This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a member now
 

Anti-Detailstudie by Patrik Brunner

Anti-Detailstudie


by 

Post a new QuickMessage
14.10.2009 at 20:45h
, License: All pictures  by the senders.
Normalerweise gehe ich ja ganz nah ran um nur feine Ausschnitte zu zeigen, aber es muss ja hin und wieder neues Versuchen. Darum hier: ebenfalls nah dran, aber mit wesentlich kürzerer Brennweite.

Hier mal eine erste Aufnahme aus der 'Pilzwoche Kellerwald', vom Sonntag.

Die Idee war hier die momentan recht häufigen Halimasche im und mit dem Umfeld zu zeigen... ob es mir gelungen ist oder nicht, dürft wie immer Ihr entscheiden.... ich persönlich bin nicht ganz zufrieden mit der Schärfe im Vordergrund, aber mit 'etwas Nachschärfen' war's dann akzeptabel. Die Aufhellung im Vordergrund wurde mit dem Blitz erreicht, finde ich eigentlich 'recht gelungen' aber andere Meinungen werden definitiv auch akzeptiert.. Links lag noch mehr Holz rum, das wurde mit der grossen digitalen Kelle angerührt...

Also, wünsche Euch eine schöne Woche.
Gruss Patrik


Aufnahmedaten:
----------------------------------------
4. Oktober 2009 16:19
Canon EOS 20D; Tamron SP AF17-50mm F/2.8 XR Di-II LD Aspherical
F16; 1/4 sec; Bel.Korrektur -2/3; ISO 100; 17mm
Blitzaufhellung (Blitz an der Leine); Blitzbelichtung -4/3
Stativ
RAW Format (Umwandlung mit RawTherapee)

EBV: RawTherapee 2.4.1
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Helligkeitsanpassung +0.5
Kompression der Lichter und Schatten im Farb- und Luminanzraum
Kontrastintensivierungen im Farb- und Luminanzraum (+14, L+12)
Intensivierung der Farben

EBV: Gimp (2.6.7)
---------------------------------------------------------
Korrekturen:
- digitales Wegpinseln eines kleinen Pilzes im Vordergrund
- grösserflächiges 'Überpinseln' links unten: Holz und Pilzgruppe
- digitales Entsorgen einiger Stöckchen rechts der Gruppe

Ebenenspiele:
- Ebenenkopie über Originalebene, umgewandelt in SW: Modus Overlay, 20% -> Intensivieren der Kontraste
- weitere Ebenenkopie darüber, mit Ebenenmaske (Vordergrundgruppen): Modus Overlay, 30% -> Farb- und Kontrastintensivierung

... und der normale Rest danach
- Verkleinern
- Nachschärfen (nur die zwei Gruppen im Vordergrund)
- Rahmenbau (der Rahmen aussen ist extra etwas 'gescheckt')

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





Gruber Fred, 14.10.2009 at 20:58h

Hallo Patrik,Bildgestaltung und Umfeld gfällt mir sehr gut.Ich finde die Schärfe gar nicht so schlecht.Die digitale Kelle denke ich ist zu sehen,links in der Grube.Stört aber nicht wirklich.Also mir gefällt es.
LG Fred



Wolfgang Freisler, 14.10.2009 at 21:08h

Mir gefallen diese Bilder, bei denen auch der Hintergrund (fast) scharf ist. Und die Hallimasch kommen ja wirklich in 3D-Qualität auf meinem Bildschirm rüber. Klasse!
VG
Wolfgang



Wiebke Q-F, 14.10.2009 at 21:10h

Hätte nie gedacht, dass du mit einem Blitz arbeitest. Dir haben sicherlich Ewald Langner' s geblitze Fotos imponiert und es auch mal probiert.
Du hast das Blitzlicht hervorragend dosiert. Es ist nicht zu bemerken. Das empfindliche Grün des Mooses wirkt recht natürlich, vielleicht ein wenig hell, kann jedoch an meinem verstellbarem Labtop liegen, an dem ich gerade arbeite. Hättest du nicht das Blitzlicht erwähnt, ich hätte es nicht bemerkt. Ich finde, du kannst mit deinem Foto sehr zufrieden sein.
LG wiebke



Conny Wermke, 14.10.2009 at 21:40h

Mit Blitz...alle Achtung, ich empfinde es hier überhaupt nicht als störend. Wäre auch nicht auf die Idee gekommen, dass Du ihn hier eingesetzt hast.
Eine Aufnahme, mal so ganz anders von Dir..und ich bin begeistert.

