This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a premium member now
 

Denkmalschutz in Cottbus ... by utico

Denkmalschutz in Cottbus ...


by 

Post a new QuickMessage
23.08.2009 at 0:49h
, License: All pictures  by the senders.
... heißt Abriß !

Auf dem Foto:
Im Hintergrund ein Wohnhochhaus.
Im Vordergrund zwei der (nicht mehr richtig erkennbaren) Pavillonbauten, in dem es Gaststätten, Bowlingbahnen, Geschäfte und eine Galerie gab.

Dieses architektonische Ensemble, errichtet in der DDR, steht eigentlich unter Denkmalschutz.
Aber ein Teil wurde bereits abgerissen - ein weiterer größerer Teil wird in naher Zukunft ebenfalls mit staatlicher Zustimmung zerstört.

Anstelle der jetzigen Architektur enstand ein Einkaufszentrum im Stile von Zweckbauten -
und es werden entstehen weitere tolle nierenförmige Einkaufsparadiese und ein Kino mit 357 Säle für das einzige und wahre Filmerlebnis.

... Alles zum Wohle des Volkes !




.





Stadtverwaltungs Weitsichtigkeit

Ich bin tief beeindruckt von der Weitsichigkeit unserer Cottbuser
Stadtverwaltung. Denn sie hat - mit Rückendeckung der Stadtverordneten
und vieler Bürger - vor Jahren die denkmalgeschützten Objekte in der
Stadtpromenade abreißen lassen, um dort nun endlich im November
2o13 ein (Fahr-)Geschäft für Autoscooter aufbauen zu lassen.


.

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





Andreas Pawlouschek, 23.08.2009 at 8:46h

Auch Trostlosigkeiten können gut fotografiert sein...


Adrena Lin, 23.08.2009 at 11:07h

Auch der Denkmalschutz wird nicht mehr ernst genommen, wenn`s ums Geld geht....!
Ein Abschiedsbild !
LG Andrea



Redpicture, 23.08.2009 at 14:25h

tja, das kapital bestimmt die bedingungen unter denen wir zu leben haben.
widerstand.



Eckhardt, 23.08.2009 at 21:57h

Dieses Bild sagt mehr als Tausend Worte über die Wertmaßstäbe dieser Gesellschaft. Das Einzige was hier zählt ist der Profit.Und nur daruzm steht der Mensch (der zahlungskräftige Mensch versteht sich) im Mittelpunkt: damit man ihm von allen Seiten gleich gut in die Tasche fassen kann.
DiesesBild straft 'Politiker , vor allem Vor-Wahl-Politiker Lügen.
Gut gemacht .
Liebe Grüße
Dieter



Renate Bonow, 24.08.2009 at 21:34h

ein denkmal der - aus meiner sicht übrigens nicht schönen - ddr architektur ist es wirklich. wenn stattdessen mehr grün, mehr wohnqualität mit guter infrastruktur zu beazhlbaren preisen entstünde, fände ich einen abriss dennoch erwägenswert. aber du schreibst ja, das all das nicht an die stelle treten soll.
insofern wie redpicture...
lg renate



Bilderbuchgeschichtenerzählerin, 25.08.2009 at 9:51h

Denkmalschutz ist so ne Sache..ob das hier schützenswert ist, ich sach mal nüscht...ABER, Einkaufszentren sind nicht der passende Ersatz...

Schön zu sehen, wie die Natur langsam versucht, sich das wieder zu holen, was ihr gehörte..
hg gunda



Volker Kahdemann, 1.09.2009 at 18:21h

Was ist Denkmalschutz? Das gilt doch nur für private Besitzer. Da wird nicht gefragt, ob der das bezahlen kann.
Zumindest ist die Ecke schon mal hinter einem Bauzaun verschwunden. Es wundert mich, dass Buntmetalldiebe noch nicht zugeschlagen haben wie beim Blechendenkmal.
VG Volker



utico, 1.09.2009 at 18:32h




... Es gibt da noch andere lustige Dinge zu sehen:

Mitten auf einer Stufe im Freien liegen etwa 3o doppelbärtige Tresorschlüssel - gegenüber der ehemaligen Sparkasse.





