This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a premium member now
 

"Littles 2005" und was bis jetzt daraus geworden ist..... by Sonja Inselmann

"Littles 2005" und was bis jetzt daraus geworden ist.....


by 

Post a new QuickMessage
22.03.2005 at 20:03h
, License: All pictures © by the senders.
(Das ist der Sohn von fc Mitglied: Katina Stricker und
Rotten M. S. der auch Modell stand für unseren Kalender)


Für alle, die es interessiert, füge ich hier einen Text an, den ich in diesem Thread soeben veröffentlicht habe:

"Für uns ein ganz besonderes Projekt"


So, nun melde ich mich hier einmal zu Wort.
Ich habe nicht alles durchgelesen was in diesem Thread steht, werde aber versuchen, den Stand der Dinge so zu erklären, wie wir ihn derzeit haben.

Grund, Sinn, Idee und Zweck des Kalenders „Littles 2005“ war und ist:

Im März 2004 haben wir den Kalender Semesteakte 04/05 rausgebracht und konnten der Fachschaft Sport der Uni Bremen ca. € 20.000,- an Spendengeldern übergeben.
Im August 2004 erlag der Neffe meiner Freundin einer schweren Muskellähmung. Direkt nachdem Vorfall gab es in unserer Zeitung den Bericht über das Kinderhospiz der uns animierte, sofort auch ein Kalenderprojekt zu starten, um für die Institution Kinder-Hospiz zu spenden.
Wir haben fest geglaubt, dass es einfach sein wird, mind. 4000 Kalender zu verkaufen.


Unsere Bemühungen waren folgende:

-Gründung eines eigenen Verlages, um z.B. den Buchhandel und Amazon zu erreichen (geht nur mit ISBN- Nummer).
-Aktivierung all unserer Pressekontakte (leider mit keinem so großen Erfolg, da das Thema „nackte Haut“ mehr interessiert als Kinder in Not). Dieses jedoch ist die beste Möglichkeit mit wenig Werbekosten auszukommen.
-weit über 10.000 geschriebene Mails zur Kundenaquise (Ärzte, Krankenhäuser, Firmen usw.)
-Besuch (teils über mehrere Tage) von verschiedenen Messen, Kinderfestivals, großen Flohmärkten für Kinder, Stilltage in Krankenhäusern usw.
-Arbeitszeit von uns beiden mit mind. je 4-5 Stunden täglich über 5 Monate!!!!!
-immer noch Bemühen um Verkäufer wie z.B. Sonderposten


Warum wir daran geglaubt haben:

-„rosarote Brille“ weil der Semesterakte-Kalender mit fast 3000 Stück in 3 Wochen ausverkauft war
-weil wir eigentlich eine viel bessere Zeit gewählt hatten (4 Monate vor Weihnachten)
-weil uns das Projekt mehr am Herzen lag, als eine Bibliothek für Studenten
-weil der Kalender ein „normales Kalendarium“ hatte (mit Beginn April wie der Semesterakte ist es weitaus schwieriger noch Kalender zu verkaufen)
-weil uns die Medien immer wieder gesagt hatten: „sagt bitte Bescheid wenn ihr wieder was habt“ . (S.o. Thema nackte Haut/Kinder)

Warum das Projekt gescheitert ist:

-die potentiellen Wiederverkäufer kaufen ihre Kalender schon im Februar bis April ein (Drucktermin bei uns war Oktober)
-der Kalender war zu groß, zu teuer, Querformat war ungünstig (….und vielleicht noch ein paar Fehler???)
-die Hauptkäuferschicht war weiblich und zwischen 45 und 80 Jahren. Das konnten wir bei den zahlreichen Telefonbestellungen merken. Dieses Klientel war allerdings schwer zu erreichen, da diese selten über Internet verfügen. Ergo, wir waren auf Zeitungsberichte angewiesen, die allerdings selten kamen bzw. auch teilweise keine Bezugsquelle oder eben Internetadresse angegeben hatten.

