This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a member now
 

Albernheiten by Rainer Blofuzz Untzinn

Albernheiten


by 

Post a new QuickMessage
8.10.2005 at 12:58h
, License: All pictures © by the senders.
Etwas übersichtlicher gibt es die Geschichte hier:
http://www.nordlichtland.de/venedig/venedig.html


Albernheit ist Humor im Halbschlaf, in trunkenem Zustand, in berauschtem oder zumindest in angerauschtem. Albernheit ist das Grundrauschen des unbesonnenen Gurrens, wenn man ineinander verliebt ist, grenzenlos glücklich, überwältigt von den eigenen Gefühlen, Atem schöpfen muß vom Küssen und nicht weiß, ob man von den Emotionen schwindelig ist oder aus Sauerstoffmangel. Einseitig Verliebte albern nicht, sie schreiben ernste Gedichte, nehmen Musik auf, um sie zu verschenken, machen Geschenke oder sich zum Trottel; je nach Kreativität.
Pfeiffer, setzen sie sich, sie sind albern! - und Pfeiffer grinst den Tadel glücklich an.
Wir waren verliebt, also alberten wir. Und da wir uns erst seit kurzem kannten, alberten wir umso mehr. Auf der Zugfahrt hatten wir in Hannover umsteigen müssen, und diese Gelegenheit hatten ihre Eltern genutzt, mich in Augenschein zu nehmen.
“Mein Vater”, so verriet sie mir später gleich mehrmals, “mein Vater hat mir zugeraunt ‘wat willst denn mit so’m Ollen?’“.
Soviel zum Augenschein. Obwohl: Er hatte sie ja fahren lassen. Mit mir. Darauf konnten sich der Olle vielleicht was einbilden.
“Bild dir mal nix ein” grinste Silla “von wegen einziges Kind anvertraut und so. Er hat noch zwei.”
So groß war der Altersunterschied auch gar nicht. Er betrug exakt drei Jahr - zu ihr, nicht zu ihrem Vatern - und zu ihren Gunsten. Auf den Tag genau. Wir hatten zusammen Geburtstag. Was ja gar nicht so ungewöhnlich ist, wie ich gern geglaubt hätte. Silla sezierte, was ich für einen Fingerzeig der Vorsehung halten wollte, mit dem Skalpel der Mathematik. Sie rechnete mir vor, daß, wenn man die Schwankungen der Geburtenzahlen über das Jahr und Schaltjahre ignoriert, unter dreihundertsechsundsechzig willkürlich eingesammelten Menschen zwangsläufig mindestens zwei am gleichen Tag geborene wären.
„Ja, aber die Chance, daß ich einer der Beiden bin, ist eins zu dreihundertfünfundsechzig. Um eine gute Chance zu haben, daß in einer Gruppe je zwei Menschen an jedem beliebigen Tag im Jahr geboren sind, muß die Gruppe aus dreihunderfünfundsechzig hoch zwei, also einhundertdreiunddreißigtausendzweihunderfünfundzwanzig Menschen bestehen.”
„Das hast du aber nicht im Kopf ausgerechnet”
„Doch, aber nicht gerade eben.”

Venedig, Dezember 1988

Nächstes Kapitel
Glücks! by Rainer Blofuzz Untzinn
Glücks!not being discussed
by
9.10.05, 3:01
159 Comments

...zum Anfang der Geschichte
Silla by Rainer Blofuzz Untzinn
Sillanot being discussed
by
13.10.05, 3:11
18 Comments

Comments:





Ela Ge, 8.10.2005 at 13:52h

ich mag deine albernheiten sehr gern ;-))
eleonora



Rainer Untzinn, 8.10.2005 at 19:45h

@ Ela Ge: Dann wird es dich vielleicht freuen zu hören, daß die Geschichte weitergeht. Ich hoffe nur, genug Venedigbilder zu haben.
@ Andra Ji: Die Farben waren so, ich habe nur die Hauswand, die Fensterläden etc. in Grautöne umgewandelt, um die Dekoration hervorzuheben.
Mir gefällt auch der erste Teil ;-)



Rainer Untzinn, 8.10.2005 at 22:03h

na, dann versuche ich mal, an den zweiten Teil anzuknüpfen.
Glücks! by Rainer Blofuzz Untzinn
Glücks!not being discussed
by
9.10.05, 3:01
159 Comments



El Fi, 9.10.2005 at 9:25h

ich mag albernheiten
albern ist eigentlich mein zweiter vorname ;-)



Rainer Untzinn, 9.10.2005 at 15:24h

Ich hätte auch immer gern einen zweiten Vonamen gehabt. Wie James Tiiieh Kirk. Mmmh! Mr. Spock hatte nicht mal einen ersten Vornamen, oder?
Kennt jemand den Vornamen von Mr. Spock?



Ela Ge, 9.10.2005 at 15:33h

albert?


Rainer Untzinn, 9.10.2005 at 15:44h

*Prust* Schulligung, das mit dem Tee auf dem Bildschirm tut mir jetzt echt leid (Kunststück, is ja auch mein eigener). Albert Spock! Fänd' ich schön, aber wenn ich mir das vorstelle:
Jäimß Tiiii Körk und Oohrlbit F. Spock - augenbrauehochziend, faszinierend
Paßt das?
Ein ehrlicher vulkanischer Name, zugegeben.
Oder meinst Du Dr. Spock, den amerikanischen Kinderversteher? Hieß der Albert?



Ela Ge, 9.10.2005 at 15:47h

keine ahnung?? aber ich fand albert war am nächsten zu albern ......


Rainer Untzinn, 9.10.2005 at 16:21h

Jau, ist schon schön


Ela Ge, 9.10.2005 at 17:43h

na siext schon


Ela Ge, 9.10.2005 at 19:46h

;-)))))))))))


Eye Of The Buntbarsch, 17.11.2005 at 16:09h

Das Bild macht Lust auf ein albernes Wochenende, und glücklicherweise ist ja heute schon Donnerstag.

*ploing*

Ich habe gerade die Einsicht gewonnen, daß der Mensch ein Siebtel seines Lebens mit Donnerstagen verbringt, das bewegt mich nun innerlich zutiefst. Ich muß mich zurückziehen.



Rainer Untzinn, 17.11.2005 at 16:39h

Kündigen sich die Einsichten bei Dir immer mit lustiger Geräuschuntermalung an, wie die Ereingisse in Windoof? ;-)
Das Donnerstagproblem kann einen in der Tat aufwühlen. Aber was meinst Du, wie es Dir erst gehen wird wenn Du feststellen mußt, daß es mit Feiertagen nicht so ist. Kein Siebtel!



Eye Of The Buntbarsch, 19.11.2005 at 0:23h

Das Schlachtfeld des kognitiv-entitiven Bewußtseins, man kennt das ja. Da kommt irgend sowas von oben rein, tausende Synapsen verenden in einem Feuerwerk erkenntnisgetriebener Lust, oh süßer Schmerz und so.

Naja, das macht dann eben *ploing*.

Windoof versucht ja nur, unabdingbare Essentialerfahrungen nachzugaukeln, billiger Abklatsch, uninspiriert, unmusisch. Ein echtes *ploing* in obigem Sinne ist nur wahrheitlich in subjektiver, analoger und korpuskularitärer Empfindung.

Für den Aspekt der subseptimesimalen Feiertagsbiofraktionalität bin ich aber im Moment schon etwas zu besoffen, nähere Auseinandersetzung würde mich deprimieren, dieses sei, mit Verlaub, vertagt.