LG Conny



Manfred Bartels, 14.10.2009 at 21:43h

Was machst Du denn für Bilder.....?
Ich bin irritiert.
;-))
Beim Weitwinkel ist der Blick in die Umgebung sehr wichtig.
Da kommt eine Menge Umgebung ins Bild, ich hatte immer einige Fotografen im Bild die der Meinung waren, sie wären weit genug entfernt.
Du konntest das Holz digital umstapeln, das sieht ganz ordentlich aus.
Das reduzierte Blitzen ist akzeptabel, ohne deinen Hinweis wohl nicht zu erkennen.
Gut gemacht.
LG Manfred



justYou.ch, 14.10.2009 at 21:53h

wow, echt beeindruckend


Hartmut Bethke, 14.10.2009 at 22:03h

Ein völlig ungewöhnliches Bild für Dich. Der HG ist fast knackescharf, im Vergleich zu den Hauptdarstellern aber immernoch zurückhaltend genug. Dafür sorgt natürlich die Aufhellung durch den Blitz, die man m.E. hier schon sieht, was aber gerade für diese Stimmung sorgt. Man wähnt sich im Märchenwald. Für meinen Geschmack sind die beiden Gruppen schon ein wenig zu stark belichtet durch den Blitz, was aber mit Sicherheit Geschmackssache ist. Manch andere(r) findet genau das wohl besonders attraktiv. Insgesamt ein Hinguckpilzbild, welches ich mir gerne etwas länger betrachte. Den Fichtenwald liebe ich sowieso am meisten.
LG Hartmut



Patrik Brunner, 14.10.2009 at 22:05h

@Fred: ja, die Kelle ist trotz gutem Umrühren noch sichtbar... ;-))
@Wolfgang: danke... achtung, das sind angriffige Killer-Halimasche... ;-)
@Wiebke: danke für die Anmerkung. ich habe schon immer geblitzt, wenn's die Situation erfordert hat. Richtig eingesetztes Blitzen ist ein gutes Hilfsmittel, wie auch Reflektoren und anderes....aber Ewald's Aufnahmen haben mir trotzdem imponiert, keine Frage...
@Conny: danke für das überschwengliche Lob... man soll ja definitiv auch mal was anderes versuchen... ;-)
@Manfred: ja, jeder hat mal 'schwache' Minuten... ;-) Da das Bild am Sonntag entstand, war die Gefahr der 'herumlungernden' Fotografen wesentlich kleiner... aber nicht gebannt.. ;-))
@justYou.ch: dankeschön...
@Hartmut: danke für die ausführliche Anmerkung. Ich hatte noch eine Version mit noch intensiverem Licht auf den Pilzen, hab mich aber für die sanftere entschieden.... noch weniger Licht auf den Pilzen ? solange dann der recht helle Hintergrund nicht überhand nimmt sicher eine 'nicht allzu schlechte' Möglichkeit... ;-))

Allen nochmals danke und einen schönen Abend...
Gruss Patrik



Marco Gebert, 14.10.2009 at 22:22h

Gute Anti-Detailstudie. Die digitale Kelle war sicher sinnvoll. Bis auf den Geästhaufen links (da kannst du ja nichts für, hättest die Äste aber vielleicht noch etwas abdunkeln können) eine gut gestaltete Aufnahme. Das Blitzlicht wirkt auf mich etwas hart und man sieht etwas Schlagschatten an den Stielen ganz rechts. Aber andererseits muss die Aufhellung ja auch genug Durchsetzungsvermögen gegen das sehr helle Tageslicht haben, also vielleicht doch eine gute Lösung, zu blitzen. Die Schärfe ist doch zumindest bei dieser Version mehr als akzeptabel. Also insgesamt gefällt's mir gut.
Viele Grüße,
Marco



Patrik Brunner, 14.10.2009 at 22:30h

@Marco: danke für die Anmerkung. Du hättest den Geästhaufen vor dem physikalischen Umbau sehen sollen, der war wesentlich grösser, ich habe da beinahe die Halbe Lichtung umgebaut.... aber die digitale Kelle war trotzdem noch nötig... ;-))
Bezüglich der Helligkeit gebe ich Dir recht, teilweise eher 'intensiv', aber sonst hätten sich die Pilze nicht durchsetzen können...
Danke und Gruss auch an Sandra
Patrik



Morgain Le Fey, 14.10.2009 at 22:36h

Ich habe mir das Bild lange angesehen und alle Anmerkungen studiert. Wäre das Bild nicht von Dir und wäre da nicht diese ausführliche Beschreibung, würde sicher kaum jemand über den Blitz und dessen Dosierung und auch nicht über die digitalen Aufräumarbeiten schreiben. Für mich zählt der Gesamteindruck und der ist sehr gut.

