This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a premium member now
 

vorher-nachher by tino-dietsche

vorher-nachher


by 

Post a new QuickMessage
27.04.2012 at 9:48h
, License: All pictures  by the senders.
Angeregt durch die beiden Beispiele von Reinhard Arndt und René Zuch habe ich auch mal ein vorher, nachher raus gesucht. Das Thema ist ja immer wieder sehr gerne diskutiert und man wird wohl kaum was finden wo die Meinungen mehr auseinander gehen. Für mich persönlich ist es immer wieder sehr spannend zu sehen, wie viel mehr man aus den eigenen Bildern noch raus holen kann. Teilweise ist die Arbeit innert Sekunden erledigt und in anderen Fällen benötigt man Stunden bis man am Ziel angekommen ist. Gibt hier ja ein paar absolute Profis was dies anbelangt und ich hoffe es gibt mal so einen Workshop der etwas näher an der Schweiz statt findet.

Mein hier gezeigtes Bild habe ich im Januar in Indonesien aufgenommen. Die Optimierung der RAW-Datei wurde ausschliesslich mit Adobe Lightroom 3 realisiert,

Gruss Tino

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





Sven Hewecker, 27.04.2012 at 10:00h

Ein sehr praktisches Beispiel, wie man mit relativ wenig Aufwand ein Bild optimieren kann. Ich bin bei der " durchaus legal- Partei ".
Schließlich und endlich ist auch die Naturfotografie eine Ausdrucksform, welche Kreativität, eigene Meinung und Geschmack beinhalten kann, darf und sollte.
Deshalb Pro zur EBV... und hier sollte ja auch immer Platz und ein Forum sein um experimentieren zu dürfen ;-))
LG aus HH
SVEN



Reinhard Arndt, 27.04.2012 at 10:31h

Auch dieses Beispiel zeigt, dass die Nachbearbeitung bei UW-Fotos fast immer unverzichtbar ist. Schon das Entfernen von Schwebeteilchen wertet ein Bild auf. Das Argument, UW würde es nun mal so aussehen, kann mich nicht überzeugen. Dann müssten wir auch auf den Einsatz künstlicher Lichtquellen beim Fotografieren verzichten. Wir bekämen dann zwar Fotos, die die UW-Welt so zeigen, wie wir sie wirklich sehen, aber die wären alle farbstichig, und niemand wollte sie betrachten. (Immerhin wären dann weniger Schwebeteilchen zu erkennen.) ;-)
VG
Reinhard
P.S. Im konkreten Fall hätte ich vielleicht sogar den grünen HG belassen - natürlich ohne Schwebeteilchen.



Raveman1967, 27.04.2012 at 21:09h

Ist natürlich einfacher wenn man das RAW-Format hat.
Kann mit meiner Knipse nur JPEG's machen und bin daher begrenzt.
Toll geworden!

Gruß
Wolfgang



Ute Niemann, 27.04.2012 at 21:33h

... auf jeden Fall gewinnt das Foto ernorm durch die Bea - und ich bin auch dafür, zu bearbeiten ohne zu verfremden.
Allerdings - und dafür ist dieses Foto auch ein gutes Beispiel - fehlt dem kleinen Bewohner einfach ein wenig an Schärfe und daher hat die Bea eben auch Grenzen.
Liebe Grüße - Ute



d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
  • 503 Clicks
  • 4 Comments
  • 0 times saved as favourite

  • NEX-5N
  • E 30mm F3.5 Macro
  • 30.0 mm
  • f16
  • 1/160
  • ISO 200
  • 0EV
Tags
Link/Embed

Link for the following services:




previous (27/341)next