*hicks*

(nur banaler Körperschall)



MONA LISA ., 27.11.2005 at 16:25h

Das gefällt mir ausnehmend gut als Einstieg in eine Geschichte, die ich mir jetzt wohl zusammensammeln muss, da die Chronologie kreativ unter den Tisch fiel ... wie ich schon feststellte!
Ich werde dem Problem schon irgendwie zu begegnen wissen! ... am besten gehe ich mal chronologisch vor und setze es mir dann später in der "richtigen" Reihenfolge zusammen.
:-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 27.11.2005 at 22:21h

Mit der richtigen Reihenfolge dürfte es etwas schwierig werden, weil die Geschichte noch große Lücken aufweist. Noch ist aber der oben zitierte Einstieg auch der Anfang der Geschichte, soviel sei verraten.


MONA LISA ., 27.11.2005 at 22:50h

Ich hab inzwischen alles gelesen und genau betrachtet ist die Reihenfolge auch gar nicht so wichtig. Wenn man einmal die Reise hinter sich hat, ist es ja egal, was man zuerst anfängt. ... und die Essenszeiten kann man sich ja grad im Urlaub ohnehin nach Geschmack einrichten.
Ich komm da schon gut klar mit!
:-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 27.11.2005 at 22:53h

Das freut mich.
Ich versuche schon drauf zu achten, daß sich die beiden, wenn überhaupt, nur auf Dinge beziehen, über die früher schon geschrieben wurde.



Rainer Blofuzz Untzinn, 29.11.2005 at 13:47h

Tja, wenn nicht die Frau Lisa es auf sich genommen hätte, das ganze Venezianische durchzuackern, hätte sich hier vielleicht endgültig der Vorhang des Schweigens geschlossen.


MONA LISA ., 29.11.2005 at 14:24h

Ich stamme ursprünglich vom Land. Da macht mir das Ackern nicht viel aus! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 29.11.2005 at 14:48h

Gute Einstellung! Und wie obiges Bild belegt, wenn ordentlich geackert wird, sprießen sogar Sterne aus dem Putz.


Rainer Blofuzz Untzinn, 29.11.2005 at 16:59h

Kleiner Racker?
Nanu!



MONA LISA ., 29.11.2005 at 19:45h

Es könnte aber auch eine Sterngeburt aus schierer Albernheit sein, oder? :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 29.11.2005 at 19:55h

Steißgeburt sagt mir was, aber Sterngeburt? *grübel*


MONA LISA ., 29.11.2005 at 19:58h

Doch, doch, Sterne werden geboren. ... Allerdings sieht mir das da oben nicht nach natürlichen Sternen aus. ... Ist eher albern! :-))))


Rainer Blofuzz Untzinn, 29.11.2005 at 20:08h

Pah!!!


MONA LISA ., 30.11.2005 at 7:19h

Es muss auch auf Capri sein, nicht in Venedig ... "Wannbei ..." sage ich nur! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 30.11.2005 at 10:51h

Schubidua... schubu
.... Sichel des Mondes blinkt...
*hinausschunkel*



Rainer Blofuzz Untzinn, 30.11.2005 at 13:34h

Chaos ist der Ursprung jeder Form von Kreativität. Spiel-Raum für Gedanken muß vorhanden sein. Stark strukturiertes Denken führt vielleicht zu Verbesserung von Bestehendem, aber nicht zur Entstehung von Neuem.


MONA LISA ., 30.11.2005 at 13:55h

Chaos ... Wow, wie bin ich doch kreativ!!!


Rainer Blofuzz Untzinn, 1.12.2005 at 1:05h

Hast Du gerade eine interne Inventur gemacht? ;-)


Eye Of The Buntbarsch, 1.12.2005 at 10:23h

@Rainer: Vor allem ist stark strukturiertes Denken anstrengend und langweilig. Der Mensch sollte sich damit tunlichst auf das Berufs-"leben" beschränken. Ansonsten sollten Gedanken eher wirr sein und von Gefühlen durcheinandergebeutelt werden, bevor sich Tun daraus entwickelt. Wem das keinen Spaß macht, der muß sich halt nach dem Sinn des Lebens fragen oder Briefmarken sammeln.

Insgesamt besteht grundsätzlich immer (so oder so) die Gefahr, albern zu wirken oder gar zu sein. Dieses Risiko muß man eben eingehen.



MONA LISA ., 1.12.2005 at 12:10h

Hm, Buntfischli, ich habe zunehmend das Gefühl, dass wirre Gedanken auch die Arbeitswelt bestimmen.
Dazu möchte ich einen Freund zitieren, der immer sehr richtig sagte:
"Wem der Herr ein Amt gibt, dem raubt er den Verstand!"
:-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 1.12.2005 at 20:02h

Ich finde durchaus, daß strukturiertes Denken manchmal seine Berechtigung hat, aber es ist sicher nicht so entspannend, wie herumzualbern und seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Daß sich Gefühle und Gedanken voneinander trennen lassen ist ein unrealistisches Ideal. Wer behauptet, das zu können, weckt meinen Argwohn.


MONA LISA ., 1.12.2005 at 21:43h

... und das mit Recht! :-))


Eye Of The Buntbarsch, 2.12.2005 at 10:34h

@Mona: Daß da keine Mißverständnisse aufkommen, mit der Anwendung strukturierten Denkens in der schönen punten Arbeitswelt meinte ich natürlich eher die saubere chronologische Planung der allfälligen Kaffeepausen, Tratschorgien und Privatsitzungen mit der Zeitung am Häuschen, nicht so sehr das Arbeiten an sich, welches ja überhaupt eher zu einem Themenkreis gehört, über den man ohnehin nicht so gern spricht.
Der Spruch kommt aber natürlich trotzdem heimlich in meine Sammlung.

@Rainer: Es gibt Momente, da wird man von einem plötzlichen Schub von Interesse gepackt, einem starken Drang, etwas zu verstehen, Zusammenhänge einem sich erschließen zu lassen zu gestatten. Dies geht oft einher mit einer plötzlichen Lust auf strukturiertes Denken, einem kindlich getriebenen aber erwachsen erfahrenen Forscherdrang. So etwas ist dann zb. ein geeigneter Zeitpunkt, das Gehirn ist gerade geil, man lasse ihm guten entspannenden Sex.

Was die Trennung von Gedanken und Gefühlen betrifft, dazu sind ausschließlich die Vulkanier fähig. Nur sehr wenige Menschen haben vielleicht ein kleines Genchen von denen in sich

DE: ... by Kinky Starfish
DE: ...
by
28.11.05, 22:10
89 Comments


(Siehe die Grußhand), was natürlich noch lange nicht heißt daß sie der besagten Trennung mächtens sind.



MONA LISA ., 2.12.2005 at 13:08h

Der Spruch ist leider nur zu wahr ... tragisch! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 2.12.2005 at 14:11h

Die Grußhand _\V/ ist gut beobachtet.
Aber selbst bei den Vulkaniern klappt es ja nicht immer mit besagter Trennung. Die haben's mit dem Pon-Fah ja auch nicht leicht.



Eye Of The Buntbarsch, 2.12.2005 at 14:19h

Hier machen sich nun die zahlreichen Fernsehverbote meiner behüteten Kindheit schmerzlich bemerkbar ... die Thematik des "Pon-Fah" übersteigt nun meine spärlichen Kenntnisse ... :-/


MONA LISA ., 2.12.2005 at 14:27h

Komm in meine Arme, Buntfischli!! Ich kenne mich damit auch nicht aus! Ist so gar nicht meine Abteilung!
Lass uns "blubb" sagen und zuhören, wenn die Erwachsenen sich unterhalten! :-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 2.12.2005 at 14:27h

So vertraut bin ich damit auch nicht, was schon daran zu sehen ist, daß ich es falsch geschrieben habe. Hier ein wenig Hintergrund:

Pon Farr is an ancient drive that impels the Vulcan to return home to take a mate, or die. Pon Farr brings with it a neurochemical imbalance that leads to erratic behavior in the Vulcan — nervousness, sleeplessness, outbursts of anger and violence... he can even become unaware of his actions. It's as if huge amounts of adrenalin are pumped into his bloodstream at once, and if nothing is done about it, the physical and emotional pressures will simply kill him.