Gunter Linke, 3.09.2009 at 10:23h

ich schließe mich zu 100% der anmarkung von "Eckhardt" an
GG



Claire Werk, 27.09.2009 at 23:44h

Endlich mal wieder ein Einkaufszentrum, davon haben wir ja so wenig
LG Claire



Micha Steini, 7.10.2009 at 9:46h

Wie sieht denn eigentlich der Dorotheenhof in Cottbus heute aus,lebt der noch oder ergeht es dem ähnlich wie diesem Gebäude.Dort würde dann auch noch ein Einkaufszentrum Platz haben,mit Werbung "auf der grünen Wiese"!
Lg,ein Pilger



utico, 7.10.2009 at 10:13h




... Kann es sein, daß Du den 'Viehmarkt' meinst ?

Wenn ja, dann sieht er immer noch so aus, wie Du ihn in Erinnerung hast. Dort gibt es nicht mal Wiese.
Der Platz wird für Veranstaltungen genutzt: Für Trödelmärkte oder Zirkuszelte.

Hier kannst Du einen Blick auf das Gelände werfen ...

http://www.cottbus.de/abfrage/karte/image.pl?place_id=100022


utico





Gert Rehn, 9.10.2009 at 13:11h

"blühende Landschaften" nach H. Kohl

"ein Ruck geht durch Deutschland" R.Herzog

"..nicht zurückblicken, sondern nach vorn " H.D. Genscher

Redensarten , auf die die Wähler reinfallen
und die Wirklichkeit vergessen..



Udo Ludo, 9.11.2009 at 10:50h

Schöne Besänftigung alter Bausünden durch Komposition mit Kräutern.


utico, 9.11.2009 at 12:30h




... Diese Bausünden, wie Du sie nennst, stehen eigentlich unter Denkmalschutz.





| Limited Art | Photography |, 26.11.2009 at 8:45h

ein kino... okay... das wird höchst wahrscheinlich gut besucht sein... und einkaufsmöglichkeiten... wie immer... hier und da werden die EKM hingeklatscht... das man(n)frau doch eher zum shoppen andere ausweichsmöglichkeiten sucht... immer das selbe... wie suppe jeden tag... zum wohle... ;-)))


Bille-La., 13.12.2009 at 5:19h

Leider gehen die Grünanlagen dann auch den Weg ins "Endliche".....
Alles "zugeknallt", die Leichtigkeit ist einfach weg !
Gruß - Bille -



utico, 13.12.2009 at 14:37h




... Tja, Cottbus war mal die einzige (?) Stadt, die Mitten im Zentrum noch jede menge Grün hatte. Aber nu nich mehr.





KarstenK79, 28.07.2010 at 8:44h

Der Blick für's wesentliche ... sehr gut!!!


Marcellus', 14.08.2010 at 23:25h

hey cool,
da war ich wohl nich der einzige da gewesen :-) ach schon zu "lebzeiten" mal dirn gewesen?! gab mal n coolen plattenladen in den flachbauten, vom sternchen ganz zu schweigen.
naja das kino ist noch nich, man hofft es kommt auch nich. defacto wurde mit dem neubau von dem carré n ordentlicher brocken innenstadt zubetoniert mi botiquen in die kaum jemand geht.



utico, 15.08.2010 at 6:10h




... Und ich war zu "Lebzeiten" im Bowlingzentrum.
Zum Beispiel hatten wir an einem Vormittag zu Zweit eine Bahn für 2 Stunden gebucht und ohne Pause gespielt. Am nächsten Tag war wegen Muskelkater die Bewegungsfähigkeit stark eingeschränkt.





Foto.Lausitz, 25.11.2010 at 6:41h

Hier war ich schon als Kind herum gerannt,
das sah nicht immer hässlich aus und es gab immer gepflegte Grünflächen.
Die fast einzigartige Eisbar und die Fußgängerbrücke mit ihrer Uhr waren wichtige Motive auf alten Postkarten sowie diese Pavillonbauten. Hier wurde Cottbus eiskalt beschnitten.
Aber bei sinkender Einwohnerzahlen, Leerstand, fehlender Kaufkraft, ums überleben kämpfender Geschäfte, müssen dringend benötigte Einkaufstempel erschaffen werden!

DROGErie by Foto.Lausitz
DROGErie
by
10.1.10, 16:48
7 Comments

VG Matthias



utico, 25.11.2010 at 8:01h




Guten Morgen Matthias.

