This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a premium member now
 

[ AF Messfeld auf das Auge - Querformat ] by Guido Wörlein

[ AF Messfeld auf das Auge - Querformat ]


by 

Post a new QuickMessage
12.01.2009 at 12:53h
, License: All pictures  by the senders.
_______________________________________________________________

Weil es sich immer noch nicht herum gesprochen hat das man bei DSLR-Kameras i.R. die AF-Messfelder selber auswählen kann,
veröffentlich ich hier mal zwei Beispiele zu diesem Thema.

http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=125&i=16512&
t=16512
_______________________________________________________________

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





Der TIEGER, 12.01.2009 at 13:09h

Wusste ich gar nicht, dass das sogar bei einer Canon geht. Ich dachte, die hätten bloß A-DEP und son Zeugs.

*duw*



Kai Mueller Photography, 12.01.2009 at 13:28h

Wobei bei dieser Entfernung und dieser Blende die Wahl des mittleren AF-Punktes zum gleichen Ergebnis führen würde. ;)

Gruss, Kai.



Guido Wörlein, 12.01.2009 at 14:08h

@Tieger:
;-)
@Kai:
Es geht ja nicht um das für und wider bei dieser Blendenöffnung sondern primär darum aufzuzeigen das es die Möglichkeit gibt einzelne AF--Messfelder selber auswählen zu können und ein Beispiele dessen.
Gerne empfehle ich Dir das Du einen Blick auf die DOFMASTER.com-Tabelle bzw. On-line Depth of Field Calculator wirfst um festzustellen das es durchaus Sinn macht auch bei f3.2, wegen der 1/3 2/3 Regel, wenn möglich auf den mittleren AF-Sensor zu verzichten und den AF-Sensor der auf dem Auge liegt zu verwenden.
VG
Guido



FranzP., 12.01.2009 at 16:22h

@Kai:
Und es ist ja nicht nur der Autofokus, auch die Belichtungsmessung (bei Mehrfeldfessung) orientiert sich am gewählten AF-Punkt und gewichtet diesen Bereich am stärksten, die direkt darum liegenden etwas weniger stark, die nächsten noch weniger und der Rest wird gar nicht berücksichtigt. Dies kann bei dem beliebten Verfahren Scharfstellen mit dem zentralen AF-Feld und anschliessendem Verschwenken auch mal zu einer falschen Belichtung führen.
vg fjp



Guido Wörlein, 13.01.2009 at 1:01h

@fjp:
Ich danke Dir!
VG
Guido



FranzP., 14.01.2009 at 20:53h

deine ersten beiden Worte kann ich bestätigen, aber bei Canon geht das natürlich auch, ich habe ja auch dazu geschrieben, dass das bei der Mehrfeldmessung der Fall ist, sonst nicht. Ausserdem kann man ja auch alles extra machen, die Belichtung messen und mit der (*)-Taste festhalten, dann irgendwo hinschwenken und den Autofokus die Entfernung messen lassen und dann noch mal ganz woanders hin schwenken und dann auslösen, in wie weit das sinnvoll ist überlasse ich jedem selbst. Aber denn Bereich, der scharfgestellt wird am stärksten zu gewichten halte ich schon für sehr sinnvoll, schliesslich sollte das ja auch der wichtigste Teil des Bildes sein. Und wenn du mal versuchst mit dem 85er 1,2, ja selbst mit dem 85er 1,8 bei Offenblende ein Bild zu schiessen, das tatsächlich an der gewünschten Stelle scharf ist und korrekt belichtet ist, OHNE das passende AF-Feld zu benutzen, dann wirst du schnell feststellen, dass das nicht funktioniert.
vg fjp



d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
Tags
Link/Embed

Link for the following services:




previous (109/161)next