Kurz gesagt, sie sind einfach spitz wie Nachbars L.

Pon Farr is seen as a deeply personal experience. Few outworlders know of its existence and Vulcans do not usually speak of it even among themselves.

Wie denn auch, mit Fernsehverbot? ;-)

They shield it with ritual and custom shrouded in antiquity.



Eye Of The Buntbarsch, 2.12.2005 at 14:50h

Man lernt ab und an doch etwas in der FC, ich bin entzückt! :)


Rainer Blofuzz Untzinn, 2.12.2005 at 14:55h

Tja, das Sexualverhalten geschlechtsreifer Vulkanier erschöpft sich doch nicht, wie viele meinen, in dieser komplizierten Handbewegung.


Rainer Blofuzz Untzinn, 2.12.2005 at 17:49h

@Andra:
Fan wovon? *argwöhnend* Von komplizierten Handbewegungen?
Nix mitgeschrieben... ich kann schon gurgeln.



Rainer Blofuzz Untzinn, 4.12.2005 at 17:33h

Ich glaube, die Vulkanier haben gar keine Fernseher. Wahrscheinlich hatten sie die Faxen mit der GEZ dicke und haben dann das Holodeck erfunden.


Rainer Blofuzz Untzinn, 4.12.2005 at 18:12h

Ja. Die sollte alle dorthingehen.


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.12.2005 at 14:48h

Obwohl Star Trek ja nie auf den ÖR läuft.
Schwierig!



Rainer Blofuzz Untzinn, 7.12.2005 at 19:17h

Gibt's das denn?
In Bielefeld vielleicht?



MONA LISA ., 7.12.2005 at 22:49h

Bielefeld hatte ich doch heute schon mal irgendwo. Das soll tatsächlich existieren.


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.12.2005 at 22:54h

Muß ja, wenn's dort Holodecken gibt.


MONA LISA ., 7.12.2005 at 22:57h

Ich kenne mich damit nicht aus ... ich kenn ja nicht mal Bielefeld.


Rainer Blofuzz Untzinn, 8.12.2005 at 3:10h

Ich kenne das auch nur von Andras Schild.


MONA LISA ., 8.12.2005 at 19:56h

@ Andra:
Hm, das verlegt sich aber auch immer so schnell! Is ja nicht so wirklich groß und bedeutend! :-)))



Rainer Blofuzz Untzinn, 8.12.2005 at 20:58h

@Andra: Wieso sollte ich mich unter einer Heizdecke wiederfinden? Ich habe mich ja nicht verlegt.


Rainer Blofuzz Untzinn, 9.12.2005 at 0:47h

Gibt's da Holodecken, bei real,- ?


Rainer Blofuzz Untzinn, 12.12.2005 at 15:38h

Naja, was is heut schon noch normal


MONA LISA ., 12.12.2005 at 17:06h

... ich! :-))


MONA LISA ., 12.12.2005 at 21:51h

... um Gottes Willen!! Ich krieg grad auch einen fürchterlichen Anfall und das kann nicht normal sein!!


MONA LISA ., 12.12.2005 at 21:57h

Normalerweise müsste ich jetzt mal was essen! ... Tu ich auch!
Bis dann! :-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 13.12.2005 at 0:24h

Ja, aber nicht in die Tastatur krümeln.


Rainer Blofuzz Untzinn, 13.12.2005 at 11:47h

Einen Krümeljäger?


MONA LISA ., 13.12.2005 at 13:11h

I$? 0an§ n*#%ht§ me/) s"9rei$en. :-((


MONA LISA ., 13.12.2005 at 15:31h

Huch ... tralala ... fein und wunderbar ... es geht wieder!!
Danke, Andra! :-))



MONA LISA ., 1.01.2006 at 12:46h

Eigentlich könnten wir uns im neuen Jahr mal wieder ein paar Albernheiten gönnen! :-)))


Rainer Blofuzz Untzinn, 1.01.2006 at 13:34h

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!


MONA LISA ., 1.01.2006 at 13:41h

Ich plane einen neuen account, nur mit Bildern von mir. Wenn das nicht albern genug ist!! :-)))


Eye Of The Buntbarsch, 9.01.2006 at 12:49h

Und ich hatte mir schon vorgenommen gehabt, das neue Jahr ein bißchen ernsthafter anzugehen. Naja ... was man halt so dahervisioniert im Suffe ...


MONA LISA ., 9.01.2006 at 20:00h

... ich kann diese Tendenzen nicht unterstützen!! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 9.01.2006 at 22:59h

Nein, ich auch nicht, und den Suff ebensowenig, wenn er solche Auswirkungen zeitigt.
Ernsthaftigkeit ist aller... aller... Undank Lohn? Wie ging das Sprichwort noch gleich?



MONA LISA ., 10.01.2006 at 7:15h

Müßiggang ist aller ... aber nein, das passt zur Zeit auch grad nicht bei mir! :-((


Eye Of The Buntbarsch, 10.01.2006 at 10:22h

Das sind zwei verschiedene:

1. "Müßiggang ist aller Weisheit Schluß"
2. "Ernst ist heute 12 Jahre alt"

Nur keine Panik. Wir schreiben den 10.1. ... wer kann sich da schon noch an seine Neujahrsvorsätze erinnern ... pffff ...



Rainer Blofuzz Untzinn, 10.01.2006 at 12:15h

Dazu gibt's doch auch was aus der Weisheitenecke. "Kommt Zeit, kommt guter Rat teuer" oder so.
Fragt mich nicht, was das bedeuten soll.



MONA LISA ., 10.01.2006 at 13:48h

Hatte ich überhaupt irgendwelche Vorsätze gefasst?? :o))


Rainer Blofuzz Untzinn, 10.01.2006 at 14:25h

Weiß nicht - hattest Du?
Ganz schlechte Angewohnheit, dieses Vorsätze fassen zum Jahreswechsel. Sollte man sich fest vornehmen, nicht mehr zu tun.



MONA LISA ., 10.01.2006 at 16:22h

Hatte mir wohl auch vorgenommen, mir nichts vorzunehmen.


Rainer Blofuzz Untzinn, 10.01.2006 at 16:27h

Recht so! Man soll das Jahr auch nicht gleich mit Streß beginnen.


Eye Of The Buntbarsch, 11.01.2006 at 9:24h

Stimmt. Streß ist sowieso das letzte.

"Spare in der Not, denn da hast Du Zeit dazu!"



Rainer Blofuzz Untzinn, 11.01.2006 at 10:26h

Diese weisen Worte beherzigend wird jetzt auch wieder viel mehr gespart, glaube ich.


Rainer Blofuzz Untzinn, 11.01.2006 at 18:35h

Juhu, Andra *heftig wink*
Daran wird natürlich nicht gespart. Denn es handelt sich dabei um eine Währung, die gar nicht mehr im Kurs ist. Nur noch Sammlerstücke.



MONA LISA ., 12.01.2006 at 12:08h

Ich habe da auch noch Restbestände ... aus einer Erbmasse!


Rainer Blofuzz Untzinn, 12.01.2006 at 15:26h

Soll das heißen, die Masse macht's?


MONA LISA ., 12.01.2006 at 19:04h

Um euch in der gebotenen Eile zusammenfassend zu antworten:
Ich erbte ein wenig Hirnmasse ... das macht ne Menge aus!
:-)))



Rainer Blofuzz Untzinn, 12.01.2006 at 21:57h

Ja, sowas kann von Vorteil sein. Nachträglich noch etwas dazuzukaufen ist meist nur wenig hilfreich, selbst wenn es Genie-Masse ist. So z.B. mit Einsteins Hirn geschehen. Hat dem Dieb nicht viel genützt.