Sinkende Einwohnerzahlen sind kein Grund, denkmalgeschützte Objekte abzureißen.
Und Cottbus war vielleicht mal die einzige Stadt, die mitten im Zentrum noch Grünflächen hatte. Aber die mußten zerstört werden wegen dem Bau des Blechen-Carre.
Und die Blechen-Karre funktioniert auch nicht richtig. Es mußten bereits große und kleine Läden geschlossen werden.
Und nun will man mit Krampf dort noch ein weiteres Einkaufszentrum erbauen, mit dem man dann Einkaufstouristen aus Hamburg, Oslo und Mailand anzieht ...





Foto.Lausitz, 25.11.2010 at 17:10h

Hallo utico
"...., müssen dringend benötigte Einkaufstempel erschaffen werden!"
War Ironisch gemeint,
ich bin ganz deiner Meinung.
Wozu zwischen Sprem und dem ehemaligen Konsument Warenhaus ein BlaBlaCaree gebaut wurde kann wohl keiner so genau sagen,
wo soll auch Kaufkraft herkommen wenn immer mehr wegziehen,
schließlich gibt es noch einige Passagen in Cottbus und andere große Kaufmöglichkeiten in Nord und Süd Cottbus...
ja und der Denkmalschutz wurde offensichtlich mit Füßen getreten,
am Ende muss die Stadthalle auch noch weg, damit nichts aber auch gar nichts irgendwie
an DDR erinnert !?



Volker Kahdemann, 16.04.2011 at 9:33h

Ein Brunnen im Grünen, was will man mehr?
VG Volker



claus alias, 19.12.2011 at 13:59h

dein bild ist stark in seiner aussage

lg uli



utico, 19.12.2011 at 14:03h




... Mittlerweile ist alles abgerissen - und es entsteht ein wie oben beschriebenes weiteres Einkaufszentrum für Leute, die den ganzen Tag Zeit und übervolle Geldbörsen haben.





katsella, 12.07.2012 at 11:06h

und wenn man heute schaut, sieht man nur noch trostlosigkeit, alles ist weggerissen und wartet auf die erweiterung des einkaufszentrums


utico, 12.07.2012 at 11:45h




... Und nicht nur die jetzige Blechen-Karre, sondern auch das neue Objekt sind nach wie vor umstritten.





Landscape in Pictures, 22.10.2012 at 9:12h

Für mich ist die Ganze Sache ein klassisches Beispiel für Geld und Macht in Cottbus.
Ab einer bestimmten Summe ist denkmalschutz zu vernachlässigendes Thema. Es ist wichtiger sich untereinander Bauaufträge zuzuschieben.
Das selbe in grün ist die Geschichte um die Lagune und die damit verbundene Schließung der schon beiden vorhandenen und beliebten Hallenbäder. Und wie steht es nun um die Lagune? der Xte Besitzer und immer wieder werden nur rote Zahlen geschrieben.
Frau R.als OB ist Cottbus seit längerem los aber die nachwirkungen spürt die Stadt noch immer. und ob jetzt so viel besser läuft ist auch noch fraglich.

Gruß nach CB
Christian




utico, 22.10.2012 at 17:12h



... Im Zuge der Plattmachung des denkmalgeschützten Zentrums verschwanden auch die Brücke und die Uhr.

Zumindest die Blaue Uhr erlebte aber vor etwa zehn Tagen die Wiedergeburt in einer Nebenstraße am Rande des Zentrums ... http://fav.me/d5i5wd4






katsella, 22.10.2012 at 19:18h

die Uhr als letzte "Überlebende"


Sensor am Rande des Nervenzusammenbruchs, 9.12.2012 at 18:22h

Ja - Gebäude sind auch Zeitzeugen.
Insofern würde es nicht schaden ein paar stehen zu lassen.
Das kann ich gut sagen, da ich ja nicht in der Nachbarschaft wohne, und diese Trostlosigkeit nicht täglich angucken muss.
Wiederrum gehören alte Zöpfe abgeschnitten.
Gutes Dokubild.



utico, 28.11.2013 at 11:46h




Stadtverwaltungs Weitsichtigkeit

Ich bin tief beeindruckt von der Weitsichigkeit unserer Cottbuser Stadtverwaltung. Denn sie hat - mit Rückendeckung der Stadtverordneten und vieler Bürger - vor Jahren die denkmalgeschützten Objekte in der Stadtpromenade abreißen lassen, um dort nun endlich im November 2o13 ein (Fahr-)Geschäft für Autoscooter aufbauen zu lassen.

utico




d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
  • 3.692 Clicks
  • 34 Comments
  • 2 times saved as favourite
Link/Embed

Link for the following services:




previous (70/83)next