This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a premium member now
 

M 106 by Josef Käser

M 106


by 

Post a new QuickMessage
5.02.2011 at 18:35h
, License: All pictures  by the senders.
Die Galaxie M106 in 22 Mio LJ Distanz und rechts daneben NGC 4248 29 Mio. LJ entfernt.
Dazu noch einige Galaxien im Hintergrund zu denen ich keine Angaben fand

Aufnahmedaten:
M 106
Datum: 1.01.2011
Ort: Weissenberge bei Matt, GL, 1250 m.ü.M.
Optik: Eigenbau - Newton, Lichtstärke 6.7
Öffnung, Brennweite: 306 x 2060 mm
Filter: ohne
Kamera: Canon EOS 20Da
Methode: mit Rauschunterdrückung (automatisch)
Bilder, Belichtungszeit: 7 Bilder, mit total = 4200 Sek. bei ASA 800,
Kameraauslösung: mit Timer Software (P. Knappert)
Nachführung ST4
Bearbeitung: DSS, Fitswork, Photoshop CS4
Montierung: Eigenbau

Nachdem sämtliche Feuerwerksraketen wieder zu Boden gefallen waren und auch wir im Kreise von Bekannten das neue Jahr begrüsst hatten, ging es ans Belichten bis zum Morgengrauen. Eine geplante 2. Serie in der darauffolgenden Nacht fiel leider dem höher aufsteigendem Nebel zum Opfer

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





zirl, 5.02.2011 at 19:09h

Hallo Josef,

wow da zeigst du ja super Details an M106. Die Nachführung ist für die große Brennweite super !!!

lG

Bernd



Helmut - Winkel, 5.02.2011 at 19:55h

Eine atemberaubend schöne
Galaxienaufnahme ist Dir da
von M 106 gelungen, lieber
Sepp! Ganz großes Kompliment!!

LG Helmut



Achim Reinhardt, 5.02.2011 at 20:39h

Du zeigst hier Objekte die ich wohl nie aufnehmen kann.Und das in einer Super Qualitaet.
v.g.
Achim



Ute K., 5.02.2011 at 21:19h

Galaktisch gut!
Unglaublich wie es an unserem Himmel aussieht, danke dass ich es jetzt auch mit bloßem Auge sehen kann :-)
lg, Ute



Bernhard F., 6.02.2011 at 0:31h

servus Josef,
eine riesige Darstellung der 106 er Galaxie.
Persönlich fehlt mir allerdings die Farbe...
Weißt du noch, welche größe dein Fangspiegel hat (Durchmesser) ?
vg bernhard



Hartmuth Kintzel, 6.02.2011 at 11:56h

In dem Maßstab bekommt man M106 auch nicht allzu oft zu sehen. Vor allem die winzigen Galaxien im Hintergrund habe ich so noch nicht gesehen.
Und das alles noch perfekt nachgeführt.
LG.
Hartmuth



Sebastian Lyschik, 6.02.2011 at 12:03h

Hallo Sepp, einfach nur gewaltig, schön das man auch mal eine solche Galaxie in dieser Auflösung zu sehen bekommt, ist ja nicht allzuhäufig. Die Details, wie Dunkelbänder sind schon gewaltig! Auch die Hintergrundgalaxien kommen toll rüber. Insgesamt ein tolles Objekt welches du fantastisch in Szene gesetzt hast! Echt Mist das es immer nur für so wenige Aufnahmen reicht, das kann einen echt fertig machen!

LG Sebastian



Josef Käser, 6.02.2011 at 19:19h

Danke für eure Anmerkungen.

Ganz 100% zufrieden bin ich mit dem Bild nicht. Bernhard bringt es auf den Punkt, es fehlt an Farbe. Aber ich bekomm einfach nicht mehr Rot von Sensor runter. Möglicherweise wären halt die nächsten zusätzlichen 7 Bilder noch das nötige Salz in der Suppe gewesen.
Was meistens gut klappt ist die Nachführung und es ist ein gutes Gefühl wenn man's einfach laufen lassen kann. Obwohl aus Urzeiten bleibt mir die ST4 als Autoguider, bis sie den Geist aufgibt, treu.
@Bernhard: Ich glaub es sind 80 oder 85 mm. Für visuell kan ich einen kleineren mit 50 mm einsetzen.

LG Sepp



Josef Käser, 6.02.2011 at 19:30h

@Wolfgang:
Gleich über NGC 4248 grenzt der Galaxienhaufen Zwicky 5032 an. Die etwas "difusen Sterne" dürften in Wirklichkeit Galaxien sein, leider hab ich dazu auch keine Angaben gefunden.

