This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a member now
 

Basic Portrait Lighting by Horst-Peter Traub

Basic Portrait Lighting


by 

Post a new QuickMessage
1.01.2010 at 16:01h
, License: All pictures  by the senders.
Ein paar Übungen mit den neuen Errungenschaften. Zu Weihnachten gab es unter anderem eine 90x60 Softbox (flash2softbox) und ein "Portrait Photographers Handbook". Um die Familie nicht zu quälen habe ich mir bei Ebay den Kopf einer Schaufensterpuppe dazu besorgt. Die war sehr geduldig. Lehrreich und spannend das Experimentieren - und fördert deutlich den Respekt vor der handwerklichen Erfahrung von Profis.

Alle Aufnahmen mit Systemblitzen, Softbox als Key light, Schirm als Fill light und ohne Lichtformer als Hintergrundlicht. Ausführung als short oder Schlank-Licht. Bilder sind unbearbeitet. Normalerweise würde man den zusätzlichen Augenreflex des Füllichts entfernen, aber hier hilft es, den Lichtaufbau besser zu verfolgen.

Von links nach rechts:

(1) Butterfly oder Paramount Beleuchtung
Key light sehr hoch und von oben auf das Gesicht. Gerade eben so hoch, dass noch der Reflex im Auge erscheint. Fülllicht darunter. Typisch ist der Schatten unter der Nase und die recht flache Ausleuchtung. Wird wohl in der Glamour-Fotografie gerne eingesetzt, dann mit Beautydish.

(2) Loop Lighting
Das Key light wird etwas mehr nach links verschoben und das Füllicht auf die rechte Seite gewechselt (sieht man an dem Reflex im Auge). Typisch ist der Nasenschatten, der eine kleines Schleife auf der weniger beleuchteten Seite bildet. Insgesammt hat das Bild etwas mehr Tiefe.

(3) Rembrandt Licht
Das Key light wird weiter nach links verschoben und noch tiefer gesetzt. So dass auf der Schattenseite nur noch ein Lichtdreieck (Augenbreite und Nasenhöhe) auf der Wange entsteht. Wichtig: Das Licht sollte über den Nasenrücken noch in das Auge auf der Schattenseite fallen und dort den Reflex bilden. Das Füllicht habe ich auf ca. 1:5 abgemildert.

(4) Split light oder Teilungslicht
Das Key light wird auf Augenhöhe und im 90° Winkel zur Nase gesetzt - kommt also direkt von der Seite. Die Schattenseite kann mit dem Füllicht aufgehellt werden. Auch hier fällt wieder Licht über den Nasenrücken in das andere Auge.

(5) Rim light oder Profillicht
Das Key light wird jetzt leicht hinter dem Gesicht gesetzt und das Fill light zurück auf die gleiche Seite kurz vor dem Gesicht. Hier wird auf der anderen Seite noch ein Reflektor zum Aufhellen des Hinterkopfes benutzt.

Haarlicht, Kicker etc. gehen noch nicht. Da kommt demnächst noch ein weiterer Blitz von Ebay dazu ;-).

Hier eine Übung zu High und Low Key:
High Key - Low Key by Horst-Peter Traub
High Key - Low Key
by
29.1.10, 21:50
6 Comments

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





DreA.B, 1.01.2010 at 16:17h

Hübsches Model ;-))
Diese Idee, sich solch einen Kopf zu kaufen hatte ich auch, nur nicht ausgeführt...
Danke für Deine anschauliche Aufklärung!
Mir gefällt 2 und 3 am besten
lg, Drea



Horst-Peter Traub, 1.01.2010 at 16:25h

Für alle die auch vor haben, sich einen Kopf zu besorgen: Sucht z.B. mal nach "Loutoff" bei Ebay. Die sind wirklich von gehobener Qualität. Wichtig ist es ein Exemplar mit Glasaugen zu nehmen - wegen der Reflexe. Perücken gibts dazu passend in allen Farben und Längen.

Gruß, Horst-Peter



Ushie Farkas, 1.01.2010 at 16:25h

FANTASTISCH - ich lerne immer was von Dir!
Gruß Ushie



Rolf Brüggemann, 1.01.2010 at 17:18h

Das ist interessant wie unterschiedlich der Kopf wirkt mit den verschiedenen Ausleuchtungen...weich bis markant alles dabei. Ich nehm es mir zu den Favoriten.
Dankeschön für die Arbeit ! lg.



hwb-grafie, 6.06.2010 at 14:00h

Danke für die anschaulichen Bilder
VG HWB



Claudia Feiertag, 23.08.2010 at 16:17h

Danke für die Erklärungen - sehr lehrreich. Habs mir auch zu den Favoriten gespeichert, um mich bei Gelegenheit mal am Rembrandt-Licht zu versuchen.

LG
Claudia



Sonja Grunbauer, 25.11.2013 at 9:28h

sehr gut und vielen Dank. hier kann ich meinen buddie's deine Arbeit von dir zeigen. Dazu auch total erstklassige Beschreibung. vielen Dank nochmals. gruss Sonja aus Cape Town


d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
Tags
Link/Embed

Link for the following services:




previous (5/17)next