Was wir spenden wollten, bzw. bis jetzt erwirtschaftet haben:

Wir bitten alle, die das Thema interessiert, sich noch ein wenig zu gedulden. Wir haben eine Buchhalterin eingestellt, die alles haargenau heraussucht. Noch immer sind nicht alle Rechnungen bezahlt (z.B. von fast allen Wiederverkäufern) und es ist mühsam, hier zu spekulieren was noch kommt.
Auf jeden Fall wurden keine 1000 Kalender verkauft. Die Produktionskosten werden wir aller Wahrscheinlichkeit noch nicht einmal erwirtschaftet haben.
Dennoch haben wir ein Projektkonto eingerichtet, auf das jeder „Penni“ im Bezug auf die Kinderkalender eingezahlt wird.
Wir hoffen, noch auf einige 100 Euro, die wir in den nächsten Wochen zusammen bekommen werden. (morgen werden noch ca. 500 Kalender in ein Krankenhaus gebracht, mit Hoffnung auf den ein oder anderen Verkauf. Sobald auch klar ist, was das Finanzamt haben möchte, werden wir die Zahlen hier veröffentlichen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sobald wir diese Zahlen haben, werdet nicht nur ihr die erfahren, sonder wir werden folgendes von unserer Seite tun:

Wir fühlen uns, trotz allem Bemühen den Kalender erfolgreich zu vermarkten, den Käufern moralisch verplichtet eine größere Summe zu spenden. Wir werden euch auf dem laufenden halten, wie weit wir damit sind. Aus zukünftigen Kalenderprojekten (ausgenommen Semesterakte 0506) werden wir eine bestimmte Summe abzweigen diese dann nachträglich spenden. Wir bitten um etwas Geduld und Verständnis.



Was ist mit den übriggebliebenen Kalendern?


Wir haben in den letzten zwei Tagen ca. 1000 Kalender verschenkt. Und zwar gingen diese an die Käufer unseres jetzigen Kalenders „Semesterakte 2“ den wir gerade verschicken.
Sinn und Zweck ist es, das Hospiz noch ein wenig bekannter zu machen, aber auch in erster Linie um wieder Lagerkapazität zu schaffen (z.B. war unser Schlafzimmer mit einer Europalette Kalender vollgestellt).
Außerdem ist der Kalender mit 3 Monaten schon abgelaufen und wir wollten sie nicht an das Altpapier stellen, somit kann sich vielleicht noch jemand daran erfreuen.


Wir danken allen….


….die uns unterstützt haben. Sei es in Zuspruch oder gar mit einer Kalenderbestellung. Wir möchten uns insbesondere bei Mischa König bedanken, der heute 100 Kalender bekommen hat, um sie auf einem Kinderfest zu verkaufen. Sein Engagement war beispiellos.

Wir werden noch…..

Alles Erdenkliche tun, um die einigen hundert die noch übrigbleiben zu Geld zu machen. Wer jedoch noch Interesse hat an dem einen oder anderen Kalender, kann den Preis selbst bestimmen. Wie gesagt, jeder Euro der noch reinkommt ist eine große Hilfe. Einfach per mail oder QM melden.


Was wir in Zukunft tun werden ist:

Uns bei der dzi zu erkundigen, wie man so was im Vorfeld steuern kann. Welche Wege es gibt, um nicht ein solches Misstrauen zu schüren, wie es dieser Thread gezeigt hat. Für den Tipp sei Ray Hope herzlichst gedankt.
Auch wenn ich persönlich den Kinderkalender nicht mehr sehen kann (sorry, aber es hat soviel Energie gekostet!!) werden wir unsere Kontakte die wir machen konnten, diesmal rechtzeitig aktivieren und sehen, ob eine überarbeitete Auflage für 2006 Sinn macht. Vielleicht ist es ja im zweiten Anlauf möglich unser Ziel zu erreichen.


Was mir noch wichtig ist…

….unser Maledivenurlaub WAR im Mai 2004. Lange vor dem Littles Projekt. Digitale Bilder haben ein Erstellungsdatum. Wir sind nicht reich (finanziell im Gegenteil, privat haben wir uns, mit Katze und Hund eine wundervolle Familie und liebe zu unserem Leben (was eigentlich reich ist)), wir besitzen ein Fotostudio welches sich (hoffentlich nicht mehr lange) in unserem Wohnzimmer befindet. Wir haben nur eine Nikon D100 und eine Ersatzkamera D 70.
Unsere Blitze funktionieren nur noch auf „gut zureden“. Ein Fernsehbericht macht noch lange nicht berühmt und bringt allenfalls mal 20 Kalenderverkäufe. Es gibt bestimmt keinen Grund zu falschem Neid.
Aber eines versprechen wir…..wir arbeiten daran, den Neid bald auch zu verdienen ;-)))))


Wer noch Fragen hat, kann die gerne an mich stellen. Insbesondere natürlich alle, die einen Kalender gekauft hatten.


Herzliche Grüße und Danke an alle, die das Thema interessiert.

Sonja und Michael


Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





Herr Buchta, 22.03.2005 at 20:12h

Donnerwetter.....DAS nenne ich mal ein Statement!

Hut ab !



Uta R., 22.03.2005 at 20:16h

Ich finde es eine tolle Sache und ich erfreue mich immer wieder an dem tollen kalender....
Ich drücke euch die Daumen das alles so läuft wie ihr es euch wünscht!"!!!

