This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a premium member now
 

Manchmal es ist hart fuer den Pferd und den Reiter by Tomas Klima

Manchmal es ist hart fuer den Pferd und den Reiter


by 

Post a new QuickMessage
29.06.2006 at 8:59h
, License: All pictures  by the senders.
Dieses Foto kommt von einem reitturnier in der Tschechei, wobwi muss man sagen, dass dem Reiter und Pferd nichts zugeschtossen ist :-))

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





Steffi Houbé, 29.06.2006 at 9:18h

Genau im richtigen Moment abgedrückt, schöne Augenblickaufnahme!


Ralf Kretschmer, 29.06.2006 at 9:20h

der reiter tut mir hier nicht leid..aber das pferd..halte es für tierqäulerei...wer dafür begeisterung empfindet hat glaube ich ein problem
LG Ralf



Jaco Alex Ulmann, 29.06.2006 at 10:20h

...schliesse mich ralf an - glaube aber nicht unbedingt an tierquälerei... denke wenn man/frau das seriös macht geht es eher unter artgerechten sport...

war das nicht gefährlich - so ein auto in der nähe stehen zu haben ?

die situations-komik hast du auf jeden fall erwischt



Sara Landvogt, 29.06.2006 at 14:26h

Schließe mich an. Sieht richtig gefährlich aus.
LG Sara



Birgit Lehenbauer, 29.06.2006 at 15:45h

genial getroffen, aber aussehn tuts echt gefährlich


Steffi Weichel, 29.06.2006 at 22:07h

unglaublich dass dem Pferd nichts passiert ist das sieht echt halsbrecherisch aus. Ich denke dass Springreiten sowohl tierquälerisch betrieben werden kann als auch tierfreundlich, das hängt eben von vielem ab.

Mehr sage ich dazu jetzt mal nicht.



.Barbara G, 30.06.2006 at 9:24h

nichts zugestossen!? aber lahm war er schon...also wenn das nichts zugestossen ist, dann weiss ich auch nicht,.....
"Ich denke dass Springreiten sowohl tierquälerisch betrieben werden kann als auch tierfreundlich, das hängt eben von vielem ab."--schliesse mich dem an..ich bin auch springreiterin, jedoch darf man nicht vergessen: passieren kann IMMER was!



Norbert Rumstich, 30.06.2006 at 12:56h

Es ist ein Unfall, der beim Sport immer mal wieder passieren kann - deswegen Pferdesport direkt als Tierquälerei zu geißeln ist für mich unverständlich. Gäbe es keine Sportpferde, könnte man Pferd wohl nur noch im Zoo sehen. Denn als das Pferd nicht mehr als Arbeitstier gebraucht wurde, waren es die Sportreiter, die sich um den Erhalt gekäümmert haben. Freizeitreiter, die man heute trifft, gab es damals noch nicht.

Und wenn ich dann solche "Freizeitreiterphotos" sehe, dann ist das die andere Form der Tierquälerei. So wieder Reiter im Zügel hängt und dem Pferd in den Rücken fällt.

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/extra/mydiscuss/display/5510610


Das Photo ist trotzdem ein gelungener Schnappschuß.
Norbert



Steffi Weichel, 30.06.2006 at 21:49h

@Norbert du kannst nicht von dieser Reiterin auf alle schliesen genausowenig wie du von einem springreiter auf den anderen schliesen kannst. Freizeitreiten kann genauso tierquälerisch oder eben auch nicht wie tunierreiten betrieben werden.




Tomas Klima, 1.07.2006 at 10:59h

Also an alle, vor allem denke ich, geht es hier um FOTOGRAFIE, das andere ist Diskusion in ein anderes Chat, was ist Corrida? Reiten ist eine der schoensten Sportarten, wo die harmonie des Pferdes mit dem Mensch voll gelungen ist. Die Pflege, die die Pferde heutzutage haben, ist hervorragend und die Pferdebesitzer statt etwas fuer sich zu kaufen, besorgen sie lieber etwas fuer den Pferd. Ich kann das Gelaber um die Tierqualerei nicht mehr hoeren, die Springpferde gehen regelmaessig zum Training, sind auch solche Extremsituationen gewachsen, wenn dem Pferd nichts passiert, obwohl es manchmal richtig akrobatisch ausschaut, und die Fotografie gerade dieses Moment ergreift, ist alles OK.