Fritz Zwicky ging übrigens in Glarus in der Schweiz zur Schule. Dieser Ort liegt ca. 20 km nördlich von meinem Beobachtungsstandort.
LG Sepp



Peter Knappert, 6.02.2011 at 20:28h

Hallo Sepp,
Super Aufnahme von M106 mit fantastischer Detailauflösung ! Auch der Bildauschnitt mit der kleinen Kantengalaxie ist gut gewählt !
Allerdings die Farbe... Ich darf Dir das ruhig sagen:
Bei M106 benötigst Du eine ganz ausgefeilte Aufnahmetechnik um im Zentrum der Gx die H-Alpha Teile sichtbar zu machen. Du müßtest zuerst mit einem 32nm engen H-Alpha Filter mindestens 25 Minuten pro Bild belichten. Da würden aber 4 Bilderr reichen. Dieses H-Alpha Bild müßtest Du dann dem Normalen Bild als L-RGB zuordnen. Diese Technik funktioniert mit der DSLR ganz hervorragend.
Meine M106 habe ich so gemacht:

LG Peter



Wolfgang WYY, 6.02.2011 at 20:49h

Hallo Josef,
trotz aller Umstände eine gelungene Aufnahme!!!
Gefälltm mir!
LG, Wolfgang



Josef Käser, 6.02.2011 at 21:04h

Danke Peter und Wolfgang zu euren Anmerkungen.
@Peter:
Ich hab mir natürlich deinen M106 schon genau angeschaut und mir ihn als Vorbild genommen. Deshalb bin ich mit meiner Version auch nicht so ganz glücklich.

Mit dem H-Alpha hast du dann lediglich die HII Wolken drauf nehme ich mal an?

Danke für den Tip. Vielleicht wird er mal von mir umgesetzt.

LG Sepp



Peter Knappert, 6.02.2011 at 21:43h

Hallo Sepp,
ja, mit einem H-Alpha Filter bekommt man die H-Alpha Wolken. Man muss nur dieses H-alpha Bild dann dem RGB Bild überlagern. Ist nicht besonders schwierig.
Aber ist auf Deinen CR2 Files wirklich kein H-alpha drauf ? Wenn Du möchtest, kann ich mir mal ein Rohbild anschauen. Also die Auflösung des Bildes (sieht man an den kleinen Sternradien) ist top !!!

LG Peter



Claus-Dieter Jahn, 7.02.2011 at 5:53h

wow! Du dringst hier in Gefilde ein,die in der analogen Ära nur Großteleskopen vorbehalten war.
Die Details und Nachführung sehr beeindruckend!
Wenn ich da an meinen Versuch denke mit 2m Brennweite....:-)
VG Cl.-D.



gaby klüber, 7.02.2011 at 16:59h

immer wieder beeindruckend.
es ist kein problem mehr(obwohl sicher aufwändig),so weit ins all zu blicken.
geschmacklich fehlt mir ein wenig brillianz in dem sonst so wundervollem foto.
lg gaby



Helmut Herbel, 7.02.2011 at 17:40h

Mensch Josef,
Super!! Sowas möchte ich auch mal fertigbringen, aber mit der BB haperts bei mir noch!
LG Helmut



Ruth U., 7.02.2011 at 18:35h

Eine ganze Galaxie, unvorstellbar, die muss riesig sein und die Entfernung, 22 Mio. Lichtjahre, das ist für mich unvorstellbar zumal Du sie so wunderbar fotografiert hast, als wenn sie ganz in der Nähe wäre, das Bild beeindruckt mich wieder sehr, genauso wie Deine Informationen dazu.
LG Ruth



Josef Käser, 7.02.2011 at 20:44h

Nochmals vielen Dank für eure Anmerkungen!
@Peter: Ja, ich lass dir gerne ein Rohbild zukommen (und weiss schon jetzt, dass ich den M106 dann kaum mehr wiedererkenne:-))
@Claus Dieter: Wenn die Bildbearbeitung so klappen würde wie die Nachführung, dann wäre es nicht übel.
@Gaby: Die Brillanz lässt sich nicht einfach herzitieren:-)
@Helmut: Das mit der BB kenn ich nur zu gut. NGC 2359 ist zum Knacken doch um einiges kniffliger als dieser Messier.
@Ruth: Diese Distanzen und Grössen sind für uns Menschenkinder absolut nicht fassbar, das lässt sich einfach nicht ändern. Auch den besten Astronomen wird's nicht anders gehen.

LG Sepp



bifoto (Andreas Biwersi), 26.04.2013 at 21:52h

Äußerst Beeindruckend, ich Staune, ob da Gerade einer in unsere Richtung schaut?

Lg Andreas



d1w.gifTo leave a comment please register first


 
Information about the photo
  • 759 Clicks
  • 19 Comments
  • 0 times saved as favourite
Tags
Link/Embed



previous (14/101)next