Das Bild hier ist mal wieder super süß :o)
VG Uta



Chrisss Vis, 22.03.2005 at 20:43h

Ich glaube es geht nicht Besser !!!
Saubere Arbeit, ich beneide dein können.



Kaan Atila, 22.03.2005 at 20:44h

!


Sonja Hünecken, 22.03.2005 at 21:07h

Hiiiiilfeeeeeeeeee!!!

Mir hat gerade eine ganz liebe Fc-lerin geschrieben. Peggy heißt sie, soviel konnte ich noch entnehmen, bis mir das Internet abgestürzt ist. Nun ist die QM weg (was mir hier schon seit Wochen passiert) und ich kann sie nicht wiederfinden!!!

Bitte, bitte noch mal melden. Am besten über "private Mail" an mich!!!




Stefan Beutler, 22.03.2005 at 21:54h

dem ist nix mehr hinzuzufügen ausser meine absolute hochachtung.


Guido "Selinaar" Meyer, 22.03.2005 at 22:22h

Respekt für die Mühen und den Enthusiasmus, den Ihr in Eurer Projekt gelegt habt.

Auch meine Anerkennung für das Foto - süßes Lachen, tolle Tönung, prima Schärfe.

Gefällt!



Martina Brand., 22.03.2005 at 23:58h

...ich kann da auch nur meinen Hut ziehen....habe das ja jetzt alles durchgelesen. Mordscourage, Mut und überhaupt Energie....schade, daß es nicht besser läuft, aber der Wille zählt und wer weiß, vielleicht läuft es irgendwann noch besser.
Zu dem Statement oben - wow!

Liebe Grüße,
Martina

P.S: Das Foto ist auch superschön :O).



Sonja Hünecken, 23.03.2005 at 2:01h

Bitte, was erlebe ich denn da?
Habe gerade nicht so ganz die Kraft um das zu verarbeiten....muß mich mal eben sammeln (um nicht zu heulen) und werde morgen auf die so lieben und tollen QM`s sowie Mail`s antworten. (Mails ist besser, weil die QM`s nicht richtig funktionieren).
Mensch, hätte ich mich bloß nicht von den vielleicht nur 2-3 "boshaften" Kommentaren im Thread beeinflussen lassen....................

Danke, danke an alle, die soviel Mut machen!!!!!!!!!


Eure Sonja

(Hups, schwer noch Luft zu kriegen! ;-)))



Sonja Hünecken, 23.03.2005 at 19:25h

Hallo PEGGY,
nachdem du nun die Nachricht hier an dich gelesen hattest, hast du mir ja über die "private Nachricht" geschrieben. Ich fasse es nicht, aber der Link zu dir sagt mir nur: "Fotograf nicht gefunden" und eine Absenderakdresse von der fc ist garnicht vorhanden. Die Admins sagen, mein Server hätte das zerstückelt.

In der Hoffnung, das du auch das hier liest, bitte schreibe nochmal (wir haben ja die Fotomail noch nicht ausprobiert ;-)))

Hammerding das!

Liebe Grüße

Sonja



Mischa König, 24.03.2005 at 13:38h

Es fällt mir schwer auf Dein Satament etwas Vernüftiges zu antworten - Du hast eigentlich Alles gesagt.
Aber es spornt mich noch mehr einfach etwas zu TUN !!!
mischa



Sonia Murari, 24.03.2005 at 16:13h

RESPEKT!!!


Atem Pause, 24.03.2005 at 18:21h

wow.... sorry, mir fehlen die worte.... einfach:

WOW!!!

LG,Nati



Ute Kaube, 24.03.2005 at 19:02h

Der Kalender hängt hier im Arbeitszimmer hinter mir. Ich hatte davon auf der Seite von t-online gelesen und ihn mir spontan bestellt.
Wenn ich das Statement jetzt lese..... da fehlen mir einfach die Worte. Der Kalender ist sooo schön!


Ute



By Kate, 25.03.2005 at 13:05h

Wow, respekt an dich, an euch.......sprachlosigkeit und rührung.......


Alexandra aus DU, 2.07.2005 at 20:06h

Das ist mal wieder ne klasse Arbeit von dir.Lg Alex


Carsten Janiszewski, 21.12.2010 at 6:32h

gerade gefunden. Ich hab damals einen gekauft...und der hängt auch heute noch, weil er so schön ist an einer Wand und verzaubert mit wunderschönen Bildern!


d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
  • 4.151 Clicks
  • 18 Comments
  • 6 times saved as favourite
Tags
Link/Embed

Link for the following services: