This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a premium member now
 

Eintritt verboten? by Holger Schimanke

Eintritt verboten?


by 

Post a new QuickMessage
1.03.2009 at 21:44h
, License: All pictures  by the senders.
... auch wenn hier in drei Sprachen alles auf den Kopf gestellt scheint, ist doch eines offensichtlich. Das wir hier nicht rein dürfen...

Warum eigentlich?

Als ernsthaft interessierter Industriekulturfotograf hat der erfahrene Schrottrobber doch seine Grundregeln:
- Erhaltenswerte Architektur wird dokumentiert, bevor sie das Zeitliche segnet.
- Bei einer Location, die nicht betreten werden kann, verschafft man sich keinen Zutritt
- Man belässt alles im Originalzustand (Keine Zerstörung, kein Entwenden von Gegenständen oder ähnliches)
- Locations werden nur unter ernsthaft interessierten gleichgesinnten Fotografen ausgetauscht
- Jeder ist sich des Unfallrisikos bewusst

Wieso ist es deshalb immer wieder so schwer, ernsthaft interessierte Architekturbüros, Besitzer, Stiftungen etc. für unsere Idee zu begeistern....? Zu viele Hobbyknipser oder Fotografen, die bei maroder Location nur an Lack, Leder Latex denken?

Würde gerne Eure Gedanken zu dem Thema lesen...denn Besucht Europa, solange es noch steht!

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





glücksritter, 1.03.2009 at 21:53h

*smile* vielleicht sehen diese herrschaften eher die versicherungen und den schaden der zu entrichten währe, wenn wirklich etwas passieren sollte. ich denke da will sich keiner darauf einlassen. desswegen hast du auch bei jeder baustelle: eltern haften für ihre kinder.... zutritt verboten.

du weist ja das arne und ich ebenfalls immer wieder in maroden bauwerken fotografiert haben.. alle in unserer nähe sind entweder schon abgerissen oder so baufällig dass es lebensgefährlich wäre sie zu betreten.

ich finde das schade.. denn altes und verfallenes gehört ebenfalls zu unserem leben.. leider ist das natürlich brach liegendes vermögen. und sobald etwas geld abwerfen kann wird es in die realität umgesetzt. sieh dir nur das hotel am rheinfall an. abgerissen und eigentumswohnungen mit sicht auf den rheinfall ;-)

lg irene



Annie B., 1.03.2009 at 22:09h

In Zeiten wie diesen, ist kein Platz mehr für die alte Welt. Die Zeit ist schnelllebig, jeder denkt nur noch an sich und den Konsum. Da ist kein Interesse mehr für andere....
Schon längst vergessen...der Respekt vor anderen oder Respekt als solches. Ich denke die Fotografen sind hier nicht das Problem...sondern nur die blinde Zerstörungswut einiger Menschen...Menschen die keinen Respekt besitzen.
Willkommen in der neuen Welt.



Will Urselmann, 1.03.2009 at 22:30h

Eintritt frei!
Eintrit verboten gillt nur fuer Leute die von der andere Seite kommen.
HG Will



Der Frosch, 1.03.2009 at 22:40h

die Annie spricht wahr...stimme dem in allen Punkten zu

unbedingt!!!

Gruß Frosch



Martin -W-, 1.03.2009 at 22:41h

Viele Eigentümer sind Unternehmen, die nicht mit marodem in Verbindung gebracht werden, sondern ein modernes Image pflegen möchten. In unseren ökologisch teilweise hypersensiblen Zeiten macht man sich als Verantwortlicher auch schon Gedanken was drei, vier alte Kanister Chemikalien in einer verlassenen Werkstatt für eine Aussenwirkung haben könnten. Ausserdem ist sicherlich die Unfallgefahr und Haftung bei vielen Verantwortlichen ein großes Thema. Darüber hinaus haben die Eigentümer einfach nichts davon, sondern haben im Gegenteil noch Arbeitsaufwand in Form von Begleitpersonen die nichts produktives mehr tun können wenn sie Fotografen betreuen. Alle diese Gründe kann ich verstehen, auch wenn sie mir natürlich nicht schmecken. Und gerade deswegen bin ich immer wieder dankbar und froh, wenn es doch malwieder irgendwo geklappt hat jemanden zu finden der einem Türen öffnet und meistens noch die eine oder andere nette Anekdote "von früher" parat hat.