MONA LISA ., 12.01.2006 at 22:37h

Es hilft ja nicht mal, die Weisheit mit Löffeln zu fressen!


Rainer Blofuzz Untzinn, 12.01.2006 at 23:00h

Löffel hätte ich da. Wenn Du den Rest beisteuern kannst?


MONA LISA ., 12.01.2006 at 23:02h

Das ist genau das Problem. An Löffeln mangelt es selten, nur die Weisheit fehlt. ...


Rainer Blofuzz Untzinn, 12.01.2006 at 23:09h

Das erinnert mich daran, daß ich eigentlich schon seit Stunden zu abend essen wollte. Weisheit kommt da wohl nicht auf den Tisch. Bin aber schon froh, wenn's satt macht.


MONA LISA ., 12.01.2006 at 23:13h

Es war aber die Liebe, die durch den Magen geht, nicht die Weisheit. ... Wobei es durchaus weise sein kann, auf den Magen zu hören oder auch Entscheidungen "aus dem Bauch heraus" zu treffen. ... z.B. die, jetzt ins Bett zu gehen, weil man am Morgen früh raus muss.
Guten Hunger ... und gute Nacht! :-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 13.01.2006 at 1:14h

Daß die Liebe durch den Magen geht, schließt ja nicht aus, daß die Weisheit den gleichen Weg nimmt. Wenn man sie mit Löffeln zu sich nimmt, bleibt ihr wohl auch kaum etwas anderes übrig.
Zu essen war aber auf jeden Fall eine Entscheidung, die ich aus dem Bauch heraus getroffen habe ;-)
Wünsche gut genächtigt zu haben.



MONA LISA ., 13.01.2006 at 7:20h

Danke! Ich stürze mich jetzt in den Tag ... und versuche, ein wenig Weisheit mit Löffeln zu verabreichen.
:-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 13.01.2006 at 13:59h

Wenn's mit dem Teelöffel nicht geht, in gewohnter Früstückeimanier... bei einigen Menschen muß man sie auch mit einem kleinen Hämmerchen in den Schädel klöppeln. ;-)


MONA LISA ., 13.01.2006 at 14:00h

Klöppeln ... ja! Sozusagen: Vom spielerischen Umgang mit dem Faden zum Flächen bildenden Werkverfahren!
:-)))



Rainer Blofuzz Untzinn, 13.01.2006 at 14:05h

Wenn's mit der Weisheit nichts wird, kann man wenigstens ein Deckchen drüberbreiten.
Ich wollte eigentlich auch erst klöpfeln schreiben, weil ich mir schon dachte, daß Dir altes Handwerk ein Begriff ist, aber klöppeln klingt schöner.



MONA LISA ., 13.01.2006 at 14:15h

Ich benutze das Wort auch gerne. Es ist so herrlich altertümlich. Ich muss immer an Brüsseler Spitzen denken dabei ... und alte Frauen mit weißen Häubchen, die in düsteren Kammern am Fenster hutschen und ... klöppeln! :-)))


Rainer Blofuzz Untzinn, 13.01.2006 at 14:25h

Ich habe mal eine alte Frau gesehen, die in Burano an einer Hauswand, bunt von abblätternden Farbschichten, saß, vor sich den einen Kanal - und klöppelte. Ich mochte aber nicht fotografieren.


MONA LISA ., 13.01.2006 at 16:42h

Ich kann es mir lebhaft vorstellen, zudem ich im Sommer noch in Burano war ... warte, ich hab doch ein Bild dazu:


Man muss auch nicht immer alles fotografieren meinen müssen wollen tun ... und so! :-)))



Rainer Blofuzz Untzinn, 13.01.2006 at 19:14h

Stimmt, aber eines habe ich dann doch gemacht:
Die Spitzenklöpplerin by Rainer Blofuzz Untzinn
Die Spitzenklöpplerinnot being discussed
by
13.1.06, 19:12
286 Comments

Du hast mich gerade daran erinnert, daß ich mal wieder ein Bild hochladen könnte :-)



Eye Of The Buntbarsch, 14.01.2006 at 23:05h

Nach einem groben Überfliegen der letzten Anmerkungen fällt mir zuallererst ein, daß irgendein asiatischer Philosoph einmal geschreiben haben soll, Weisheit bestehe darin, zu Essen wenn man Hunger hat, zu schlafen wenn man müde ist und noch irgendwas mit Sex oder so ...

Jedenfalls war meine leider voriges Jahr verstorbene Großmutter mütterlicherseits ein äußerst heftige Klöpplerin. Aber das nur am Rande jetzt.



Rainer Blofuzz Untzinn, 15.01.2006 at 2:37h

Das war vielleicht mal am Rande, aber nachdem ich hier jetzt etwas angemerkt habe, rückt es immer weiter in die Mitte.
War Deine Großmutter auch aus Burano?
Hat sie das Klöppeln an dich weiteregegeben? Das überspringt ja manchmal eine Generation.



MONA LISA ., 15.01.2006 at 10:33h

... und wenn ja, spreizt der Fisch beim Klöppeln die Flossen ab?? Das sind Fragen, die mich brennend interessieren!! :-)))


Rainer Blofuzz Untzinn, 15.01.2006 at 14:36h

Da schließe ich mich sofort an.
Foto bitte!



MONA LISA ., 15.01.2006 at 15:21h

Es gibt sie also wirklich noch, die Fragen, die die Welt bewegen? Gut, dann ist Hoffnung für die Menschheit ... wenn nicht gar auch noch für die Fische!!


Rainer Blofuzz Untzinn, 15.01.2006 at 19:08h

Der Klöppelbarsch ist schon eine seltene Art, oder?


MONA LISA ., 15.01.2006 at 19:28h

:-)))) ... ich denke schon!


Rainer Blofuzz Untzinn, 15.01.2006 at 19:43h

Ob's vielleicht noch andere handwerklich geschickte Fische gibt? Häkelbarben, Strickzander etc.?


MONA LISA ., 15.01.2006 at 19:45h

Ich hörte von Knüpfdorschen ... meine ich mich zu erinnern ... dunkel. :o))


Rainer Blofuzz Untzinn, 15.01.2006 at 19:47h

Aber Garn-elen zählen nicht. Die liefern nur das Rohmaterial.


Eye Of The Buntbarsch, 16.01.2006 at 10:48h

Jetzt hier nun zu erzählen, daß ich die Klöppelgabe wohl eher nicht geerbt haben dürfte, wäre sicher müßig, das will nun wohl kaum jemand hören.

@Mona: Es wird nur das untere kleine Flossensegment abgespreizt.

@Rainer: Was die anderen textilogenerischen Fischsorten betrifft, muß ich meine Nachbarin, eine Strickliesl-Flunder befragen, das kann aber dauern, sie ist etwas introvertiert. Ich bilde mir aber ein, sie hätte einmal von einer entfernt verwandten Nähgurke erzählt ...



Rainer Blofuzz Untzinn, 16.01.2006 at 13:50h

Ach ja, die Strickliesl-Flundern. Die fressen immer erst alles so in sich rein. Das ist nicht gut.


Eye Of The Buntbarsch, 17.01.2006 at 8:30h

Dafür aber können sich ihre Exkremente an guten Tagen oft hunderte von Meilen am Stück durch die Ozeane zeihen, wenn kein allzu reger Schiffverkehr anliegt.


Eye Of The Buntbarsch, 17.01.2006 at 8:32h

In der Strickliesl-Flunder-Synchronisation von Startrack grüßen sich die Vulkanier immer mit den Worten "shit long and prosper".