Übrigens: Pilze im Weitwinkel kommen am besten so bei 12 mm. ;-))

Gruß Andreas



Patrik Brunner, 14.10.2009 at 22:40h

@Andreas: danke für die Anmerkung. Du kennst mich, ich habe keine 'Berufsgeheimnisse', die's zu verstecken gilt, darum erwähne ich auch alles, was ich mache... aber vermutlich hast Du nicht unrecht... ;-))

Übrigens: ich komme nur bis 17mm runter, aber das ist Dir ja wohl schon bewusst, nehme ich an... ;-))

Gruss Patrik



Marguerite L., 14.10.2009 at 22:43h

Darf man sich hier über das Bild freuen, auch wenn man kein Pilzspezialist ist?
Ich freue mich über den wunderschönen Anblick!
Grüessli Marguerite



Morgain Le Fey, 14.10.2009 at 22:51h

@Patrik: Klatr ist mir das bekannt. Ich spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken an ein 12er-WW, aber natürlich nicht speziell für die Pilzfotografie. Zum Glück hast Du das auch noch nicht, sonst wäre ich grün vor Neid. ;-))

Gruß Andreas



Ulrich Kirschbaum, 15.10.2009 at 1:08h

Als ich das "Daumennagelbild" sah und dann, von wem es ist, dachte ich zuerst an einen Scherz, den man sich mit dem Detail-Spezialisten gemacht hatte. Erst die ausführliche Beschreibung der Nachbearbeitung hat mich davon überzeugt, dass Du fremdgegangen bist.
Solltest Du öfter tun (fotografisch natürlich!).
Allmählich ärgere ich mich, dass ich im Kellerwald meiner eigenen (lichenologischen) Wege gegangen bin: Ich hätte Dir zu gerne zugesehen, wie Du das Bild gemacht hast (einen Blitz an der Leine habe ich noch nie gesehen ... andere Leute haben daran gewöhnlich einen Dackel).
mfg Ulrich



Uli Esch, 15.10.2009 at 7:57h

Klasse gelungen! Perspektive und Bildausschnitt gefallen mir sehr, sehr gut. Der Einsatz des Blitzes ist nicht erkennbar und super gelungen! Das wäre doch ein Bild für den Vortrag von Ewald Langer ;-) (Blitz oder nicht Blitz).

LG
Uli



Burkhard Wysekal, 15.10.2009 at 11:03h

Für einen Blitzeinsatz hervoragend gelungen und für mich nicht als solcher zu erkennen.Ich hätte bestenfalls einen "Qudratmetergroßen" und silbernen Faltaufheller vermutet...hi,hi.
Auch schön, die allumfassende Schärfe und der Blick ins Hinterzimmer, der so just das ganze Waldfeeling in unser Zimmer transportiert.
Der Rahmen scheint mir ein klein wenig zu wuchtig, was aber nicht wirklich ausschlaggebend für die Bildqualität ist.
Ansonsten eine harmonische Gestaltung, die mir sehr
zusagt.....:-)).
LG, Burkhard



Patrik Brunner, 15.10.2009 at 18:51h

@Andreas: kannst weiterhin gut schlafen, habe momentan nicht vor ein 12'er zu kaufen... ;-)
@Ulrich: Details gefallen mir nach wie vor sehr gut, aber man soll ja auch oft was neues probieren.... und auch wenn sich da jemand einen Spass mit mir erlaubt haette waere das mehr als legitim.... ;-) Die Fotosession sah nicht viel anders aus als beim Makrofotografieren... ausser, dass 'das groessere Umfeld' aufgeraeumt und abgesperrt wurde... ;-))
@Uli: danke fuer's Lob... Blitz oder nicht Blitz.... ja, das hat mir gefallen.... hat es doch dem einen oder anderen die Augen geoeffnet, wie man Blitz auch noch einsetzen kann, naemlich absolut hilfreich und gut... meine Augen waren aber definitiv schon vor dem Vortrag offen, habe schon immer geblitzt wenn noetig und hilfreich...
@Burkhard: ich bin zu faul immer wieder den Quadratmetergrossen Aufheller zusammenzufalten und zu verstauen, darum nehme ich den Blitz... das Resultat ist wohl, bei richtigem Einsatz recht aehnlich... Rahmen ? ist ja eh nochmehr Geschmacksache als das Bild selbst, aber ich lasse den Einwand absolut gelten.... auch wenn ich vielleicht nicht ganz gleicher Meinung bin.... ;-))