Annie B., 1.03.2009 at 22:57h

Ich muss noch was schreiben, auch wenn es sentimental klingt. Vor einigen Wochen habe ich meine Lieblingslocation "am Sterbebett" besucht. Dieser Ort hat mir immer so viel bedeutet und nun warten die stolzen 3 Schornsteine auf die Sprengung...
Aber wir haben immer noch unsere Fotos und unsere Erinnerungen...das kann uns keiner nehmen;-) Im Herzen darf die alte Welt weiterleben!



| Heike |, 2.03.2009 at 1:51h

Kann mich nur dem Beitrag von Annie anschließen.
Sehr gut geschrieben...
Die Angst "erwischtzuwerden" und sich mit eventuell anschließenden Konsequenzen auseinandersetzen zu müssen - sie ist immer da. Und man fragt sich, warum muß das so sein? Was ist das für ein "Delikt", etwas zu dokumentieren?
Nur....wie will jemand anderes auch verstehen, warum man das tut? Welche Ernsthaftigkeit steckt dahinter?
lg von Heike



Frizz U. Geli Burkard, 2.03.2009 at 11:03h

ich denke das ist reine versicherungstechnik....
dabei locken die sonnenstrahlen so sehr zum nähertreten....

lg geli+frizz



Dy Tammy, 2.03.2009 at 17:36h

jeder Schreiberling hier zu dieser Thematik trägt mit seinen Worten Recht. das leidige Thema zuschauen zu müssen wie alles was uns am Herzen liegt und uns lebendig sein fühlt, mitleben fühlt, reisen fühlt ...etc...wird zerstört oder gar genommen.
der Grundgedanke von Holger, mit ungeschriebenen Regeln der echten ernsten Schrottrobber und Strolcher sind oberstes Gebot...welches man wirklich schwerlich jemand aussen stehenden vermitteln kann.
Annie`s Argumente gehen unter die Haut, weil man sie selbst auch immer und immer wieder miterleben und durchleben muss...die Locations schwinden.
erst kürzlich steht man darin und richtet die Kamera aus, versucht alles ein zu saugen und fest zu halten und schon einen tag später ist alles weg...was bleibt sind die Bilder und Erinnerungen.
tatsächlich kann ich sogar behaupten es zerreist mir manches mal ein wenig das Herz, wenn ich dies hin nehmen muss.
so letztes Jahr bei einer meiner "neuen" Lieblingslocations (gruss Annie, Du weisst wovon ich spreche, da dies unser Shooting verhinderte) und jetzt auch wieder.
so hab ich mich nun wenigstens noch von einer dieser HerzBabys Abschied nehmen können und sie nochmal sehen können, bevor in nächster Zeit der Bagger rollt.
im Eigentlichen bin ich jedoch ebenso der meinung dass Hauptsächlich die Zerstörung von Kloppis der Hauptgrund ist, gefolgt von Unfallgefahr bei unerlaubten Betreten....wobei die Besitzer meist umgänglich sind, wenn man ihnen vernünftig gegenüber steht und vernünftig klar Stellung bezieht.
(die meisten zumindest)
zum Bild: kann ich nur sagen, es ist sehr traurig, ermahnend und doch so schön.
es spricht das Thema intensiv an und gerade durch das Band bekommt es kopfstehend Zweideutigkeit.
wir hoffen und glauben und schauen in die Zukunft...ohne Vandalismus.

@ANNIE: ...3Schlötlis????Gera???? :-)))Spässle



Sven Heidemann, 2.03.2009 at 19:08h

falsch rum ;-) ... stehst also in der sperzone ... ne ne !


Annie B., 2.03.2009 at 19:24h

@Tammy:
DE: ...Spannung... by Jan B
DE: ...Spannung...
by
21.10.04, 20:08
7 Comments


die da....



Jens-P., 2.03.2009 at 20:33h

Ich finde es mitunter auch traurig das jedes Bauwerk sofort verammelt und veriegelt wird.
Jeder der solche Locations betritt sollte sich gewisser Gefahren im klaren sein.
Was mich immer ärgert sind Leute die dort Schaden anrichten, alles zerstören und damit ernsthaft Interessierten Menschen den Zutritt nahezu unmöglich machen.
Für mich sind das "kranke" Naturen die keinen Sinn für Zeitgeist haben, leider scheinen sie in der Überzahl.
Vielleicht wird es ja irgendwann mal besser, denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Jens
Ventil by Jens-P.
Ventil
by
24.2.09, 20:41
1 Comment



Holger Schimanke, 2.03.2009 at 20:42h

Ganz lieben Dank für Eure Anmerkungen, freue mich zu lesen, wie emotional dieses Thema doch für alle ist! Ich denke, dass wir nur durch unbeirrtes Weitermachen - auch wenn man unbeabsichtigt an den Besitzer gerät - diese Bauten für die Nachwelt erhalten sollten. Wenn man an den Besitzer gerät, so stösst man oft auf Missverständnis aber auch auf Respekt und dann auch auf Zuspruch...leider nur viel zu selten!
@Sven & Wil: WIr waren natürlich auf der richtigen Seite ;-)
@Annie: Sehr fein formuliert...ich denke aber auch, dass die Lack Latex Fotografen (die nur ne Location brauchen und nicht die Atmosphäre sehen und inszenieren) sowie die Schrottknipser auch zu den Vandalen gehören.
@Tammy: Du hast mehr als Recht was die Grundregeln und das Verständnis angeht...das beachten auch viele Fotografen leider nicht!
@alle anderen: Danke für Eure Beiträge bzgl. Eurer Gründe, weshalb es so schwer ist eine Genehmigung zu bekommen....wir bleiben auf jeden Fall am Ball