MONA LISA ., 17.01.2006 at 13:27h

Etwas in sich reinfressen ist immer ungesund. ... Schön, dass wir mal drüber gesprochen haben!! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 14:34h

So habe ich das nicht gesagt, liebe Lisa.
Gelegentlich muß man ja auch mal was essen. :-o



MONA LISA ., 17.01.2006 at 14:46h

Nein, hast du nicht, aber es passte mir gerade ins Konzept das hinein zu interpretieren! :-))
... und ich esse gerade!



Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 15:55h

umso schlimmer ;-)
ßübpärbe Idee, das mit dem Essen



MONA LISA ., 17.01.2006 at 15:59h

... nun, ich bin hart im Nehmen!
Mahlzeit! :-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 16:02h

Gleichfalls!


MONA LISA ., 17.01.2006 at 16:04h

Ich hab mein Obstmüsli ja schon fast wieder verdaut!! :-)))


Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 16:07h

Hast Du keine Milch drübergegossen, daß es hart im Nehmen war?


MONA LISA ., 17.01.2006 at 16:10h

Ich meinte doch gar nicht das Müsli ... und da waren ein Natur-Jogurt, ein probiotischer Orangen-Drink, ferner 4 EL Schokomüsli sowie eine Banane nebst einer Blutorange drin!
:-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 16:31h

Und damit warst Du so schnell fertig?
Und jetzt ist Dir zum schreien?



MONA LISA ., 17.01.2006 at 16:40h

Du, das war um 14:46! Ich hab ja fast schon wieder Hunger! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 17:00h

Haste noch von dem Müsli ?


MONA LISA ., 17.01.2006 at 17:36h

Nein, das hab ich doch gegessen vorhin! ... Ich esse das in der Woche fast jeden Tag. Geht schnell am Mittag, schmeckt und ist gesund! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 17:53h

Ich auch. Aber nicht so aufwendig wie Du. So, wie's aus der Tüte kommt Milch drüber und gut ist. Geht noch schneller. ;-)


MONA LISA ., 17.01.2006 at 18:58h

... hm, hört sich aber für mich kaum halb so lecker und gesund an. ... geht aber schneller, ja! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 19:16h

Noch schneller ginge es nur, wenn ich die Milch direkt in die Tüte gösse... ist "gösse" richtig?
Aber "gesund" und "lecker" müssen ja auch nicht immer Hand in Hand gehen.



MONA LISA ., 17.01.2006 at 19:37h

"gösse" hört sich spektakulär an!! Wer benutzt so was noch? :-))))
Ich hab mal zu meiner Freundin, die ständig zur Toilette rennen muss, gesagt: Schütt' den Kaffee doch gleich ins Klo!!! ... aber das ist wohl wieder eine andere Geschichte! :-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 19:45h

Ich benutze gern manchmals so altes Zeugs. Meine Cameras z.B.
Das wäre dann schon der übernächste Schritt zur beschleunigung des Vorgangs. Dazwischen käme noch, das Müsli trocken zu schlucken und die Milch nachzugießen. Dann verliert die Nahrungsaufnahme aber etwas an Reiz, finde ich.



MONA LISA ., 17.01.2006 at 20:16h

Bei letztgenanntem Verfahren könnte es auch zur beschleunigten Wiederausfuhr des staubtrockenen Müslis kommen, weil es erst gar nicht rutscht und Hustenreiz bewirkt, Da muss man schon ein schneller Milchnachschütter sein!


Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 20:33h

Also gleich ins Katzenklo damit und die Milch selbst trinken?


MONA LISA ., 17.01.2006 at 20:39h

Ich bin nicht im Besitz eines Katzenklos, hätte da also so meine Probleme ... und noch mehr Probleme kriege ich, wenn ich jetzt nicht blitzartig verschwinde hier! :-)))
Bis später!



Rainer Blofuzz Untzinn, 17.01.2006 at 20:42h

Tschöh!


MONA LISA ., 17.01.2006 at 21:21h

Ja, "tschöh mit ö" sagten wir früher im Rheinland immer ... als ich noch da lebte, wo man aus seinem Herzen keine Mördergrube macht! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 18.01.2006 at 0:25h

Als ich da noch wohnte auch.
Tschöhö!



MONA LISA ., 18.01.2006 at 17:46h

:-))


Eye Of The Buntbarsch, 25.01.2006 at 12:21h

Eure Ausführungen über die trennkostartige Verköstigung von Müsli durch Komponentenseparation erinnern mich ein wenig an die "japanische Teezelemonie" in einem der literarischen Werke des altvorderen Otto Waalkes. Darin wir empfohlen, den Tee dergestalt zu genießen, daß man sich die nötige Menge Wasser in die Mundhöhle gießt, das Teesäckchen hineinhängt und unter ständigem Rühren einen Tauchsieder beigibt, die Zeremoniebeschreibung schließt mit den Worten "jetzt blauchen wil nul noch eine Steckdose ...".

Aber das ist natürlich etwas albern.



MONA LISA ., 25.01.2006 at 13:45h

Otto hätte sicher nichts dagegen, wenn man ihn in Verbindung mit Albernheiten bringen würde! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 25.01.2006 at 19:01h

Ist es nicht die Hauptvoraussetzung für das Altvorderentum, das Zeitliche gesegnet zu haben? Hat Otto?
Er hat natürlich immer Humor auf höchstem Niveau geliefert, war aber, wie Mona zu recht anmerkt, auch gelegentlicher Albernheit nicht abhold.



MONA LISA ., 25.01.2006 at 19:23h

Irgendwie war Otto für mich der Urvater der "Komik auf albernstem Niveau"!
.-))



Rainer Blofuzz Untzinn, 25.01.2006 at 20:05h

Jupp, ein begnadeter Blödler :-)


MONA LISA ., 26.01.2006 at 21:22h

Jetzt mal ganz was Albernes:
Ich hab die Arbeit eingestellt für heute, denn sie war nicht so witzig! ...



Rainer Blofuzz Untzinn, 26.01.2006 at 22:22h

Dann war das nur konsequent von Dir.
Ein Konsequentchen mir Witz könnten der Arbeit manchmal nicht schaden.



MONA LISA ., 26.01.2006 at 22:28h

Der Witz an der Sache ist, dass mir die Konsequenz zum Durchhalten beim Arbeiten fehlt!


Rainer Blofuzz Untzinn, 26.01.2006 at 22:29h

Die ist mir auch abhanden gekommen. Möchte wissen, wer sie hat. Du also auch nicht, soso!


MONA LISA ., 26.01.2006 at 22:33h

Frag mal Theo!


Rainer Blofuzz Untzinn, 26.01.2006 at 22:35h

Geht nicht, Theo ist auch weg. Zusammen mit der Konsequenz durchgebrannt.


MONA LISA ., 26.01.2006 at 22:36h

Konsequenterweise hat er sie mitgenommen!


Rainer Blofuzz Untzinn, 26.01.2006 at 22:38h

Ist vielleicht seine Muse?


MONA LISA ., 26.01.2006 at 22:40h

Die Muse Konsequenzia? Na ja, hört sich nicht so kommod an, eher streng als lieblich.


Rainer Blofuzz Untzinn, 26.01.2006 at 22:41h

Ja, aber vielleicht kann sie klasse küssen :-x


MONA LISA ., 26.01.2006 at 22:44h

Das wäre vielleicht ganz schön. :-))*


Rainer Blofuzz Untzinn, 26.01.2006 at 23:06h

Ähm... Mona, ... Du hast da was. Eine Fußnote am Kinn.


