre ich nie drauf gekommen, na ja die hab ich hier auch noch nie gesehen.
Tolle Doku und tolle Fotos.
LG
Verena



Norbert Borowy, 16.10.2010 at 12:57h

da hab ich dann aber gewaltig daneben gelegen
Gruß
NB



Chris 59, 16.10.2010 at 15:16h

sieht gefährlich aus ! Noch nie gesehen. Danke für die Info.


Roland Brunn, 16.10.2010 at 16:04h

Noch nie was davon gehört oder geschweige denn gesehen ! Danke für den kleinen BIO-Lehrgang, Michael !
VG Roland



Kirsten Blaser, 16.10.2010 at 18:33h

Und das wächst hier ??


Redpicture, 16.10.2010 at 19:21h

sicher ein seltener (stink) pilz.


Josef Strohmayer, 16.10.2010 at 19:37h

Beeindrucken und mir bis dato völlig unbekannt.
Danke für die DOKU.
Josef



Ludwig F. Ellner, 16.10.2010 at 22:49h


habe ich noch nie gesehen, interessante darstellung.....

lg ludwig



Marianne Hüsch, 17.10.2010 at 0:07h

Wieder etwas schlauer
SUPER wie Du uns ihn hier Präsentierst
gute Info
lg Marianne



Angela 1711, 17.10.2010 at 7:23h

Eine super klasse Aufnahme!
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße
Angela



D. Rio, 17.10.2010 at 20:50h

Ob der Schmeckt, oder ........ , )))))))),
Klasse festgehalten !! Gruß Rio



Wolfgang Kölln, 18.10.2010 at 18:25h

Unglaublich! Würde ich auch gern 'mal in natura sehen...
Gruß Wolfgang



FilipFotoArt, 19.10.2010 at 16:41h

hallo, hab so einen Gitterling auch noch nicht gesehen- hast du mal wieder gut gesehen- lg


Wolfgang Vahrenholt, 25.10.2010 at 19:42h

Wie interessant das ist, wieder etwas dazu gelernt.
LG Wolfgang



d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
  • 375 Clicks
  • 20 Comments
  • 0 times saved as favourite
Tags
Link/Embed

Link for the following services:




previous (5/130)next