Zu guter Letzt möchte ich nochmals an alle appelieren Locations nur an ernsthafte Fotografen weiterzugeben. Die Zerstörung von Beelitz ist wohl das prominenteste Beispiel wie es nicht sein sollte!



| Heike |, 2.03.2009 at 21:53h

zu guter letzt... *unterschreib*...


Kristin F., 3.03.2009 at 16:54h

Kann ich nur zustimmen! Nur so und nicht anders.
In Beelitz nimmt leider die Zerstörung immer mehr zu.....schade um die schönen interessanten Gebäude.



Rothauge, 7.03.2009 at 19:42h

@Doc, was ich hier schreibe, ist für die FC, Du weißt ja eh bescheid über die Gepflogenheiten der SR-Szene!

Genehmigung hin und her, ich will mal versuchen, es einigermaßen nüchtern zu betrachten. Wenn ich es überhaupt kann...

Ich habe bei vielen Besuchen Vandalismus und Zerstörung gesehen und kennengelernt.
Da ist die eine Sache - Sprayen, Waschbecken zerschlagen, Scheiben.

Die andere Sache geht weit tiefer. Es gibt Objekte, da wurden z.B. Heizkörper herausgerissen und von oben in die Treppenhäuser geworfen, bis dann die Treppen barsten und in sich zusammengebrochen sind. Mir ist es wie vielen anderen rätselhaft, was solche "Einzeller" dazu bewegt.

Brandstiftung ist ein anderer bedeutender Aspekt. Weil ein sog. "Feuerteufel" seit Jahren in Leipzig sein Unwesen treibt, kann man ohne die Gefahr, von aufmerksamen Anwohnern gesehen und im Ernstfall letztendlich erkennungsdienstlich behandelt zu werden keine Objekte mehr betreten.

Es gibt ja einen nicht zu kleinen Kreis von Enthusiasten, die marode Objekte aufsuchen, sei es zu dokumentarischen oder fotografisch/künstlerischen Zwecken (weißte ja!). Selbst bin ich in einigen Foren, die sich mit der Thematik beschäftigen; und es gilt eine Art Kodex, nichts vom besuchten Objekt preis zu geben und möglichst keine Außenaufnahmen zu zeigen. Es kommt sicher auch auf das Objekt an! Prinzipiell dient diese Verhaltenweise vorrangig dem Schutz der/des Fotografen/in selbst vor Konsequenzen; und nicht zuletzt auch dem Zweck, das Objekt für andere Interessierte zu bewahren und generell zu schützen und Vandalen keine Information zu geben.

Zum Thema Genehmigung möchte ich sagen, daß Eigentümer eine generelle Sicherungspflicht haben. Wenn keine EU-konformen Bauzäune usw. drumherum stehen, kann jener bei etwaigen Vorkommnissen zu 100% zur Verantwortung gezogen werden. Was bin ich manchem hinterher gerannt, um ein Objekt offiziell betreten zu dürfen, aber mit Verweis auf diesen Sachverhalt und einer Anwaltsadresse wurde ich abgewimmelt!

Ein schönes Beispiel ist Sommerstein.
Nach mehreren Versuchen der Brandstiftung wurde das Objekt quasi über Nacht abgerissen.
Und wenn ich ganz ehrlich bin, ich war immer gern dort, nicht nur einmal. Mit dem Abriß ging ein ordentliches Stück Geschichte und Zuhause verloren. Leider!!

Soviel dazu,

LG Ronja



Dy Tammy, 17.03.2009 at 17:28h

Hey Ronja...Gute Komments...beispiel Sommerstein ist auch hierzu wirklich eines der besten beispiele...vor allem durch die inoffiziellen Gründe des "doch sofortigen Abrisses", wo die deutschen mal bewiessen haben, dass sie doch sehr schnell sein können wenn sie doch wollen.
so hatte dieser abriss eben auch seine HG von denen die Öffentlichkeit natürlich nix erfährt. Machenschaften können eben nur die ausüben, die es am nötigsten haben und am meisten heulen und jammern. denkst da fragt nur irgendwer nach Geschichte....ne rein die Finanzen zählen



d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
  • 1.244 Clicks
  • 17 Comments
  • 1 times saved as favourite
Tags
Link/Embed

Link for the following services:

No more ads ?



previous (2/7)next