MONA LISA ., 26.01.2006 at 23:13h

Nein, das ist nur das Zeichen für die Muse, damit sie auch schön küsst.
:-))* ist so wie :-x

... und keinesfalls hat es was mit Loriot und Nudeln zu tun! :-)))



Rainer Blofuzz Untzinn, 26.01.2006 at 23:15h

Ja, ich dachte auch zuerst an Loriot und seine Nudel (es ist deutlich nach 22 Uhr), fand dann aber, daß es wirklich mehr wie eine Fußnote aussieht. Ein Zielpunkt für die Muse, soso. :-)


MONA LISA ., 26.01.2006 at 23:19h

"Sie blasen mir ins Ohr!" ... "Andere tun es doch auch!" ...
Wenn die Muse solche Schwierigkeiten macht, wie sie Renate und Karl-Heinz in dem Sketch hatten, dann wird das eine quälige Knutscherei! :-)))



Rainer Blofuzz Untzinn, 26.01.2006 at 23:29h

Musen schmusen gekonnt, die haben ja sonst nix zu tun.


MONA LISA ., 27.01.2006 at 7:17h

Gibt es eigentlich auch männliche Musen? Das wäre ja sonst ungerecht!!


Eye Of The Buntbarsch, 27.01.2006 at 10:07h

Loriot und die Nudel!
Ich glaub' den Sketch hab' ich auch mal gesehen! Ein Klassiker!
Und Otto lebt meines Wissens. Den Titel des Altvordertums benutze ich ständig falsch, mangelnde Geduld.



MONA LISA ., 27.01.2006 at 11:11h

Loriot ist Albernheit auf einem Niveau, das man schon nicht mehr als albern bezeichnen kann. Ich liebe besonders den Sketch mit dem Skatspiel.


Rainer Blofuzz Untzinn, 27.01.2006 at 12:30h

Für Albernehit ist das alles zu durchdacht und ausgefeilt. Den mit dem Skatspiel kenn ich gar nicht.


MONA LISA ., 27.01.2006 at 12:51h

Das ist der Oberkracher.
In einer Wirtschaft warten zwei Männer auf ihren 3. Mann, der dann nicht kommt. Sie bitten also einen Gast einzuspringen. Der ist aber mehr von der Schnipp-Schnapp-Fraktion und bringt die anderen zur Weißglut mit seinen Fragen:
"Ist das ein Bube? Ich kann Buben und Damen nämlich so schlecht auseinanderhalten!"
Außerdem fragt er pausenlos: "Was ist Trumpf??"
Die Antwort: "Kaaarooo!!" wird immer unwirscher.
Er hat sowieso keinen Plan von der Sache ... ach, das muss man erleben, so wirkt das nicht! :-)))



Rainer Blofuzz Untzinn, 27.01.2006 at 12:53h

Wird ja leider viel zu selten wiederholt, nichtmal die Sachen mit direktem Bezug zu Weihnachten (die Försterin, früher war mehr Lametta..)


MONA LISA ., 27.01.2006 at 12:56h

Meine Freundin hat alles auf Video und ein Buch dazu. Wir haben schon so viele Sketche aufgeführt ... und die Proben sind immer am lustigsten.


Rainer Blofuzz Untzinn, 27.01.2006 at 12:58h

wie, Ihr spielt das nach?


MONA LISA ., 27.01.2006 at 13:01h

Klar, bei Geburtstagsfeiern z.B.! ... und bei Schulentlassungen wird so was auch gern genommen. "Dinner for one" ist ebenfalls ein beliebtes Stück bei derlei Gelegenheiten.



Rainer Blofuzz Untzinn, 27.01.2006 at 13:02h

Hast Du die Sprechrolle?
Und wer gibt den Tiger?



MONA LISA ., 27.01.2006 at 13:07h

Bei "Dinner for one" hab ich nur Regie geführt.


Eye Of The Buntbarsch, 30.01.2006 at 10:51h

Im Linzer Kellertheater wurde auch einmal ein Potpouri von Loriot - Sketchen aufgeführt, darunter Klassiker wie Herr Müller-Lüdenscheid und Herr Dr. Klöbner in der Badewanne, oder auch die beiden älteren Ehepaare, die sich vor Jahren am Stammcampingplatz kennengelernt haben, und nun in einem Nobelrestaurant um den letzten verfügbaren "Kosakenzipfel mit Zitronenbällchen" streiten.

Die meisten Sketche sind der theatralischen Realisierung gegenüber sehr offen, eine traurige Ausnahme bildet leider der mit der Nudel, man kann ja vom Publikum nicht erwarten, daß alle mit Operngucken bewaffnet sind.



Rainer Blofuzz Untzinn, 30.01.2006 at 11:38h

Das wäre schon wieder ein Sketch für sich. :-)


MONA LISA ., 30.01.2006 at 14:21h

Ich habe mal glanzvoll die Hauptrolle in "Die Heimoperation" gespielt. ... Das wäre auch was für die FC, denn ständig kommt diese Stelle:
"Zeig ihm doch mal die Bilder!" :-)))



Rainer Blofuzz Untzinn, 30.01.2006 at 14:58h

Gibt's Bilder von der glanzvollen Aufführung?
Zeig uns die doch mal, die Bilder! :-))))))



MONA LISA ., 30.01.2006 at 15:43h

Ich weiß nicht, ob bei der Geburtstagsfeier jemand fotografiert hat. :-))


Eye Of The Buntbarsch, 7.02.2006 at 11:20h

Das sollte allerdings dann doch recherchiert werden, ob bei der Geburtstagsfeier jemand fotografiert hat, finde ich.


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 11:40h

Ja, Mona, hast Du das inzwischen räschärschiert?


MONA LISA ., 7.02.2006 at 13:18h

Ach, ich weiß auch nicht, was ich immer so treibe! Zu den wirklich wichtigen Dingen kommt man nie! :-((


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 13:50h

Ja, das ist die Tragik des Lebens. Wir hätten die Welt verändern können...


MONA LISA ., 7.02.2006 at 17:49h

... wenn wir dazu gekommen wären! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 17:58h

Das meinte ich. Dann vielleicht beim nächsten Mal. Oder in der zweiten Welt.


MONA LISA ., 7.02.2006 at 18:14h

... oder einfach nächste Woche???


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 18:16h

Manjana? (mir fehlt die entsprechende Taste)


MONA LISA ., 7.02.2006 at 18:22h

... vielleicht kann man das Ding nachschieben: ~


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 18:25h

Hatte ich auch versucht. Hier die ältere Version:
n~
in der Hoffnung, die Tilde würde - schwupps! - sich über das n schlängeln. Aber sie schlängelte nicht.



MONA LISA ., 7.02.2006 at 18:32h

Ich kann eh an spanischer Konversation überwiegend nicht teilnehmen! Von daher ... vergessen wir es einfach! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 18:36h

Fällt man~ana denn schon unter spansiche Konversation? Stärker hätte ich das auch nicht ausgeweitet.


MONA LISA ., 7.02.2006 at 18:48h

... wärest du denn dazu in der Lage gewesen? So rein theoretisch?


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 18:50h

Nicht mehr. Ab alles vergessen. Bis auf man~ana


MONA LISA ., 7.02.2006 at 18:54h

Da hab ich ja noch mehr drauf! :-)))


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 18:56h

Diga me!


MONA LISA ., 7.02.2006 at 18:59h

Na ja, so viel nun auch wieder nicht! :-)))
Ich vermute mal, dass es "Sag es mir!" heißt.



Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 19:07h

Wenn ich mich recht erinnere, ja!
Tell me!



MONA LISA ., 7.02.2006 at 19:15h

Was soll ich schon groß sagen? ... tell(er) hat so was angenehm Nahrhaftes an sich! Da sollte ich einsteigen! :-)))


Rainer Blofuzz Untzinn, 7.02.2006 at 19:38h

Gut, steigen wir ins Abendessen! :-)


MONA LISA ., 8.02.2006 at 13:04h

... ich bin jetzt mehr fürs Mittagessen! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 8.02.2006 at 15:36h

Auch gut! :-)


MONA LISA ., 8.02.2006 at 15:41h

Da ist dann doch ein spätes Müsli draus geworden! :-))


Rainer Blofuzz Untzinn, 8.02.2006 at 15:42h

Gabs auch Nachtisch?