Allen ein dickes Dankeschoen und praechtigen Abend noch.
Gruss Patrik



Franzy L., 15.10.2009 at 22:20h

du wirst lachen - mich stört der rahmen und sonst nichts.
12 mm WeitWinkel... *aufschreib* ;)



Morgain Le Fey, 15.10.2009 at 23:41h

@Franzy: Ich ahne Schlimmes. *gg

Gruß Andreas



Jörg Ossenbühl, 16.10.2009 at 7:13h

hm, nichts gegen Dein Foto, Patrik, aber mir ist es zu sehr aufgeräumt, fast wie in einem Park.
Aber so verschieden sind nun mal die Ansichten übers aufräumen

vg jörg



Frank Moser, 16.10.2009 at 12:43h

Mich stört an dem Bild nichts - außer, dass es nicht von mir ist.
Ansonsten: Tadellos - in jeder Beziehung. Licht Farben, Schärfe, Hintergrund - da gibts nichts zu meckern.
Auch der Rahmen stört mich nicht.
Haste fein jemacht, Padrig! :-))

Liebe Grüße in die Schweiz
Frank.



EyeView, 16.10.2009 at 16:43h

Durch die zwei Gruppen, wirkt die Aufnahme mit Ihrer großen Tiefenschärfe sehr gut, ist wirklich wieder mal etwas anderes, gefällt mir aber sehr gut und gibt mir Denkanstöße,

HG Frank



Patrik Brunner, 17.10.2009 at 10:07h

@Franzy: ich lache nicht....Einwand ist akzeptiert... ;-))
@Andreas: jetzt musst Du Dich aber beeilen...
@Jörg: jetzt hab ich mir so Mühe gegeben mit dem Aufräumen... und Dir gefällt's nicht... ;-))
@Frank M.: Vielen Dang...
@Frank R.: Vielen Dank... Denkanstösse sind gut... das ist die Idee... ;-))

Allen ein dickes Dankeschön und Gruss
Patrik



Joachim Kretschmer, 18.10.2009 at 14:36h

. . prima, wenn man so schön an den Pilzen vorbei in den Wald schauen kann. Solch eine Ansicht gefällt mir besonders gut . . . fein gestaltet, Patrik.
Viele Grüße, Joachim.



Ludger Hes, 18.10.2009 at 18:30h

Hallo Patrik,
die Waldstudie mit den 2 Hallimaschgruppen ist Dir prima gelungen. Es müssen nicht immer nur Details sein. Auch ganze Pilze mit Biotop sind sehenswert. Schönen Sonntagabend noch und eine möglichst stressfreie Woche,
LG, Ludger



Dieter Craasmann, 21.10.2009 at 6:30h

Die strahlen mich ja förmlich an,
zwei ganz hervorragende Gruppen
und genauso gut ins Bild besetzt.
Sehr schön, wie Du das Umfeld einbezogen hast.
Viele Grüsse
Dieter



Seven, 23.10.2009 at 9:04h

traumhaft schön hast du auch elfen im Wald getroffen?


Joy Pictures, 1.11.2009 at 10:16h

Wirklich too in Szene gesetzt! Sehr schönes Foto!!! LG - Marion


Don Fröhlich, 24.11.2009 at 20:21h

Ich finde den weitwinkligen Eindruck bei Dir immer absolut genial. 17 mm ohne Vorsatzlinse, ohne Makroeinstellung bei f/16. Muss ich echt mal probieren, was Weitwinkel so an Naheinstellungen hergeben. Deine Bilder wirken auch aufgeräumt. Was hier nicht passt, vor allem wegen des fc-Hintergrunds, ist der Rahmen, ich finde diesen Grünbraunton nicht im Bild.
LG Don



d1w.gifTo leave a comment please register first


 



(1/14)next