Peter C. Peine, 2.07.2006 at 2:41h

"für den Pferd" - bin entsetzt über die Grammatik. Ist aber in der fc häufiger "den Fall". "Den Foto" ist aber gut eingefangen.
Gruß "Den Peter"



Tomas Klima, 2.07.2006 at 10:25h

Sorry, bin aus der Tschechei, deswegen.....ist die Grammatik nicht so stark :-)))


Peter C. Peine, 2.07.2006 at 16:07h

Ok Tomas, das ist natürlich ein Grund, dann will ich Dir das verzeihen.
Gruß Peter



Norbert Rumstich, 5.07.2006 at 12:47h

@Marcel
Ich bin im Pferdesport groß geworden, konnte eher Reiten als Lesen und Schreiben und meine, ein bißchen darüber zu wissen.

Solche Unfälle passieren leider manchmal, genauso wie Fußballspieler umknicken oder im Zweikampf verletzt werden oder wie es eben auch Berufsunfälle gibt, wo Jemand vom Gerüst fällt. Ist das gleich eine Grund, Zweifel am Sport zu haben oder Berufe zu verbieten.

Natürlich kann es mal weh tun, aber Pferde haben auch ein anderes Schmerzempfinden und "weh tun" ist nicht gleich ein Weltuntergang. Alles, was ohne bleibende Schäden für die Aktiven ausgeht, ist für mich in die Kategorie "harmlos" einzuordnen.

Und bitte nicht mit dem Argument komment, daß Fußballspieler freiwillig den Ball treten und Bauarbeiter sich auch ihren Job ausgesucht haben - jeder muß irgendwie arbeiten, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen und Pferde mache das hat teilweise im Springpacours.

Grüße
Norbert



Nädi Fröschli, 9.07.2006 at 15:53h

Das arme Pferd...!!
LG Nädi



Annika Schmalriede, 15.07.2006 at 22:00h

wollt ma ehm sagen das es auf das "wie" ankommt. sicherlich lässt sich über diese situation streiten und spaß wirds wohl nicht gemacht haben aber trotzdem ist es die ausnahme. wenn die pferde mit stacheldraht um den stangen "trainiert" werden damit sie die füße höher nehmen oder die stangen mit absicht zu hoch gelegt werden damit die pferde ein ans bein kriegen und mehr respekt bzw angst vor der stange haben find ichs auch tierquälerei.
aber in der regel haben die pferde ein regelmäßiges training, genügend erfahrung und kondition, ausreichend futter und weitgehend artgerechte haltung und dann sind leistungen wie sie im springsport verlangt werden durchaus zu erreichen.
viel schlimmer finde ich es im rennsport wo die pferde mit 1 1/2 jahren "eingeritten" werden und dann mit 4 zum schlachter kommen weil die beine im arsch sind, sofern sie sich nicht vorher schon sämtliche knochen gebrochen haben.
und wenn auf dem foto der schreck größer war als alles andere find ich nicht das solche diskussionen berechtigt sind....meine meinung.



Norbert Rumstich, 17.07.2006 at 23:40h

@Annika
Ich weiß nicht, woher Du Dein Wissen über den Rennsport hast, jedenfalls ist es es falsch. Aber da das dann vollkommen offtopic wäre, lassen wir die Diskussion an dieser Stelle mal ruhen.

Grüße
Norbert



Annika Peschel, 13.06.2007 at 22:02h

Ein solcher unfall kann immer mal im springsport passieren... und natürlich hat man glück wenn einem selbst und natürlich auch dem pferd nichts passiert... aber das kann genauso in jedem anderen sport passieren. Und DAS ist mit sicherheit keine Tierquälerei!!!
Da hab ich schon andere sachen gesehen...

Super shcnappschuss!!! genau zur richtigen Zeit abgedrückt!

LG Annika



maggyL , 4.10.2007 at 18:39h

Super bild !

Reiten ist auch super ! ;) Unfälle können IMMER passieren Tierquälerei ist das noch nicht da gibt es ganz andere dimensionen der tierquälerei...



d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
  • 3.223 Clicks
  • 21 Comments
  • 1 times saved as favourite
Tags
Link/Embed

Link for the following services:

No more ads ?



previous (6/5)