MONA LISA ., 8.02.2006 at 15:44h

Ich bin ja noch beim Müsli!! ... aber meine Freundin hat mir grad den Kaffee hingestellt. Dann tue ich so, als sei das Nachtisch!


Rainer Blofuzz Untzinn, 8.02.2006 at 15:45h

Wohl gewählt!


Eye Of The Buntbarsch, 21.02.2006 at 11:28h

Man muß es sich eben so definieren wie es sich am geeignetsten als sich in den Kontext fügend darstellen läßt.

"Das Obere ist das Untere und das Untere ist das Obere", heißt es bei Hermes Trismegistos. Auf den Mageninhalt bezogen, wo sich Verspeistes in Schichten chronologisch von unten nach oben anordnet, ließe sich diese Weisheit also folgendermaßen auslegen: "Die Nachspeise ist die Vorspeise und die Vorspeise ist die Nachspeise."

Ich weiß, ich weiß, das klingt ein bißchen nach Konfuzius in der Betriebskantine ...



Rainer Blofuzz Untzinn, 21.02.2006 at 13:05h

Mensch Eye! Wenn ich jedes mal solche Gedankenakrobatik betreiben sollte, dann ist die Hälfte der aufgenommenen Kalorien ja schon wieder verbraucht. Heißt es nicht in der Bibel, die Ersten würden die Letzten sein? Das ist hier auch sehr schön nicht anwendbar.
Konfuzius in der Betriebskantine? Aber nur, wenn die Resopaltische nach feng-shui-Richtlinien gefertigt und aufgestellt sind.



Liz Collet, 21.02.2006 at 13:22h

jetzt hab ich Hunger....


Rainer Blofuzz Untzinn, 21.02.2006 at 13:26h

Wenn Du auch ständig Bommeldingse fotografierst und filettieren willst, minimalinvasiv (Invasionen ins Pflanzenreich.... sowas!)


Liz Collet, 21.02.2006 at 13:38h

man muss gerüstet sein....auch magenmässig bei solchen Expeditionen..... *wissenddreingugg


Rainer Blofuzz Untzinn, 21.02.2006 at 13:43h

Ach, Du meenst, Du hessn Köjm dorbie?


Eye Of The Buntbarsch, 23.02.2006 at 11:19h

@Rainer: So viel Gedankenakrobatik steckt da gar nicht hinter. Wir kennen wohl alle dieses eigenartige Gefühl der Unklarheit, das sich beim vergeblichen Versuch, Kantinenpampe zu identifizieren, einstellt. Konfuzius mag es halt möglicherweise so ausgedrückt haben. Erst neulich wieder bekam ich "Diverse undifferenzierte Teile vom toten Huhn" vorgesetzt, auf gut neudeutsch wohl "Chicken Things".

Davon abgesehen reizt mich der Gedanke, Deine Resopaltische mit der grammatischen Brechstange zu adjektivisieren, um mich letztlich einer neuen Geistesströmung, genannt "resopaltische Philosophie" zu nähern, die sich gewißlich als aus dem Paltikum stammend verkaufen ließe, nur halt reso statt meso, die Lappen wehren sich eh nicht.



Hier geht es ja immerhin um sehr ernste und gewichtige Dinge.



Rainer Blofuzz Untzinn, 23.02.2006 at 12:38h

Insbesondere hinsichtlich des letzten Satzes muß ich Dir vorbehaltlos zustimmen. Ich bin auch immer sehr froh, daß der Ernst, mit dem wir unsere Argumente vorbringen der thematischen Tiefe unserer Ausführungen entspricht. Viele reden ja heutzutage einfach nur so dahin. Das widerstrebt mir zutiefst, ist nicht Meines. Beruhigend, daß Du das ähnlich siehst.
Die resopaltische Philosophie zu konzeptionieren und ins Leben zu rufen reizt mich ungemein. Die Zeit ist reif dafür. Feine Idee :-)



Eye Of The Buntbarsch, 21.03.2006 at 12:13h

Zeit ist leider im Moment ein etwas unpäßliches Stichwort für mich ... beruflicher Streß verhindert bei mir leider im Moment völlig die Befassung mit Höherem. :(
Aber man möge gerne schon einmal ohne mich mit der Entwicklung eines resopaltischen Konzeptentwurfs beginnen, ich habe vollstes Vertrauen in die mit der Materie befaßten.



Rainer Blofuzz Untzinn, 21.03.2006 at 12:31h

So sehr es mich auch drängt, einen ersten Entwurft des resopaltischen Konzeptes zu entwerfen, muß ich mir dieses leider versagen. Auch mir mangelt es an Muße. So muß der große Entwurf denn warten.


Rainer Blofuzz Untzinn, 31.03.2006 at 22:59h

Halt Andra, warte! Bist Du nicht vielleicht genau die Richtige, um den großen Entwurf des resopaltischen Konzeptes in einem einzigen, gewaltigen Kraftakt zu wagen????


Rainer Blofuzz Untzinn, 1.04.2006 at 23:43h

Warum denn nicht? Och büdde!!!


Rainer Blofuzz Untzinn, 4.04.2006 at 18:06h

na juuht!


Eye Of The Buntbarsch, 5.04.2006 at 11:36h

Gibt es hier etwa Überzeugungs-Unterstützungs-Arbeit zu leisten?


Rainer Blofuzz Untzinn, 5.04.2006 at 14:20h

Jepp! Versuch's mal ;-)


Rainer Blofuzz Untzinn, 10.04.2006 at 18:47h

*auch neugierig guck*


Eye Of The Buntbarsch, 24.04.2006 at 16:45h

Weia ... vielleicht wär das was für wen, wo öfter online ist...
*räusper*



Eye Of The Buntbarsch, 24.04.2006 at 16:45h

Worum gings da nochmal?


Rainer Blofuzz Untzinn, 24.04.2006 at 17:47h

Keine Ahnung. War auch lange nicht mehr hier. Lies doch mal nach und sag's mir dann :-)


Eye Of The Buntbarsch, 28.04.2006 at 10:14h

Ich fahr jetzt erstmal drei Wochen in Urlaub. Danach fällt's mir sicher wieder ein.


Rainer Blofuzz Untzinn, 28.04.2006 at 11:09h

Na dann erstmal schönen Urlaub. Wohin geht's?


Rainer Blofuzz Untzinn, 3.05.2006 at 10:10h

Wech isser!


Rainer Blofuzz Untzinn, 3.05.2006 at 12:02h

Du meinst, nicht hier?
Ja, geht denn das?



Rainer Blofuzz Untzinn, 3.05.2006 at 12:05h

Keine Ahnung, aber zumindest scheint er weg zu sein.
Warten wir auf die Wiederkehr des Barsches, um Näheres zu erfahren.



Rainer Blofuzz Untzinn, 3.05.2006 at 12:19h

In der Tat, ein merkwürdiges Zusammentreffen. Kann das noch Zufall sein? ;-)


Rainer Blofuzz Untzinn, 3.05.2006 at 12:44h

Zur ordnungsgemäßen Speisung an einem Resopaltisch? ;-)


Rainer Blofuzz Untzinn, 3.05.2006 at 15:10h

Ich mensiere zur Zeit nicht und entgeche so der resopaltischen Bedrohung :-)


Rainer Blofuzz Untzinn, 3.05.2006 at 15:50h

Dann eher die Männo-Pause (Männo! Das schmeckt ja schon wieder nicht)


Rainer Blofuzz Untzinn, 3.05.2006 at 16:43h

Denke ich auch.
Schön, die Wahl zu haben :-)



Rainer Blofuzz Untzinn, 3.05.2006 at 17:21h

Ist immer schön, wenn man für sich selbst enscheiden darf und nicht andere mitentscheiden, was man auszulöffeln hat.


