This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a member now
 

Winkende Kartoffeln im Supermarkt und was für Probleme sich in eurem Einkaufswagen abspielen... by Sebastian Kobel

Winkende Kartoffeln im Supermarkt und was für Probleme sich in eurem Einkaufswagen abspielen...


by 

Post a new QuickMessage
28.02.2010 at 14:53h
, License: All pictures © by the senders.
Strasbourg 2010

Und hier eine kleine Geschichte...:


Einkaufen

Zu gut kennen wir die Situation; wir schieben den Einkaufswagen durch die Gänge im Supermarkt und überlegen uns was wir einkaufen wollen. Joghurt, Butter, Brot, Getränke... hier und da müssen wir mühsam einem besitzlosen Einkaufswagen im Gang ausweichen oder diesen gar auf die Seite schieben sodass wir wieder vorwärts kommen und nerven uns über die Rücksichtslosigkeit anderer Menschen. Natürlich steht genau dort wo wir unser Produkt nehmen möchten, bereits jemand anderes und studiert langsam die Preise während wir eigentlich nur ein Produkt nehmen möchten um schnellst möglichst zur Kasse zu rasen. Aber wenn nun eine Person den Einkaufswagen quer vor das Regal parkt ist das nicht so einfach möglich.


Was wir nicht mitbekommen

Aber habt ihr euch schon mal überlegt was eigentlich in unserem Einkaufswagen abgeht wenn wir neben das Tetra-Pack Milch eine Flasche Wein hinlegen? Es ist der reinste Zickenterror! Die Milch hat psychische Probleme weil diese „nur“ als „Lebensmittel von täglichem Bedarf“ bezeichnet und meist sogar im sechers Pack gekauft wird. Der Wein aus Frankreich legt sich arrogant quer in den Wagen und braucht am meisten Platz. Dieser hat das Gefühl was besseres zu sein weil es ihn erst gar nicht im Multi-Pack gibt. Dann kommt noch der Schoko-Drink dazu, dieser wird gern von jüngeren Leuten gekauft. Aber bitte, was soll ein günstiges Produkt wie eine Milch denken wenn so ein kleiner Schoko-Drink für den fünffachen Preis in den Wagen gestellt wird? Nicht mal gesund ist dieser, er macht dazu noch dick! Arme Milch.
Der Joghurt ist froh das er ganz vorne in der Ecke hingestellt und von den Cornflakes verdeckt wird. Denn der Joghurt ist gerade im Angebot und wird so natürlich gerne gekauft. Wie peinlich das sein kann. Nur weil dieser günstiger ist, greifen die Leute zu. Zudem gibt es diesen in hundertfachen Variationen. Klein, gross, mit Aroma, ohne, Low-Fat, extra Fett und überhaupt. Wie schwer es sein kann, das ein einzelner Nature-Joghurt überhaupt eine Aufmerksamkeit bekommt ohne dass dieser im Angebot ist, daran wollen wir lieber nicht denken. Die Cornflakes hingegen kümmern sich gar nicht erst um das ganze Theater im Wagen, denn diese haben schon lange den Kult-Status erreicht und sind daher gut mit der Coca-Cola befreundet. Nur sollten man es auch mit der Milch gut haben, sonst gibt's Unstimmigkeiten am Frühstückstisch.


Ein Promi im Einkaufswagen

Ganz spannend ist, wenn man das Brot in den Wagen legt. Denn da kehrt sofort ruhe ein. Brot ist eines der wohl bekanntesten Lebensmittel überhaupt. Findet sich in sämtlichen Lehrbücher zum Thema Einkaufen, Handel, Lebensmittel wieder. Also quasi ein Promi im Einkaufswagen. Nicht erstaunlich das ein einfacher günstiger Streichkäse ein hohes Selbstbewusst sein hat.


Und zu guter letzt

Ja das ganze Theater von Status, sein und nicht sein im Einkaufswagen wird von der Milch angetrieben und der Wein geniesst das ganze. Aber da steht noch eine Flasche Moët&Chandon und der denkt: was für ein Kindergarten hier drin...!

Also, wenn ihr euch wieder mal über die herumstehenden Einkaufswagen im Supermarkt oder über zugestellte oder nicht erreichbare Produkte im Regal aufregt, macht euch mal Gedanken mit was für Problemen die Milch und der Joghurt in eurem Einkaufswagen zu kämpfen haben. Viel spass beim nächsten Einkauf.





Verschlusszeit meets Facebook - mehr dazu auf

http://verschlusszeitphotography.wordpress.com/

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





Beate Zoellner, 28.02.2010 at 17:58h

das sind Gedanken, auf die ich in den knapp 50 Jahren meines Lebens noch nie gekommen bin! Aber sie sind durchaus denkenswert :-) LG beate


el len, 28.02.2010 at 18:48h

Du hast eine blühende Phantasie, auf solche Gedanken bin ich auch noch nicht gekommen ... ;-)
lg ellen



Sebastian Kobel, 9.08.2012 at 19:37h

@heikok; danke für die Anmerkung. nun nein ich habe die Kartoffeln nicht so hingelegt... die lagen schon da... und genau als ich das so sah, gab es mir zu denken und so entstand das Foto.


d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
Tags
Link/Embed

Link for the following services:

No more ads ?



previous (4/9)next