Rainer Blofuzz Untzinn, 4.05.2006 at 9:28h

Im Prinzip ja. Aber wenn dann der Chefkoch kommt und Dir unter das von Dir gewählte Gericht noch ein anderes rührt, das Du ganz sicher NICHT wolltest, um Dir anschließend zu sagen, Du habest das insgeheim gewünscht und "guten Appetit", dann kommen mir doch meine Zweifel. Aber dann darf man sich nicht noch mal umentscheiden. Das 14-Tage-Rücktrittsrecht bei Haustürverkäufen greift dann nicht.


Rainer Blofuzz Untzinn, 4.05.2006 at 14:59h

Ja, "Erschaffe Deine Realität, bevor es ein Anderer tut!"
Ich bin ziemlich sicher, daß sich die resopaltische Philosophie dadurch auszeichnet, daß in ihrem Zentrum einige grundlegende Nutzerempfehlungen für die Realität stehen. Waren es nicht 10?
Haustürgeschäfte sind zum Beispiel auch Bundestagswahlen, weil man den Stimmzettel durch den Briefschlitz einer auf zwei Holzböcken ruhenden Haustür wirft. D.h., wenn Dir der Kandidat nicht nachher doch icht gefällt, kannst Du vom Kauf zurücktreten. Offenbar muß jemand die Leute, die dort sitzen, dann doch gekauft haben. ;-)



Rainer Blofuzz Untzinn, 4.05.2006 at 15:10h

Meinetwegen auch 13. Das ist praktische Philosphie, das kommt gut an.

Wahrscheinlich deswegen. Sie haben die Lücke im Gesetz entdeckt. KanzlerIn vom Umtausch ausgeschlossen! Kein Recht auf Rückgabe oder Wandlung.



Rainer Blofuzz Untzinn, 4.05.2006 at 15:54h

Die Realität?
Na hoffentlich!



Eye Of The Buntbarsch, 4.07.2006 at 17:55h

Himmel, war ich lange offline! :o/

Aber ich stelle erfreut fest, daß hier nicht über Fußball geredet wird!



Rainer Blofuzz Untzinn, 5.07.2006 at 13:11h

Kunststück! War Fußball überhaupt schon erfunden, als wir zuletzt hier waren?


Eye Of The Buntbarsch, 5.07.2006 at 17:18h

Das Fußballspiel ist an sich schon sehr alt, glaube ich. So richtig in Mode kam es aber erst, als die Menschen anfingen, aufrecht zu gehen, da es dann nicht mehr ständig Unterbrechungen wegen Handspiels gab.


Rainer Blofuzz Untzinn, 5.07.2006 at 18:39h

Meines Wissens kommt es aus Amerika, wo es von einigen Ureinwohnern mittels eines Kautschukballs gespielt wurde. Allerdings nicht mit den Füßen, sondern mit dem Hintern, was den aufrechten Gang im Prinzip nicht unbedingt erforderlich macht, aber da er schonmal erfunden war...


Eye Of The Buntbarsch, 10.07.2006 at 13:43h

Auch heute noch soll die Medienwirksamkeit des Fußballs zu einem nicht vernachlässigbaren Anteil durch die Knackigkeit der Gesäße mitbestimmt werden, hab' ich irgendwo gelesen.


Rainer Blofuzz Untzinn, 10.07.2006 at 13:47h

Irgendwie muß sie sich ja erklären lassen.
Kann mir vorstellen, daß die alte Spielweise mit einer geringeren Verletzungsgefahr durch Tritte verbunden ist.



Eye Of The Buntbarsch, 11.07.2006 at 11:43h

Außerhalb des Spielfeldes soll es dafür aber zum Teil zu äußerst schlimmen Verletzungen gekommen sein, angeblich.


Rainer Blofuzz Untzinn, 11.07.2006 at 11:50h

Das ist ja heute immer noch so.
Man nennt das wohl Tradition.



Eye Of The Buntbarsch, 19.07.2006 at 14:07h

Ja, die Technik wandelt sich, die Menschen bleiben dieselben. Der moderne TV-Zuseher hat sich längst an den Anblick gewohnt, daß ein Trainer mit einer Tragbahre einen Schiedsrichterassistenten dem Erdboden gleich macht.


Rainer Blofuzz Untzinn, 19.07.2006 at 15:05h

Es muß was Neues her.
Fußballer mit Brustpanzern und Helmen?
Löwen in der Arena?



Eye Of The Buntbarsch, 22.11.2006 at 15:18h

Alle rote Dressen und 'n Haufen zornige Kampfstiere.

(Tschulligung die etwas späte Antwort ... bin zur Zeit nur 'ne Karteileiche ...)



Rainer Blofuzz Untzinn, 22.11.2006 at 15:24h

ach, man muß bereit sein, auch temporär in größeren Dimensionen zu denken. In Dritteljahren z.B. :-)
Große Gedanken brauchen einfach Zeit zum Reifen



Eye Of The Buntbarsch, 25.01.2007 at 8:55h

Is'n Argument. Fühl ich mich gleich wieder besser. :)


Rainer Blofuzz Untzinn, 25.01.2007 at 10:14h

na siehst Du, geht doch :-)


Eye Of The Buntbarsch, 6.02.2007 at 17:24h

Langsam glaub' ich's wirklich. Im Moment zb. fällt mir absolut nichts sinniges ein, was ich sagen sollte. Offenbar bin ich zu früh dran.


Rainer Blofuzz Untzinn, 6.02.2007 at 17:49h

Ist vielleicht auch Dein Anspruch, der dich bremst. Was Sinniges in der fc...


Eye Of The Buntbarsch, 6.03.2007 at 12:36h

Ja, das klingt in der Tat nach einem etwas weit hergeholten Ansatz. Gerade wenn es um Sinnsuche geht, sollte ich mich wohl besser auf mein fotografisches Schaffen konzentrieren.





Rainer Blofuzz Untzinn, 6.03.2007 at 13:44h

Auf jeden Fall sehr vielversprechend und innovativ.


Eye Of The Buntbarsch, 12.03.2007 at 14:34h

Wie die Waschmaschine selbst!


Rainer Blofuzz Untzinn, 19.03.2007 at 22:21h

Immer noch?
Ich meine: wir schreiben das Jahr 2007, die Erfindung der Waschmaschine liegt etwas zurück....



Eye Of The Buntbarsch, 3.08.2007 at 10:31h

Im Einsatz als Hypnosemaschine?
Das hätte ich für neuere Technologie gehalten.
Phermutlich außerirdisch.



Rainer Blofuzz Untzinn, 3.08.2007 at 10:40h

Nein, nein, die hypnotische Wirkung wurde bald nach Erfindung des Frontladers mit Sichtfenster deutlich.

Ich find's übrigens sehr schön, daß Du Dir im Gespräch auch mal etwas Zeit zum Bedenken der Antwort nimmst. Wo findet man das heute noch?



Eye Of The Buntbarsch, 3.08.2007 at 14:39h

Danke, ich bin einfach ein entschiedener Gegner des Small-Talk und versuche, die Technik des Slow-Talk zu perfektionieren.


Rainer Blofuzz Untzinn, 3.08.2007 at 16:35h

Du bist auf dem richtigen Weg.
Ich spür das!



Eye Of The Buntbarsch, 6.08.2007 at 10:06h

Ich danke phyr dies Pherständnis. Wie ich hörte, schuldet Dir mein Zweitaccount noch ein QM von vor einigen Monaten ... auch dies pherträgt natyrlich keine Hast.


Rainer Blofuzz Untzinn, 6.08.2007 at 10:52h

nee, jez ma kein Stretch aufm Zeitaccount




 
Information about the photo
  • 2.190 Clicks
  • 259 Comments
  • 1 times saved as favourite
Tags
Link/Embed



previous (27/26)